Stimmung und Drumherum bei den 96-Pflichtspielen

  • Die Stimmung bei 96-Heimspielen ist weiterhin fürn Arsch.

    Hinzu kommt: wenn der Gegner mit einem motivierten Haufen am Start ist hört man Ihn mittlerweile Ecke West/Nord

    lauter als die Heimkurve.

    Ja, das fällt mir auch schon seit Jahren auf. Es reicht manchmal eine überschaubare Gruppe Gäste, um eine ordentliche Lautstärke ins Arena-Rund zu schicken . Habe schon mal darüber nachgedacht, ob es ggf bauliche Gründe gibt, zB dass der Gästeblock so liegt, dass durch Dachkonstruktion oder was auch immer gerade von dort der Schall besonders gut weitergetragen wird.... Aber :ahnungslos:, ich bin auch kein Akustiker...

  • In der Tat ist die Dachkonstruktion dafür hauptverantwortlich, da die passend in der Ecke abfällt und das ganze akustisch gut weiterträgt.

    Mit ein Grund, warum unser Gästeblock regelmäßig zu den besten gezählt wird...eine ganz tolle Auszeichnung :|

  • Und ich dachte es liegt daran, dass wir als trostloser Absteiger in allen Belangen immer weiter absteigen und Osnabrück derzeit so ungefähr das Gegenteil verkörpert und ziemlich heiß war auf die Rückkehr in Liga 2, inkl Auswärtsspiel mit Top Erreichbarkeit und quasi unendlichen Verfügbarkeit von relativ preiswerten Tickets, so kann man sich täuschen, es liegt am Dach...

  • Stellt euch vor, die Ultras unc Co. hätten ihren Stimmungsblock im Bereich W19. Der Schall würde durch das Dach über der West besser verarbeitet werden. Das ist auch der Grund warum der Gästeblock oftmals lauter ist als der Heimbereich, da ebendieser fast unter dem Westdach liegt. Unser Supporterblock geht ja eher in Richtung Ostkurve. Daher die Diskrepanz. Hört sich merkwürdig an, ist aber tatsächlich leider so...

  • Also ich habe gerade auch nicht so viel Bock auf Ultra gelenkten Support. Ein paar andere um mich rum auch nicht.


    Fand Osnabrück nicht so laut, da war viel Totentanz, bis auf das Schlussviertel was wohl ritualisiert ist.