Eure Vorschläge für den "Kampf" um 50+1


  • Kann mich noch gut an den letzten Boykott erinnern. War unschön zwischen den besoffenen Kunden wenn man sich zu Kmw hat hinreißen lassen.

    Früher war viel mehr Lametta :)

  • Kann mich noch gut an den letzten Boykott erinnern. War unschön zwischen den besoffenen Kunden wenn man sich zu Kmw hat hinreißen lassen.


    Was heisst hier hinreißen??


    Ich schrei das aus Überzeugung 8):ja:

  • es steht auch nicht in der Stadionordnung, dass Stimmung ausschließlich von der Nord kommen darf.


    Schreob das nicht hier, nachher kommt der Alte noch auf die Idee. Dem ist alles zuzutrauen.

  • Eigentlich bin ich ein ganz lustiger Geselle.


    Ich werde mal anfragen, ob ich nicht den Pausenclown mimen darf.


    Zum Thema: Meiner Meinung nach ist der Kampf verloren. Was will man noch bewegen!? Ein Fernbleiben vieler "altmodischen" Fans hätte es viel eher geben müssen. Vielleicht wäre dadurch der sportliche Wiederaufstieg gescheitert. Vielleicht wären andere Fans ferngeblieben, weil es sich mangels Stimmung (und sieglosen) im Stadion eh nicht lohnt hinzugehen. Aber selbst dann mag ich mir kaum vorstellen, dass es wirklich etwas geändert hätte.


    Martin Kind war seinerzeit zur falschen Zeit am falschen Ort.

  • Ich schätze, da werden die alten Glasperlen Freibier, Rabatt und Clownerie wieder zum Einsatz kommen.
    Bei der Empathie des Großmeisters dürfte das in die Richtung Alina und/ oder Schenker/ Meine und/ oder Fury singen "Alte Liebe" und/ oder "Won´t forget these days". In jedem Fall hammermäßig progressiv und überraschend.

  • Wenn die Ultras wegbleiben, muss man nicht auch nicht mehr so viel Strafen zahlen. Das Geld kann man doch nehmen und dafür Stimmungskanonen einkaufen. Inhaltlich können sie sich an an den doofen Ultras orientieren, dafür aber Reizthemen weglassen.
    Man muss das nur ausreichend kommunizieren, evtl. auch, dass Hartz IVer die ersten 100,00 € Dazuverdienst voll behalten können. Das ist doch ein Riesenpotential.
    50.000 € Geldstrafe monatlich eingespart und dafür 500 Leuten je 100,00 € pro Monat für 90 Minuten Begeisterung bezahlt. Dafür aber auch keinen Ärger mehr und evtl. kann man da sogar noch Rufwünsche anbieten und so das Ganze re-finanzieren.


    Ich stell mir das hübsch vor, wenn die Kurve zwischen zwei "ole 96!" auf einmal ruft: "Mediamarkt - ich bin doch nicht blöd!"
    Es war ja nur ein Beispiel...

  • Ja, 50.000 Euro sind natürlich ein Grund die Fankultur sterben zu lassen. Ganz ehrlich, so viele widerliche Kommentare wie in der letzten Zeit habe ich hier noch nie lesen müssen. Pfui deibel.


    Ich glaub ich hör jetzt auch besser wieder auf hier mitzumachen. Bevor ich mir noch mehr von diesem Scheiß reinziehen muss

    Einmal editiert, zuletzt von P.eter ()

  • und evtl. kann man da sogar noch Rufwünsche anbieten und so das Ganze re-finanzieren.


    :kichern:


    Ja geil! Sende Deinen Schlachtrufwunsch per whatsapp an die 0190....


    a) Hannover - Braunschweig- Bis in den Tod! (Neue Fanfreundschaft)
    b) Martin Kind....Du bist der beste Mann! (Letzte Ligaspieltag, kurz vor der Teilnahme an der CL)
    c) Außer Martin, könnt ihr alle gehn! (Bei Rückstand)

  • Das hätte was:
    Die Slogans der Werbepartner skandieren.


    Vollkommen neue Chants (sagt man so?):


    "Klingeling! Noch 15 Minuten bis zur Pause! Klingeling!"
    "Dieser Freistoß wird Ihnen präsentiert von (wer macht´s zur Zeit?)"
    "Karacho-Tacho: Schmiedebach 52 km/h"

  • Jau, das wäre richtig geil!
    Nicht ein Spiel, sondern ab jetzt immer, als Alleinstellungsmerkmal und Markenzeichen.
    Das wäre richtig gut/geil/endgeil.
    Für die Initiatoren wäre es ironisch, für Kind ein realgewordener feuchter Traum, und Hein Blöd kratzt sich am Kopf.


    Das wäre die geforderte Kreativität plus 10.

  • Mir fehlt noch das Statement des Stadionchefs, das Wegbleiben von 300 Ultras würde man finanziell nicht merken, zum großen deja vu.

  • winter's coming und 50+1 ist mitten drin statt nur dabei.
    the night's kind und seinen massiven white walker häuser sind unaufhaltbar.



    die ähnlichkeit ist verblüffend.

  • Mein Vorschlag für "den Kampf um 50+1":


    Man sollte vielleicht einen/mehrere Promi(s) finden, die sich öffentlich für den Erhalt von 50+1 aussprechen. Leute aus der Kategorie Pocher, Meine, Kiefer etc. Oder vielleicht unseren Herbert Schmalstieg. Das sind jetzt zwar nicht die größten Aushängeschilder, aber sie sind bekannt und prominent. Wer bessere/geeignetere Promis kennt, nur zu.


    Die stehen nicht in dem Verdacht, böse Ultras zu sein, finden in der Regel in den Medien öffentliche Aufmerksamkeit und werden dann vielleicht von Leuten wahrgenommen, die sich sonst eher nicht um das Thema kümmern/dafür interessieren.

  • Ich fürchte nur, von der Liste bleibt am Ende keiner übrig (gilt auch für weitere Namen der lokalen Prominenz).

    Man könnte es ja auch ergänzen um, wie von mir auch bereits vorgeschlagen, Ex-96er, egal ob Spieler, Trainer, Manager oder was auch immer.

  • Ich habe es die Tage hier schon einmal gelesen, finde es aber nicht wieder:


    Ich würde es (ebenfalls) richtig stark finden, wenn es so etwas wie Shirts geben würde mit "50+Deins" und dann vielleicht noch was Prägnantes mit drauf (Bin da leider immer relativ ideenlos). So hätte man etwas Visuelles, was zeigen würde, dass eben nicht immer nur die "Ultras" gegen Kind bzw. gegen 50-1 sind, sondern auch viele andere.


    Vielleicht könnte man den Techniker dafür mit ins Boot holen. 18,96 für ein Shirt incl. 5€ Spende für die Fanhilfe noch oder so, damit dann gleich noch etwas weiteres Sinnvolles unterstützt werden kann und ab geht's. Ich wäre sofort am Start und würde mir so ein Teil zulegen.

  • Ich fürchte nur, von der Liste bleibt am Ende keiner übrig (gilt auch für weitere Namen der lokalen Prominenz).

    Man könnte es ja auch ergänzen um, wie von mir auch bereits vorgeschlagen, Ex-96er, egal ob Spieler, Trainer, Manager oder was auch immer.


    Da müsste man aber schon tief in der Kiste kramen vor Kind
    Ära, ohne Bezug zum heutigem Fußball Geschäft u. Verankerung in Hannover. Denn
    Sie wollen ihre Reputation nicht zerstören die guten Promis. Denke allen
    anderen würde sofort nachtreten vorgeworfen.
    :ichmussweg: