• Zitat

    Original von CrayZD
    Nils: wenn Du den Thread aufmerksam verfolgt hast, wirst Du bemerkt haben, daß es hier nur sekundär um Äußerlichkeiten oder sexuelle Fähigkeiten geht, sondern eher um charakterliche / intellektuelle. Und was das angeht, kann ich die Sorgen meiner Vorredner voll und ganz verstehen.


    Den Eindruck habe ich nicht. Hier ging es meines Erachtens darum, dass fast nie alles passt, sondern sich gutes Aussehen und gute charakterliche und intellektuelle Züge viel zu oft ausschließen.

  • Das Problem ist, daß der Mensch ein Gewohnheitstier ist und positive Aspekte in der Beziehung zunehmend 'normal' werden, während einen die negativen immer mehr stören. Ich schätze, daran gehen 90% aller langjährigen Beziehungen in die Brüche.


    Salopp gesagt: ist man mit einer gutaussehenden Zicke zusammen, fällt einem irgendwann auf, daß die Freundinnen der Kumpels mit zum Fußball kommen und auch sonst für jeden Spaß zu haben sind. Hat man wiederum eine solche Freundin, die vielleicht nicht so sehr mit optischen Reizen gesegnet ist, wird einem mit fortschreitender Beziehungsdauer zunehmend bewußt, was für geile Chicas man in der Disco antrifft.

  • Zitat

    Original von pistolero
    seh ich übrigens völlig anders. vielleicht sollte ihr mal woanders suchen... 8)


    Zumal Schönheit ja auch im Auge des Betrachters liegen. Das wird jeder anderes defiieren. Und "innere Werte" können einen durchaus auch attraktiver machen. Zumindest geht es mir so.

  • Nils: Da hast Du anscheinend etwas falsch verstanden!


    Es geht in erster Linie schon darum, daß eine Frau auf der gleichen Wellenlänge (Charakter, Wissen, Umgangsformen,...), wie man selbst sein sollte. Und natürlich kann man bei einem Mädel, daß zu einem, wie Arsch auf Eimer, passt, auch eher optische Defizite akzeptieren.
    Irgendwann ist aber auch ein Punkt erreicht, an dem man einfach nein sagt, weil das Gegenüber wirklich hässlich ist. Das ist doch ganz normal.


    Wenn ich mich darüber ärgere, daß es zuwenig Frauen gibt, bei denen Äusseres und Inneres zusammen eine gute Mischung ergibt, finde ich nicht, daß es mir nur ums Aussehen geht.
    Das Problem ist einfach, daß es am Angebot der guten Gesamtpakete mangelt.


    Es ist, auf diesem Wege, wohl schlecht zu vermitteln, was ich meine. :(

  • Hier mal einer der mit Frau glücklich ist:


    Vor 3 Jahren kennengelernt,
    nach einem Jahr zusammen gezogen
    Seit 2 Jahren wohnen wir gemeinsam am Kronsberg und teilen uns ne Wohnung,


    Es könnt nicht schöner sein!



    mfg

  • Nochmal zu Nils.. ich nehm jetzt mal mich als beispiel..


    Ich hab viel höhere Charakterliche Ansprüche als äußerliche.
    Und irgendwie kann ich das auch nich "Einschränken" ,da ich mit gewissen Eigenschaften auf Dauer nicht klarkommen würde.


    Hab ja geschrieben ,das was ich von einer Frau erwarte kann ich in 2Sätzen formulieren.
    Das mach ich einfach mal.


    "Sie sollte nicht zu dick sein."
    "Außerdem sollte sie lieb ,treu,gebildet ,ehrlich und nicht eingebildet sein"


    Da findet man recht schwer eine.. wenn sie alles hat betrügt sie dich halt :kopf: .

  • Zitat

    Original von 96 4 Life
    Nils: Da hast Du anscheinend etwas falsch verstanden!


    Es geht in erster Linie schon darum, daß eine Frau auf der gleichen Wellenlänge (Charakter, Wissen, Umgangsformen,...), wie man selbst sein sollte. Und natürlich kann man bei einem Mädel, daß zu einem, wie Arsch auf Eimer, passt, auch eher optische Defizite akzeptieren.
    Irgendwann ist aber auch ein Punkt erreicht, an dem man einfach nein sagt, weil das Gegenüber wirklich hässlich ist. Das ist doch ganz normal.


    Wenn ich mich darüber ärgere, daß es zuwenig Frauen gibt, bei denen Äusseres und Inneres zusammen eine gute Mischung ergibt, finde ich nicht, daß es mir nur ums Aussehen geht.
    Das Problem ist einfach, daß es am Angebot der guten Gesamtpakete mangelt.


    Okay, dann ist ja alles klar. Dann liegen wir sogar auf der selben Wellenlänge. :anmachen: ;)
    Nur irgendwie habe ich beim Lesen des letzten Satzes das Gefühl, dass Frauen bei Dir auf einer Stufe mit Autos kommen. :kichern:

  • Zitat

    Original von CrayZD
    Das Problem ist, daß der Mensch ein Gewohnheitstier ist und positive Aspekte in der Beziehung zunehmend 'normal' werden, während einen die negativen immer mehr stören. Ich schätze, daran gehen 90% aller langjährigen Beziehungen in die Brüche.


