Michael Esser

  • so hab ich es auch gesehen, zumal der Ball sich deutlich senkt. Der hätte irgenwo ins Nichts gefaustet, auch wenn Schindler den Ball nicht erwischt hätte.

  • Man hat am TV deutlich gehört wie er Torwart schreit. Das hätte also auch Schindler hören müssen und einfach nicht zu dem Ball gehen sollen. Und wie geht Schindler überhaupt zum Ball? So köpft man den Ball doch nur wenn man ein Tor erzielen will und nicht zum klären...

    Also für mich, der Esser auch überhaupt so gut sieht, trotzdem deutlich kein Torwartfehler.

    Keine Frage. Habe ich im King-Thread ja auch geschrieben.,dass es nicht nach einem Rettungsversuch, sondern nach einem gezielten Kopfball auf das Tor, aussieht.


    Blöd aussehen tut es für den Keeper halt trotzdem.

  • Sein Gegenüber hat gestetn gezeigt, wie gutes und modernes Torwartspiel aussieht. Auch wenn er nicht jeden langen Ball an den Mann gebracht hat.

    Ich habe - wie im Spielfaden schon gesagt - nur die erste Hälfte gesehen. Da waren mindestens drei unnötig links ins Aus gespielte Bälle dabei gewesen. Also fußballerisch hat der KSC-Torwart mich nicht überzeugt.

  • Deswegen ja auch mein Abschlusssatz. Das hat er in der Tat nicht gut hinbekommen. Das Kurzpassspiel und den Rest, der dort wichtig ist, war meiner Meinung nach sehr gut.

  • Man hat am TV deutlich gehört wie er Torwart schreit. Das hätte also auch Schindler hören müssen und einfach nicht zu dem Ball gehen sollen. Und wie geht Schindler überhaupt zum Ball? So köpft man den Ball doch nur wenn man ein Tor erzielen will und nicht zum klären...

    Also für mich, der Esser auch überhaupt so gut sieht, trotzdem deutlich kein Torwartfehler.

    Vorweg: Ich weiß, was du sagen willst, aber ich bin hier nicht ganz deiner Meinung.

    Es bleibt jedoch in der Tat der Eindruck, dass man als 96-Torwart keine Chance hat, wenn Schindler im Strafraum Abwehrversuche unternimmt. Kann man als Erklärung gelten lassen, muss es aber nicht.


    Ich denke, dass sich Schindler schon überlegt hat, dass er jetzt mal den Ball nach vorne wegköpft. Offenbar hat diese Überlegung ein wenig zu lange gedauert und er ist dann nicht mehr hoch gekommen. Es liegt also an der Befehlskette innerhalb des Körpers und das hat schon Otto Walkes an einem anderen Beispiel verdeutlicht.


    Für die Jüngeren unter uns, die das noch nicht kennen:



  • Sorry Leute. Ich sehe nach wie vor nicht, dass wir ein Riesen-TW-Problem haben.


    Ja auch er macht Fehler, aber auf der Linie finde ich ihn schon sehr stark zuletzt.

    Seine Mitschuld an dem Tor im Wildpark sehe ich minimal, zumal wenn er ruft, dass er rauskommt.


    Aber solche Dinger passieren. Alte Regel beim TW: ein Fehler=Gegentor.

    Jeder andere Spieler hat pro Spiel 10 dumme Dinger drin, da geht dann vielleicht mal einer rein.


    Machen die anderen vorher zwei Dinger vorne, ist das alles kein Problem.

  • Kocak hat in der PK auf Nachfrage zugegeben das Esser den Ball vor dem 0:1 halten muß.

    Allerdings.."... wir gewinnen und verlieren gemeinsam..."



    Mhhh...hat sich bei Zieler irgendwie anders angehört:grübel:

  • Wenn alle Beteiligten woanders untergekommen sind, kann die Lokalpresse* vielleicht mal aufklären, was zwischen den beiden wirklich vorgefallen ist.



    *(lol)

  • Erschreckend ist das mit Weinkauf ein ziemlich talentierter Torwart im Sommer wiederkommt aber aufgrund der ganzen Vorgeschichten keine Chance haben wird hier vielleicht mal Stammtorwart zu werden.


    Esser ist leistungsunabhängig gesetzt, Ziel evtl. auch noch da, an Beiden vorbei dürfte niemand gesetzt werden.

  • Obwohl ich annehme, dass Du Recht hast, würde ich mal sagen, nach dem, was wir hier an irren Aktionen bezüglich Torhütern gesehen haben, ist dem handelnden Personal ohne weiteres zuzutrauen, einen Torwart unter Ignoranz der vermeintlichen Hackordnung/Qualitätsreihenfolge zu "setzen"

  • Och, möglich halte ich hier auch Vieles, allerdings wäre es in diesem Fall eine sehr unpopuläre Entscheidung und ich schätze auch mit Zieler und Esser wird diese Baustelle im Sommer schon groß genug werden.

  • Ich habe in diesem Kontext die Vertragsverlängerung von Hansen nur bedingt verstanden - bzw. tue dies nun nicht, zum damaligen Zeitpunkt hatte ich es im Faden glaube ich als ganz guten Schritt bewertet. :engel:Aber: Hansen ist sicher kein Schlechter und wird hier daher nicht Nr. 3 sein - somit könnte der Weg jedoch für Weinkauf (grundsätzlich) versperrt sein/sperriger werden.


    Esser wird hier nach wie vor als Nr. 1 in die neue Saison gehen, Hansen wie gesagt, dann eben Weinkauf. Da Letzterer mit Abstand der Jüngste und die letzten beiden Jahre bestimmt nicht umsonst Numero Uno in Duisburg ist, sollte man ihn als 96 keineswegs ziehen lassen. Irgendwie vertrackt.


    Zieler wird hier, so schätze ich, nur nochmal kurz aufkreuzen, um dann endgültig abzuziehen (was ich bedauere).

  • die Karten werden neu gemischt. Zieler hat uns den Aufstieg 2020 gekostet, Esser den Aufstieg 2021, also darf für 2022 ein anderer sein Glück versuchen. Die Lösung ist einfach wie erprobt: Esser wird öffentlich als Schuldiger ausgemacht, zum Verkauf freigegeben (sollte ein Verein Interesse haben) und dann erst einmal unter Fortzahlung seines Gehaltes an Augsburg oder Fürth verliehen.

    Einmal editiert, zuletzt von urgestein ()