Linton Maina

  • Echt beschissen für so einen jungen Spieler.
    Aber ich sehe da jetzt keinen Zusammenhang zu anderen Verletzten. Füllkrug hatte bereits zwei Knorpelschäden bevor er zu uns kam und Kreuzbandrisse sind in der Branche schon fast Normalität. Passieren leider bei allen Vereinen, mal mehr mal weniger. Ist meist einfach Pech.

  • Dabei hat man doch am Stadion einen absoluten Kniespezialisten mit Dr. Kregehr.


    Ja, der hatte bei mir auch schon was verhunzt gehabt und da saß er noch auf der Mannschaftsbank.

  • Dann warst du leider eine Ausnahme, denke ich.
    Der hat nicht nur einen guten Ruf, sondern auch den Kreuzbandriss meiner Frau optimal operiert.

  • (...) Kreuzbandrisse sind in der Branche schon fast Normalität. Passieren leider bei allen Vereinen, mal mehr mal weniger. Ist meist einfach Pech.

    Wenn es kein Pech ist, könnte es auch an der Trainingssteuerung/-intensität liegen als auch an unseren mehr als bescheidendem Trainingsgelände, dessen Umbau bzw. Entwicklung schon mehrere Trainer forderten. Könnte ggf. in unserem Fall auch damit zusammenhängen.

  • ...ich wollte es nicht schreiben; und habe es nur gedacht.
    Alle Jahre wieder und von verschiedenen Trainern wird das Geläuf möglicherweise kritisiert bzw. zumindestens thematisiert; meine ich.

  • Kommt natürlich wieder darauf an, was am Meniskus wirklich gemacht wird.
    4-6 Wochen können bei einfach Eingriffen schon hinkommen.


    Dann warst du leider eine Ausnahme, denke ich.
    Der hat nicht nur einen guten Ruf, sondern auch den Kreuzbandriss meiner Frau optimal operiert.


    Kommt natürlich drauf an, wann die Operation deiner Frau gewesen ist aber die wenigsten wurden in der Vergangenheit direkt von ihm operiert.

  • Kommt natürlich wieder darauf an, was am Meniskus wirklich gemacht wird.
    4-6 Wochen können bei einfach Eingriffen schon hinkommen.


    Dann warst du leider eine Ausnahme, denke ich.
    Der hat nicht nur einen guten Ruf, sondern auch den Kreuzbandriss meiner Frau optimal operiert.


    Kommt natürlich drauf an, wann die Operation deiner Frau gewesen ist aber die wenigsten wurden in der Vergangenheit direkt von ihm operiert.


    ...also, dass gehört jawohl eher in den Gesundheitssystem-Faden....Stichwort: PKV/GKV... :ichmussweg:

  • Ich bring es kurz zu Ende....
    Gesetzliche Krankenversicherung und Dr. Kregehr hat selbst operiert.
    Mit entsprechender, professioneller Physiotherapie (auch bei einem ehemaligen Angestellten von 96, der allerdings durch eine Zusatzversicherungen gezahlt wurde) ein hervorragender Heilungsverlauf.

  • Das ist schön.
    Bei mir wurde ein falscher Kreuzbandeinsatz vorgenommen, welcher mir von zwei unterschiedlichen Ärzten bestätigt worden ist und was sechs Jahre später wieder korrigiert werden musste. Das ist halt meine Erfahrung.
    Nach außen hin, ist das für mich auch alles super und professionell gewesen.


    Im übrigen bin ich danach beim ehemaligen Physio der Bundesligahandballer der TSV Hannover Burgdorf gewesen.


    Jahrelang alles gut, nur mit der Zeit war mein Kniegelenk instabil, was darauf zurückzuführen gewesen ist, das die Bohrkanäle in einem falschen Winkel gesetzt worden sind und mit der Zeit dadurch "ausgeleiert" ist.


    Das sind meine Erfahrungen.

  • Doll bei der PK:


    Doll über eine mögliche Rückkehr von Maina schon gegen den VfB: "Er hat heute zum ersten Mal eine komplette Einheit mitgemacht, der Körper hat keine Reaktion gezeigt. Er ist sehr dynamisch, man sieht ihm die Spielfreude an."


    Quelle: Hannover 96 Twitter

  • Steht nicht im Kader. Verständlich, aber schade. Wenn du in den letzten 20 Minuten was machen musst, würde ich mir von ihm mehr erhoffen, als von allen anderen Einwechsel-Kandidaten zusammen. Aber ist auch klar, dass seine Gesundheit vor geht.

  • Ja, so richtig kann man seine Leistung nach so einem Spiel garnicht einschätzen. Aber mit ihm war unsere Offensive insgesamt agiler als vorher. Von daher schon gut.