Was kocht/esst ihr heute?

  • Weihnachtsmarkt lassen wir dieses Jahr auch mal aus. Daher heute vom Mittelaltermarkt inspirierte Rahm-Fladen. Dann aber Rot- statt Glühwein ;-)

  • ich mag Kabeljau sehr gerne, in jeglicher Zubereitungsart. Auch gerne in einem Sud aus Essig, Lorbeer und Piment gekocht. Ist ein toller Fisch !

  • Gestern: Mont d'Or aus dem Backofen. Die Premium-Variante des Ofenkäses. Vorher in der Mitte etwas vom Käse herauslöffeln, das Loch mit Weißwein füllen, Pfeffer auf den Käse und mit Knoblauchzehen spicken. Bei 220 Grad in der Schachtel (Alufolie drum) in den Ofen, bis der Käse gebräunt ist..


    Dazu französischer Schinken, französische Salami, Cornichons und Pellkartoffeln. Und der Weißwein. Herrlich.

  • Ich kenne passend zum Thema Knoblauch auch ein schönes Gericht (eines unserer Weihnachtsessen), das heißt „Arista di Maiale al forno“.
    Es handelt sich um ein großes Stück Kotelett mit Knochen, was mit Knoblauch und Rosmarin gespickt und mit Salz, Piment und Olivenöl eingerieben und im Backofen gegart wird. Kartoffeln, Möhren und Fenchel werden später mit in den Topf geworfen und im Bratensud mitgegart. Das schmeckt einfach himmlisch!

    Es soll tatsächlich Menschen geben, die keinen Knoblauch mögen. Unvorstellbar!

  • Bohnen Buddystyle. Gewürfelten Speck anbraten, Paprikapulver dazu und kurz mit anrösten, mit wenig Flüssigkeit ablöschen, dann eine Dose Five Beanz drauf. Stilecht mit dem Holzlöffel direkt aus der Pfanne :sabbern:

  • dieses jahr bin ich erstmalig verantwortlich für die hochzeitssuppe am 1.weihnachtstag. also vorgestern ne brühe mit suppenhuhn, hoher rippe vom rind, markknochen und all dem wurzelgemüse und gewürzen angesetzt und 6 stunden auf dem herd gelassen.. gestern die erkaltete brühe entfettet und mit eiweiß geklärt. jetzt weiß ich , warum das manche als flüssiges gold bezeichen.

    gestern gabs schon ne art probesuppe, die von der hochzeitssuppe aber weit entfernt ist. es war noch lauch und karotten von der brühe über, der erstversuch vom eierstich kam auch mit rein. nur der spargel, der sich seit ca 4 jahrden in der tiefkühltruhe versteckt hat, hab ich nach dem kochen weggelassen. die probemettbällchen sind auch ausbaufähig, nur mit reinem türinger mett ist das nicht so der börner...


    lange rede, kurzer sinn: heut gibt es hühnerfrikassee aus den resten von dem suppenhuhn, alllerdings mit nem fertigen geflügelfound. ich werde nen teufel tun, diese geile brühe für ein alltagsgericht zu verschwenden.

  • Heute Abend unser alljährliches Bœuf Bourguignon essen. Das Bœuf habe ich bereits gestern gekocht. Vorweg gibt es ausfrittierte Lachsröllchen an einem Gurkensud, als Abschluss dann ein Schoko Parfait mit weihnachtlich angemachten Mandarinen.