    Das vorherige Posting von Dir kann ich 100% zustimmen, mal wieder gut beschrieben. Ich sehe das allerdings anders: Ich denke viel mehr, das sich Beziehungen trennen liegt daran, das man nicht "dem anderen zuliebe" über die "Problemchen" offen spricht. Und so werden viele "Problemchen" zu einem PROBLEM. Und dann meistens wenn sowiso der Haussegen schief liegt. So sind zumindest meine Erfahrungen.


    Zitat


    Salopp gesagt: ist man mit einer gutaussehenden Zicke zusammen, fällt einem irgendwann auf, daß die Freundinnen der Kumpels mit zum Fußball kommen und auch sonst für jeden Spaß zu haben sind. Hat man wiederum eine solche Freundin, die vielleicht nicht so sehr mit optischen Reizen gesegnet ist, wird einem mit fortschreitender Beziehungsdauer zunehmend bewußt, was für geile Chicas man in der Disco antrifft.


    Ich sags mal so: In einer perfekten Beziehung kann eigentlich keine andere Frau dazwischenkommen. Weil wenn ich diese aufgetakelten Schnepfen in ner Disco sehe wundere ich mich wie da andere Kerle fremdgehen können. Schließlich haben die Mädels auch nur eine Mumu.


    Bei den Frauen, die viel rummäkeln muss man eben abwägen. Plus und Minus. Solange am Ende ein "Plus" steht ist es in Ordnung, Sofern nicht eine Frau dazwischenkommt ,die nachweislich ++ entspricht. ;)

  • Zitat

    Original von CrayZD
    Das Problem ist, daß der Mensch ein Gewohnheitstier ist und positive Aspekte in der Beziehung zunehmend 'normal' werden, während einen die negativen immer mehr stören. Ich schätze, daran gehen 90% aller langjährigen Beziehungen in die Brüche.


    Rightyright! Dem stimme ich ebenfalls vollkommen zu - meistens heisst das aber nur "Irgendwie hast Du Dich verändert..." o.ä. die Realität sieht aber genauso aus wie beschrieben.

  • ich denke, man muss auch ehrlich zu sich selbst sein.


    1. sind wir alle keine flavio briatores (übrigens: schlanker internetauftritt: klick )


    und


    2. wollen wir doch eigentlich unser leben nicht mit einem briatore-bunny verbringen.


    denn letztendlich sind sowohl die person zu 1. als auch die personen zu 2. bedauernswerte kreaturen.

    Einmal editiert, zuletzt von Hylla ()

  • Hylla: :daumen:
    Genau das wollte ich hiermit sagen:

    Zitat

    Original von Discostu
    . Weil wenn ich diese aufgetakelten Schnepfen in ner Disco sehe wundere ich mich wie da andere Kerle fremdgehen können. Schließlich haben die Mädels auch nur eine Mumu.

  • man muss halt zwischen dem wunsch nach fellatio und dem wunsch nach einem geplegten familiären zusammenleben unterscheiden können.
    ;)

  • Unterscheiden kann dazwischen wohl jeder (btw: was hat die Mumu mit Fellatio zu tun? :rofl: ). Die Frage ist, was einem im Augenblick wichtiger ist. Je nach Hormonspiegel denken Männer schließlich mal kurz- und mal langfristig. ;)


    Aber daß, wenn man wirklich glücklich in der Beziehung ist, einen die Reize anderer Frauen nicht wirklich außer Fassung bringen können, sehe ich ebenso. Daher ist in meinen Augen auch eine zunehmende Sehnsucht nach leichtbekleideten Mädels ein Zeichen, daß irgendetwas in der Beziehung nicht stimmt. Nur leider, wie Discostu es schon sagt, fehlt oft die Bereitschaft, darüber zu reden.

  • Das sehe ich aber komplett anders. Es gibt so viele wunderbare Frauen auf der Welt, das kann einem doch nicht verborgen bleiben. Es ist ja in Ordnung, wenn jemand meint, dass die eigene Frau so toll ist, dass jede andere neben ihr verblasst, aber ich lasse mir nicht einreden, dass ich Beziehungsprobleme haben muss, nur weil ich auch andere Frauen großartig finde.

  • Es soll ja nicht heißen, daß Du keiner schönen Frau mehr hinterherschaust. Aber irgendwelche Gelüste nach mehr als schauen hat man eigentlich nur, wenn man mit seiner eigenen Situation unzufrieden ist.

  • Eben nicht. Ich bin weniger jemand, der jedem hübschen Rock hinterher schaut. Es geht mir mehr darum, dass ich viele Frauen kenne, die mich sowohl charakterlich als auch optisch ansprechen. Dennoch weiß ich seit 8 glücklichen Jahren wo mein Zuhause ist.

    Einmal editiert, zuletzt von MeisterFloh ()

  • Das geht aber in dieselbe Richtung. Ich wollte damit eben zum Ausdruck bringen, daß Du sehr wohl andere Frauen klasse finden kannst... sei es wegen innerer oder äußerer Werte. Wenn Du Dir im klaren bist, mit wem Du zusammen sein willst (und auch mit wem Du ins Bett gehen willst), ist doch alles in Ordnung.