Timo Hübers

  • Es ist so typisch 96, nein, typisch Kind, dass als neues "Konzept" ausgegeben wird, eine junge, entwicklungsfähige Mannschaft zusammenzustellen und einem jungen Spieler aus den eigenen Reihen, der nicht nur Leistungsträger ist, sondern der sich obendrein komplett mit dem "Verein" identifiziert, dazu noch intelligent und sympathisch ist, der meiner Meinung nach im Gegensatz zu Waldemar Anton und Dominik Kaiser eine Ausstrahlung hat, die ihn fürs Kapitänsamt (gerade in einer überwiegend jungen Mannschaft) geradezu prädestiniert, nicht mit allen Mitteln gehalten werden soll.


    Und für diesen Spieler wird sich von dem dusseligen Vorsitzenden anscheinend weder finanziell gestreckt, bis es wehtut noch wird ihm die öffentliche Wertschätzung zuteil, die er verdient.


    Weil der in aller Öffentlichkeit irgendwelche beknackten Gehaltsobergrenzen genannt hat. Oder weiß der Teufel, warum.


    Als hätte er sich je länger als ein halbes Jahr an den Blödsinn gehalten, den er ohne Unterlass ungefragt absondert.

    Einmal editiert, zuletzt von bjk ()

  • An Timo #Hübers sind laut #NP der PSV Eindhoven, AZ Alkmaar,, Werder Bremen, Hertha BSC, Union Berlin, der 1. FC Köln und Schalke 04 interessiert. In den Verhandlungen mit #h96 gehen die Vorstellungen beim Gehalt zu weit auseinander.


    Laß mal die Hälfte der genannten nur Spekulation sein. Irgendeiner wird das Rennen machen.

    Und selbst S04 hat bessere Perspektiven als 96.

    Die bieten 480.000 pro Jahr... da sollte 96 mithalten können.

  • Er verdient bisher nach SPORTBUZZER-Info 40.000 Euro plus 5.000 Euro Siegprämie. Heißt: Gewinnt 96 zweimal hintereinander, hätte Hübers mit dem neuen Vertrag weniger Einnahmen als zuvor.



    [Aluhut auf] Ist es möglich, dass der Kader hier Jahr für Jahr absichtlich schlechter gemacht wird, damit Kind weniger Punkteprämien zahlen muss? [/Aluhut ab]

  • Planungssicherheit! Siege kommen immer so unerwartet, liefern keine Garantie, dass man in der Fernsehgeldtabelle aufsteigt, geschweige denn auf einen Europapokal- oder Aufstiegsplatz gelangt und sind daher teuer erkauft. Dann lieber unerfolgreich im unteren Drittel der Tabelle dümpeln und die Prämien sparen.

  • Kind hat halt dazugelernt. "Damals" wurde klar, dass "man" beim tingeln über die europäischen Dörfer keinen Gewinn einstreicht, wenn man Punktprämien auslobt. "Erfolg" ist quasi kontraproduktiv gewesen - wurde ergebnissabschließend analysiert.

  • Weil Martin nie die Liebe für sein Engagement erfahren hatte, die er seiner Meinung nach verdient hätte, trocknet er Hannover 96 aus und lässt es absichtlich sterben.

  • Bauen wir den neuen Kader um Kaiser und Falette herum. Dann langfristig und spätestens in 2-30 Jahren sind wir wieder erstklassig.

  • Muroyas Lieblingself (von der offiziellen 96-Homepage)

    Zitat

    Lieblingsteamkollege: Natürlich mache ich sehr viel mit Genki, der mir gerade am Anfang sehr viel geholfen hat. Aber auch mit Timo Hübers habe ich guten Kontakt. Er ist ein guter Junge, kommt häufig auf mich zu und spricht mich an.

    Ja, es wird schon einen Grund haben, warum man mit Hübers seit Monaten verhandelt und noch nicht langfristig verlängert hat. Nur sehe ich ihn vielleicht nicht. Der Typ Hübers ist sehr wichtig für die Defensive und die mannschaftliche Geschlossenheit. Die spielerische Qualität könnte man noch hinzunehmen, wenn es nicht schon unverständlich genug wäre, so ein Laientheater über die Presse zu veranstalten.


    Erst die Ansage, dass die neue fiktive Gehaltsobergrenze fix sei und im nächsten Artikel wird das erste Verlängerungsangebot schon deutlich über dem Cap angesetzt. Kurzweilig ist es ja vielleicht, wirklich Spaß macht es trotzdem nicht.

  • Twitter


    Martin Kind glaubt an die Verlängerung mit Timo Hübers. Nach einem Gespräch mit ihm sagt er: "Bin optimistisch. Mit ihm werden wir zu einem fairen Ausgleich kommen."



    Wenns nicht Kind wäre der sich da geäußert hätte könnte man sich als Fan ja freuen.

    Da er sich sportlich/personell, quasi von Amtswegen, permanent irrt dürfte der Weggang von Hübers fix sein.

  • Er hat Hübers zumindest erklärt, dass die Situation auf Schalke aus ordnungspolitischer Sicht inakzeptabel ist und er nicht zu so einem Verein wechseln sollte.

  • Ich bring mal den HSV ins Spiel. Defensive ist nicht wirklich bundesligatauglich bei Hamburg und Hübers würde da gut in die Mannschaft reinpassen - sofern sie denn aufsteigen?!?! Wenn ich er wäre, würde ich nicht bei 96 bleiben, da ich als Profi in der Bundesliga spielen möchte, um mich mit Bayern, Dortmund etc. zu messen. Und einmal im Leben Lewa oder Haaland abgrätschen :)