André Breitenreiter

  • Also dass der Trainer bei der vermeintlich wichtigsten Sitzung für die Kaderplanung nicht mit dabei war und gleichzeitig angeblich schon zwei neue Trainer kontaktiert wurden, lässt doch aufhorchen.
    Und Trainingsauftakt am 28.12.? So hat der neue Trainer ein paar Tage mehr Zeit seine neue Mannschaft kennenzulernen bevor es ins Trainingslager geht.
    Nichts genaues weiss man nicht. Aber irgendwie macht das doch (wieder mal) einen komischen Eindruck.


    Meiner Einschätzung nach, reicht ein Trainer. Warum zwei?
    Gibts ne Quelle?
    Ich bin dafür mit Breite auch in die zweite Liga zu gehen.

  • Wieso kostspielig?
    Wie teuer das wird hängt doch davon ab, was der neue Trainer kostet. Die Kosten für AR sind ja fix, also Sowieso-Kosten.
    Und Trainer waren eigentlich immer günstiger als Spieler. Kosten ja zumeist auch keine Ablöse.
    Halte das Argument für Blödsinn.

  • Naja du bezahlst dann 2 Gehälter über einen längeren Zeitraum, ist dann schon mal ein Spieler weniger den du verpflichten kannst.

  • Ja klar, aber machbar. Ich meine das in Bezug auf den Gesamtetat. Denken wir mal an Stendel. Der war sicher billiger als die meisten Spieler.


    Ich will darauf hinaus, dass es in keinem Verein einen finanziellen Grund gibt, an einem Trainer festzuhalten. Gerade in der Vergangenheit wurde in der Buli vielen jungen Trainern eine Chance gegeben, die sicher deutlich weniger verdient haben als viele unsere Spieler.

  • Aber holt man in der jetzigen Situation nen Newbie? Oder doch eher bekannte Qualität die kostet?
    Natürlich könnte man Breite kicken und Dabrowski befördern.


    Letztendlich darf so eine Entscheidung nicht am Geld hängen und wird sie auch nicht wenn man nicht schon den Insolvenzverwalter im Haus hat. Ist ja auch nur NP-Spekulatius.

  • So meine ich das ja. Es gilt weiterhin der uralte Spruch: Es ist immer noch billiger den Trainer auszutauschen, als die ganze Mannschaft.


    Vielleicht, wenn man gaaanz viel Glück hat, findet ein neuer Trainer den richtigen Stellknopf.
    Sehr unwahrscheinlich, ich weiß. Aber noch unwahrscheinlicher ist es, dass AB ihn findet.

  • Schon wenn ich hier zum Thema eventueller neuer Trainer "bekannte Qualität, die kostet" lese, kriege ich Angst. Auch wenn ich lese, dass man mit Breitenreiter weitermachen will, gleichzeitig einen wie Gisdol, der ja nun wirklich nichts gerissen hat, kontaktiert hat (und das auch schon wieder sofort bekannt wird), dann zeigt mir das, dass es noch schlimmer kommen wird. Uns es IST ja schon schlimm.

  • Wieso kostspielig?
    Wie teuer das wird hängt doch davon ab, was der neue Trainer kostet. Die Kosten für AR sind ja fix, also Sowieso-Kosten.
    Und Trainer waren eigentlich immer günstiger als Spieler. Kosten ja zumeist auch keine Ablöse.
    Halte das Argument für Blödsinn.


    Bin ganz bei dir, martin.
    Was verdient denn so ein Trainer im Jahr ? Laut Ran.de irgendwo so zwischen 1 Mio und 1,5 Mio im Jahr.
    Wenn man nun einen 6-Monatsvertrag bis zum Saisonende macht ( mit Option, wenn die Klasse gehalten wird), wären das ein halbes Jahresgehalt, also zwischen 500.000 und 750.000 plus Nebenkosten. Lass es für das halbe Jahr 1 Mio sein.
    Welchen Spieler möchte man denn für 1 Mio verpflichten, der zur Problemlösung beitragen kann ??

