Fahrräder und Zubehör

  • Ich stelle mir vorn eine Lampe vor, mit zusätzlichem USB-Ausgang. Der Schalter darf dann über drei Stufen verfügen: Aus, USB, Licht.


    Gibt es sowas in einfach, oder muss man ein extra E-Werk haben?

  • Danke!


    Das Axa-Ding klingt nach nix, aber der B&M klingt sehr gut. Obwohl ich die Lichtleistung etwas übertrieben finde.

  • Ja, zwischen 70 und 90 Lumen Lux. Ich glaube, ich leuchte derzeit mit 20 vor mir her. So viel mehr brauche ich eigentlich nicht.

  • Ich würde gerne meine Funzel vorne am Rad durch eine zeitgemäße nabendynamobetriebene LED-Lösung ersetzen. Nun habe ich die Busch & Müller

    Lumotec IQ Cyo Premium im Blick. Die gibt es auch als Variante mit Tagfahrlicht. Nun interessieren mich eure Erfahrungen mit Tagfahrlicht. Blendet man damit andere und zieht sich Unmut zu oder ist das nicht der Fall?


    Und hat schon Mal jemand selbst so eine Lampe vorne getauscht? Wenn ich das richtig sehe, ist da nichts zum Stecken der Kabel, sondern ich muss das alte Kabel abschneiden (verläuft bei mir im Rahmen) und das neue ebenfalls und dann eine Verbindung herstellen (löten und dann mit Schrumpfschlauch isoliereb). Zumindest wenn man nicht alles neu verkabeln will und das will ich gerne vermeiden. Bekommt man das (entsprechendes Werkzeug vorausgesetzt) selbst hin oder dann doch eher Fachhandel? Oder übersehe ich eine ganz einfache Möglichkeit?

  • Fahre immer mit Licht (normal, also Vollbeleuchtung). Wenn es richtig eingestellt ist, sollte das mit dem Blenden kein Problem sein. Vor allem am Tage nicht, da das Umgebungs- / Tageslicht ja dafür sorgt, dass der unterschied nicht zu groß ist.

  • Ich habe mal eine Lumotec montiert, da musste ich nichts löten. Ist das Kabel am Dynamo nicht einfach nur geklemmt? Leider kann ich mich nicht mehr erinnern.

    Als Lötalternative wären Quetschverbinder eine Möglichkeit, die sind bereits isoliert und es gibt sie auch mit Schrumpfschlauch mit Innenkleber. Dafür brauchst Du allerdings eine passende Presszange.

    Das mit dem Tagfahrlicht halte ich auch für Spielerei, denn die Leute, die mit ihrem Scheinwerfer blenden, haben ihn entweder falsch eingestellt oder er ist nicht StVZO-konform.


    Übrigens: Fahrräder und Zubehör :anmachen:

  • Danke für den Hinweis auf das andere Thema und die Ermutigung, Es war tatsächlich ganz einfach. Der Naben-Dynamo hat eine "Aufnahme" für abisolierte Kabel. Ist also extra so vorgesehen. Nur direkt an der Lampe gab es einen Unterschied zu vorher. Während das vorhandene Kabel direkt in die Lampe führte, führte aus der neuen Lampe bereits ein kurzes Kabel heraus. Das ließ sich aber einfach mit dem am Rad vorhandenen verbinden. Das führt jetzt nur dazu, dass insgesamt etwas "mehr" Kabel vorhanden ist, aber das ist verkraftbar. Habe versucht, die Verbindung mittels beigelegtem Schrumpfschlauch zu schützen, aber das ist mir nur so leidlich gelungen. Dicht ist da vermutlich nix, aber trotzdem werde ich die Verbindung nicht mehr ohne weiteres lösen können. :kopf:


    Egal. Neue Frage und zwar an die Allwetter-Fahrenden: Welche Lösung habt ihr zum Regenschutz der Schuhe? Keine? Wechselt ihr Schuhe? Oder nehmt ihr einen Überschuh?


    PS: In meinem Überschwang habe ich auch direkt ein neues Rücklicht besorgt und installiert. Faszinierend, was es inzwischen so alles gibt: Bremslicht fürs Fahrrad (Verlangsamung wird über den Naben-Dynamo erkannt). Habe dann aber doch die normale Variante genommen.

  • Okay, das war wohl nix. :D


    Dann eben die nächste Frage: Ortlieb Classic oder Vaude Aqua? Nach langer Lektüre diverser Bewertungen weiß ich noch immer nicht, was ich will. Gibt es hier Nutzer eines der beiden Modelle?

  • Kenne nur die Vaude, und damit seeeehr zufrieden! Praktisch, stabil, Wasserfest, abnehmbar mit einem Griff um damit einzukaufen oder was auch immer

  • Egal. Neue Frage und zwar an die Allwetter-Fahrenden: Welche Lösung habt ihr zum Regenschutz der Schuhe? Keine? Wechselt ihr Schuhe? Oder nehmt ihr einen Überschuh?

    Oh, Antwort gar nicht gepostet. Ich ziehe meine Gore-Tex-Wanderschuhe an. Überschuhe gibt es meines Wissens nur für Klickpedale. Ich fahre Plattformpedale, da wären die Überschuhe sehr schnell kaputt.

    Allerdings fahre ich offenbar selten zeitgleich mit prickelpit96 Fahrrad. In der Regel ist es trocken.


    Wer viel (bei Nacht abseits von Straßenlaternen) und ein Fahrrad ohne Dynamo fährt, dem kann ich übrigens die Lupine SL empfehlen. Der Preis ist jenseits von gut und böse, die Qualität allerdings auch. Eine klarere Grenze eines Lichtkegels kann es nicht geben und die Fernlichtfunktion ist der Hammer. Dazu eine absolut gleichmäßige Ausleuchtung. Das Abblendlicht kommt auf den Fotos der Herstellerseite absolut realistisch rüber, das Fernlicht ist sogar noch heller als es dort (höhö) scheint.

  • Ich hätte Bedenken, dass das Halteband und alles vom Überschuh, was sich unter der Sohle befindet, bei mir relativ schnell kaputtginge. Die Aussparung vorne ist bei diesen Vaude-Dingern zwar relativ groß, aber dass das reicht, wage ich zu bezweifeln.


    Außerdem steht in den Rezensionen, dass sie beim Abstützen mit dem Fuß vorne schnell durchlöchert sind. Für mich wäre das vermutlich nichts.

  • Kann ich verstehen, die Bedenken habe ich auch. Andererseits sind auch viele Leute zufrieden und ich muss auf meiner üblichen Strecke recht wenig absteigen und meine Pedale ist recht plan. Bei eBay ist ein Paar derzeit für 10 Euro zu bekommen; das ist mir mal einen Versuch Wert.

    Sexy sehen die aber nicht aus...

    Bei der Regenhose fällt das dann auch nicht mehr ins Gewicht. Und zum Glück fahre ich morgens inzwischen in der Regel im Dunklen. :D