• Ich weiß, hat Tobias schon gemacht, und ich sehe das auch so: Wäre der Fußball nicht so arrogant, könnte er sich so viel Gutes von anderen Sportarten abschauen. Hier wäre der Hockey-Sport die passende Vorlage. Ball am Fuß im Schusskreis: kurze Ecke. Absicht, angeschossen, in Laufbewegung, alles egal.


    Radikal wäre natürlich die Einführung einer kurzen Ecke beim Fußball, aber das braucht es gar nicht. Dann gibt es eben ein paar Elfer pro Spiel, so what? Das würde nach einer Eingewöhnungszeit auch weniger werden, weil sich die Verteidiger besser darauf einstellen. Aber Hauptsache, die Ermessensauslegung wird Richtung Null reduziert.

  • Für Stefan Effenberg "war das kein Handspiel. Da gibt es keine Diskussion." und er findet, dass das "die vielleicht beste Schiedsrichterleistung im ganzen Turnier" war. :engel:

  • Effenberg ist auch voll der stänkernde Pissstiefel.


    Das macht der schon per se nur,um zu provozieren. Er als Experte hat ja auch eine klare Niederlage vorausgesagt

  • Die einfachste Regel wäre Hand ist Hand, also auch selbst angeschossen, angeköpft, irgendein Abpraller, egal ob vom eigenen Mann usw. Wird genug Szenen auch heute gegeben haben wo irgendwas davon passiert ist.

    Kann man gerne so regeln, dann darf es dafür aber nur noch einen indirekten Freistoß im Strafraum geben. Elfmeter nur noch bei Fouls.


    Da kann man sogar über Rot nachdenlen, da er ihm eigentlich ins Gesicht schlägt.

    Naja, wenn du dafür Rot geben willst, dann ist aber Kimmich gegen Cucrella zwingend (Dunkel)Rot, oder?

  • Ich bin weiterhin hin- und hergerissen beim vermeintlichen Elfmeter. Subjektiv für mich ein klares Ding und somit Elfmeter. Aber ich kann die Einwände mit fehlender Spannung im Arm, etc. zumindest nachvollziehen, auch wenn ich dennoch zu einem anderen Ergebnis komme. Ich kann mir aber vorstellen, dass das in der kruden Logik der aktuellen Regeln am Ende wirklich keiner war.

    Weiterhin unverständlich für mich ist, dass ein Schiedsrichter sich das nicht persönlich anschaut, wenn der VAR sich schon meldet. Da bleibt dann ein bitterer Nachgeschmack.

  • Ich bleibe dabei. Der Abwehrspieler daneben verschränkt die Arme hinterm Rücken, damit das nicht passiert. Dieser aber geht mit beiden Armen ausgestreckt in die Bahn, der andere Arm geht hinter den Rücken, der den Weg versperrende nicht. Für mich sollte sowas Elfmeter geben. Weil man das als Abwehrspieler anders lösen kann.