  • Wahrscheinlich steht Heldt für das gesamte Rettungspaket mit 3-4 Spielern so wenig Geld zur Verfügung (ich schätze mal mutige 6-8 Mio im Vorgriff auf die nächste Saison), dass da 1 Mio prozentual tatsächlich eine Menge ausmacht.


    Was aber freilich nichts daran ändern wird, dass man in der Rückrunde nach reiflicher Analyse den Trainer dann trotzdem wegen Erfolglosigkeit feuert.


    Solange Kind noch die Preisliste für Bundesligisten von 1997 (Matrize, blau verwaschene Schrift, riecht nicht mal mehr nach Alkohol) als Grundlage seines Handelns sieht, wird sich da auch nix ändern.
    Eher wird dann noch mal der SpoDi gewechselt (Neuaufbau 2. Liga, weil Wiederaufstieg ist alternativlos) und der Abstieg bejammert, weil das ohne 50+1 niemals passiert wäre, da es sofort Investoren gegeben hätte, die sogar zweistellige Millionenbeträge investiert hätten, von denen man 3-5 Spitzentransfers zu je 3 Mio. hätte tätigen können.

    Einmal editiert, zuletzt von Autokrat ()


  • Gegenfrage: Welcher Trainer lässt sowas mit sich machen? Es ist ja nicht so, dass jeder Trainer neben seinem Telefon sitzt und wartet, dass 96 endlich anruft. Da kann man sich seinen guten Ruf in Deutschland auch ziemlich schnell mit zerstören, siehe Schaaf. Warum sollte ein Trainer also einen Halbjahresvertrag akzeptieren? Das machen dann nur die ganz verzweifelten, die hier ohnehin niemand will (Neururer et al.).

  • Es gibt hier nur 18 Erstligaarbeitsplätze zu vergeben. Für die meisten Trainer fallen aber schon einmal Vereine im oberen Viertel der Tabelle weg......
    Oder anders ausgedrückt, wenn selbst die Hamburger einen Trainer finden, wird uns das auch gelingen ;)


    Edit:Wenn das noch nicht reicht, nimm die Karriere von Keller etc.
    Am Ende sind die froh, noch eine Chance zu bekommen.

    Einmal editiert, zuletzt von martin ()

  • Das mag sein. Sieht naturgemäß jeder anders. Ändert aber nichts an der Grundaussage, zumal in Hamburg aktuell ja auch kein Bedarf besteht.

  • Ich kann zu 0% erkennen, was ein Trainerwechsel bringen soll. Hannover 96 hat momentan überhaupt keine Strahlkraft, hier muss an der Struktur


    (Kind weg - neue Denker und Wege, neues Marketing) gearbeitet werden, auch damit wieder Spieler zu uns kommen. Apropos Spieler: Es muss viel


    mehr Geld in die Hand genommen werden, wenn man im Wirtschaftszweig Bundesliga eine Rolle spielen will. Gottseidank müssen wir als gewöhnliche


    Fans diese Dinge nur aus der Entfernung betrachten, weil wir so richtig gar nichts beeinflussen können.


    Also: Zurücklehnen und die Show genießen, das Jahr zweite Liga wird dann auch wieder Spaß machen, weil wir oben mit dabei sein werden. Der arme


    Herr Breitenreiter wird dann allerdings bereits gegen den nächsten Kandidaten ausgetauscht worden sein, der dann wieder anderthalb Jahre durchhält,


    bis er zum Schuldigen erklärt wird. irgendwie auch lustig.

  • Also ich verfolge das Geschehen schon seit Jahrzehnten! Ich habe da 0% Hoffnung, dass durch den Gang in die 2. Liga alles schön wird (mit oder ohne Austausch bisheriger Strukturen).
    Dieser Mythos hält sich erstaunlicherweise auch schon seit Jahrzehnten, und nicht nur in Hannover.

  • Sollten wir nächstes Jahr zweite Liga spielen (ich gehe eher von Regionalliga aus), würden wir aber vermutlich nicht mehr oben mitspielen.