Weihnachten 2017

  • Es gibt nicht schöneres, als so ein Feiertag Morgen. Der Baum ist schön, die Bande schläft noch und ich kann in Ruhe surfen und danach meine Geschenke genießen. Meinen neuen Bademantel werde ich erst am Mittwoch wieder ablegen, so ich denn aus dem Haus muss. Ein geiles Teil, den ich in Gedenken an den Großmeister in Ehren halten werde. Dazu zwei Bücher, auf die ich mich richtig freue: Baader-Meinhof-Komplex in der neuen Fassung und Tyll. Und noch die Serie SS-GB auf DVD für den Fall, das Prime mal leer ist.


    Nachher kommen die Sachsen, dann ist zumindest vorbei mit der Ruhe. Vorher mache ich aber noch die Hirschi und schaue mir das Konzert der südkoreanischen Gemeinde an.


    Allen, die es feiern, wünsche ich ein gesegnetes Fest.


    Allen, die Weihnachten eher problematisch finden, wünsche ich zumindest ruhige Tage.


    Allen, die Dienst schieben, je nach Einstellung einen ruhigen oder einen ereignisreichen Dienst.


    Allen, die so einen Stress haben wie AC, wünsche ich Kraft und einen guten Rückhalt durch Partner/Familie/Freunde.


    Allen Fanmaggern wünsche ich die drei Gs für 2017: Gesundheit, Glück und GuteLaune.

    Einmal editiert, zuletzt von Reh von Nah ()

  • Im Auge des Sturms. Das Geschenk Gottes rastet ausnahmsweise gerade mal nicht aus, nach der dritten Nacht in Folge im Marsupi und Schwiegereltern sind noch nicht da. Dafür hat der Köter seinen Napf voll seines üblichen Fresschens gerade mit einem müden lächeln quittiert und sich wieder unter den Babystuhl gesetzt. Wenn jetzt hier selbst noch der Köter arrogant wird, raste ich aus.

  • @Bambi: Das hast du schön geschrieben. Viel Spaß im Bademantel des Großmeisters (Schmeling?) und beim Schmökern in den neuen Büchern.
    Ich freue mich heute Abend auf ein gemeinsames Ragout Fin mit meinen Söhnen und das alljährliche Anschauen unseres Lieblings-Weihnachtsfilms "Ist das Leben nicht schön?" Mit James Stewart aus dem Jahr 1946. Natürlich schwarz-weiß. Ein wunderbarer Film, besinnlich und auch lustig. Achtung: reichlich Taschentücher bereitlegen!
    Morgen geht's dann zu der buckligen (aber sehr lieben Verwandtschaft, wo viel musiziert wird, mit den eingebauten aber auch anderweitig erlernten Instrumenten wie Klavier, Cello, Geige, Gitarre und diversen Flöten.
    Am 27. besuche ich meine Freundin und nochmal meine Enkel und weitere Verwandte. Den Abschluss bilden enge Freunde aus grauer Vorzeit (die Freundin kennt mich seit meiner Geburt!)
    Auch ich wünsche an dieser Stelle allen eine gute Zeit, Freude und Zufriedenheit.

  • Frohe Weihnachten Euch allen!
    Geht mir ein bischen wie dem Reh, zum ersten Mal ausgeschlafen seit ungefähr acht Monaten, Käffchen.
    Arbeit geht erst morgen weiter.
    Fehlt noch Hallenfußball oder Biathon.

  • Musste gerade über den arroganten Köter von Fanta lachen, hier ähnliches: der Hund hier frisst noch nichtmal den Rest von einer Garnele auf dem Boden. Dann gibt es halt Trockenfutter :kopf:

  • ;) Udo Jürgens ist lustig. Aber Dittsche heißt die Lösung! Das wollte ich nämlich gerade nachtragen.
    Bei der Herstellung von Mousse au chocolat (weihnachtlich gewürzt) und Mangomousse (einfach nur fruchtig-sahnig) hatte ich Zeit zum Nachdenken und da MUSS man zwangsläufig auf Dittsche kommen.

  • Erstmal schön bis um 13:00 Uhr ge- und damit das Familienessen verpennt. Auf der Arbeit. Was für eine beschissene Nacht. Jedes erdenkliche Klischee wurde erfüllt. Aber das erste mal seit langem würde ich meinen Zustand als annähernd ausgeschlafen beschreiben.


    Mal gucken, was ich jetzt mit dem angefangenen Weihnachtstag mache. Wahrscheinlich zocken, wobei um 16:00 Uhr "Schöne Bescherung" läuft. "Frohe Weihnachten, das Scheißhaus war voll."


