Stimmung und Drumherum bei den 96-Pflichtspielen

  • Was haltet ihr denn davon die werten Herren einfach mit Anträgen zuzubomben. Also jeder hier stellt mal eben 10 Anträge auf irgendwelche Sprüche und Palakate.

  • Auf der Pseudopodiumsdiskussion wurde mir versprochen, dass man bei diese neuen Kontrollen "verbessern" möchte. Schade, war wohl wieder ein leeres Versprechen.

  • Zitat

    Wie die Interessengemeinschaft Rote Kurve mitteilt, liegen ihr mittlerweile über 40 Spruchbänder vor, die der Verein für das Heimspiel nicht genehmigt hat

    Zitat

    Die überwiegende Mehrheit der Banner ist jedoch keineswegs beleidigend. Zwar finden sich dort auch grenzwertige Anspielungen auf den Hannoveraner Serienmörder Fritz Haarmann, mehrheitlich sind dort jedoch harmlose Aussagen wie „Gegen Rangnicks Brauseclub!“, „Filiale Leipzig schließen!“ oder „Mateschitz Österreichs Sportler des Jahres – im Geld zählen“ zu lesen.

    Fanzeit.de berichtet über 40 abgelehnte Banner, mit teilweise völlig harmlosen Inhalten. Das kann doch alles nicht mehr wahr sein.


    (ich kann den Link leider grad nicht ordentlich einbetten https://fanzeit.de/hannover-96…er-gegen-rb-leipzig/37063 )

  • Also ich finde unter dem link nur sehr sehr wenige "harmlose" Banner. Die meisten sind einfach nur ätzend und auch ich möchte sowas nicht im Stadion sehen.

  • Um Gottes Willen. Einmal probiert. Ungefähr ein Schnapsglas voll. Hat Bis heute gereicht.
    Aber schon mal drüber nachgedacht: es ist wie bei McDonalds keiner geht hin aber es ist immer voll.
    Oder bei der bild: keiner kauft sie aber alle wissen was drin steht.

  • Peter Rossberg ( BILD ) trifft es auf seiner Facebookseite mal wieder ganz gut....


    Hannover 96/ Banner-Verbot


    Wir hatten das Thema vor dem letzten Heimspiel schon, aber Hannover 96 scheint bei der Zensur (anders kann man es nicht nennen) von Bannern noch mal eine Schippe drauf zu legen. Einige werden vielleicht anführen, dass das ein Randthema sei und nur wenige Betroffene berührt. Ich glaube aber, dass die Kausalität im Vorgehen von Hannover 96 bei diesem Thema sehr viel von dem widerspiegelt, was den ganzen Verein spaltet.
    Als der Verein die Banner-Kontrolle einführte, sprach man von einer strafrechtlichen Relevanz, die diese Banner haben sollten, um sie im Vorfeld zu untersagen. Beim letzten Heimspiel konnte man an dieser Anwendung schon Zweifel haben.
    Laut der „IG Rote Kurve“ wurden zu morgen über 40 Banner verboten. Unten findet ihr eine kleine Auswahl. Ganz klar, über Geschmack oder Originalität lässt sich absolut streiten bei einzelnen Schriften. Aber wenn der Verein von einem strafrechtlich relevanten Rahmen als Maßstab spricht, dann sollte auch nur dieser gelten. Und mir fällt es schwer, diesen bei den allermeisten zu finden.
    Auch wenn es nur um Banner geht, es wirkt wie dieselbe Willkür oder Selbstverständlichkeit des eigenen Handelns, die so viele interessierte Fans monieren und seit Jahren beklagen. Gerade im Hinblick auf die bevorstehende Podiumsdiskussion halte ich dies erneut für ein absolut falsches Signal des Vereins.


    Und so durchschaubar: es Ordnung kein Zufall sein, dass viele der untersagten Banner einen Bezug zu RB Leipzig haben. Man muss wissen: bei der DFL-Sitzung vor einer Woche war nach meinen Infos Oliver Mintzlaff, Geschäftsführer bei RB Leipzig, der einzige Ligavertreter, der ans Mikro ging und in einem Wortbeitrag Solidarität für Martin Kind bekundete. Da drängt sich natürlich der Eindruck auf, dass man sich nun mit den verbotenen Bannern revanchieren möchte. Kann man ja machen, aber hat dann halt nichts, aber auch rein gar nichts, mit den selbst auferlegten Bestimmungen zu tun.


    https://www.facebook.com/PRossbergBILD/posts/931974160316977

    Einmal editiert, zuletzt von 30916 ()

  • ein banner reinzuschmuggeln, sollte ja nicht das problem sein. was passiert denn, wenn ein nicht genehmigtes banner gezeigt wird? wirklich verfahren mit stadionverbot und allem drum und dran?

  • Also ich finde unter dem link nur sehr sehr wenige "harmlose" Banner. Die meisten sind einfach nur ätzend und auch ich möchte sowas nicht im Stadion sehen.


    "Wie war es so in Frankfurt, Martin?",
    "Hörgeräte, Energy Drinks und ganz viel Kohle: Was hat das mit Fussball zu tun?" und
    "Hopp, Kind und Matteschitz für den Fussball nur ein schlechter Witz"


    Wer dermaßen Harmloses untersagt, kann nur auf Konfrontation aus sein.

  • Idee:
    Alle tragen T Shirts drunter mit einem Buchstaben...so dass wir irgendwie genug von allen haben. Dann ziehen wir sie aus und halten die hoch und bauen so die Banner nach. Capo dirigiert.
    Wir sind in Bewegung und langweilen uns nicht und die FckKGaa kann uns mal mit ihrem NordkoreaStyle

  • Es geht doch gar nicht mehr um irgendwelche Botschaften auf scheiss Tapeten. Ob man jetzt noch irgendwas aus Tshirts oder Einzelbuchstaben zusammenstellt, alles Latte.
    Das kann nur noch groß gelöst werden durch massiven Druck von außen.

  • Das denke ich auch!
    Wo sind wir denn hier inzwischen gelandet?


    Das ist Machtmißbrauch per Excellence,
    es geht rein darum unerwünschte Meinungen von Kapitalseite her zu unterdrücken...Staat im Staate oder was?

  • Gut, dass wir eine funktionierende Presse am Ort haben, mit Journalisten, die ihre Aufgabe noch ernst nehmen und sich ihrer Verantwortung für die Meinungsbildung bewusst sind.

  • Gut, dass wir eine funktionierende Presse am Ort haben, mit Journalisten, die ihre Aufgabe noch ernst nehmen und sich ihrer Verantwortung für die Meinungsbildung bewusst sind.


    Aber aber, Du hast wohl das Credo der Madsackschen Sportjournalisten vergessen:


    „Aber auch eine kritische Auseinandersetzung bildet einen festen Bestandteil unserer Arbeit. Nachzufragen, wenn unzufriedene Stimmen im Vereinsumfeld aufkommen, Hintergründe und Ursachen zu beleuchten.“


    Guckst Du hier

    Einmal editiert, zuletzt von 94-95-96 ()