  • Ich weiß ja nicht......ist ist das schon rassistisch, aber "ich minimal pigmentiert ja nicht" oder minimal pigmentierte Weihnachten sieht kacke aus...., :)
    (Ironiemodus aus)

    Einmal editiert, zuletzt von wuerfel1896 ()

  • Das schönste an Weihnachten sind die Spaziergänge mit der Familie, in der Zeit kann ich in Ruhe fernsehen.

  • Beste Geschenk für den Drachen kam vom Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises.


    Übrigens: weder Max, noch Dittsche und schon gar nicht Udo.
    Hugh.

  • puh, das meiste liegt nun hinter mir. nach einem harmonischem, ruhigem HA bei hausgemachtem eierlikör und ordentlich rotwein dazu war gestern großkampftag. ab 8.30uhr brutzelte ein 9,2 kg-puter im ofen vor sich hin. da ist dann auch die maximalgröße erreicht, alles andere passt ohne eckig zurechtschneiden dann auch nicht mehr rein. obwohl wir mit 18 leuten ja ne nicht kleine runde sind, läuft das komischerweise total stressfrei ab, nachdem wir vor jahren schon meiner mama praktisch verboten haben, das alles allein zu stemmen. wenn man das in teams aufteilt, ist so ein festessen praktisch schaulauf:
    team 1: hochzeitssuppe
    team2 : rotkohl, klöße, kartoffeln
    team 3: puter, soße
    team4 : tisch decken, getränke, nachlegen
    team5 : nachtisch, abräumen
    team 6 : deligieren
    der neue freund meiner schwester ist, wie sollte es anders sein, braunschweigfan. seine primitiven stichel-versuche auf diversen familiefeierlichkeiten hab ich das jahr über eigentlich so souverän gekonntert, dass er in schöner regelmäßigkeit am ende fast heulend beleidigt abgezogen ist. das führte dazu, dass mich mama ins gebet nahm und mich bat, solche aktionen doch zu unterlassen. ja, sicher...
    irgendwie hab ich gestern schon geahnt, das er wieder ne kleine schweinerei auf lager hatte. ich war aber vorbereitet. nach dem essen fragte er, ob ich mir denn schon die krippe genauer angeguckt hätte. die hohlbirne fand es lustig, ein kleines porträt von kind auszuschneiden und dem niedlichen kind in der krippe aufs gesicht zu kleben. auf meine frage, was das denn solle erwiederte er:verstehste nicht, was? kind und kind ! und lachte sich schlapp. ja, da kannste mal wieder sehen, wie blöd du doch bist. das teil gehört nicht aufs kind, sondern auf den esel daneben. ochse wäre auch noch gegangen. war der doch schon wieder eingeschnappt ! aber gütig, wie ich nun mal bin, hatte ich natürlich ein geschenk für ihn. eine kleine selbstgedrehte viedeotriologie.
    1. teil: ich hab mir weihnachtskugeln bei dem pissverein bestellt, man sieht mich, ihn um entschuldigung bittend wegen der ganzen stichellage und das weihnachten doch das fest der liebe ist und ich zum zeichen der versöhnung dies jahr an unseren baum sogar ne braunschweig-kugel hänge. die fällt mir beim aufhängen natürlich runter. schwenk auf die kaputte kugel am boden, schwenk auf mein breites grinsen.
    2.teil:großaUfnahme zlf, traurig guckend,erneute entschuldigung, das man so mit weihnachtskugeln von bs nicht umgeht. kamara zieht auf, man erkennt mich im schützenhaus mit luftgewehr im anschlag, schwenk nach rechts auf die 10 m entfernte kugel, die kurz nach schussabgabe zertrümmert wird. schwenk zurück, noch breiter grinsend.
    3, teil: großaufnahme zlf, noch tauriger guckend, mea culpa, das es eine frechheit ist, mit nem luftgewehr auf ne bs-kugel zu feuern. kamara zieht auf, man erkennt die bockdoppelflinte , die kugel auf nem baumstamm, die kurz nach schußabgabe pulverisiert. schwenk zurück, endbreites grinsen, frohe weihnacht wünschend !
    wenn der nicht satt ist, wenn er sich das anschaut hat, weiß ichs auch nicht mehr.
    ansonsten war es wieder mal richtig schön und ich bin sehr dankbar, das alle mit an bord waren. jetzt reicht es aber auch, der 2. weihnachtstag ist betttag mit fernsehen. mal gucken, wo winnetou läuft.
    liebe grüße, team 6