• Dvdscot Wir haben uns einfach kennengelernt und verliebt. Ganz natürlich. So wie in der Schule, wenn man auf einmal bemerkt, dass man sich besonders freut, wenn Kirsten, Andrea, Silke oder sonstwer auch auf dem Schulhof steht. Sowas plant man doch nicht, das ist einfach da. Genauso eben in der Studentenpension. Da geht beim Abendessen eben die Sonne auf, wenn die "eine" in den Speisesaal kommt.


    Wenn ich zurückblicke, wollte ich mich damals überhaupt nicht verlieben, sondern alles über die Matratze schieben, was möglich ist. Der Plan ging nicht auf, denn es dauerte nicht lange, bis mir meine heutige Frau über den Weg und damit in mein Leben lief. Aber zu der Zeit war ich auch Ende 20 und wusste gar nicht, dass man sich "daten" muss.

  • Ich wurde von dritter Seite darauf aufmerksam gemacht, dass es ein Unterschied ist, ob man Dinge nicht unwidersprochen stehen lässt oder ob man jemanden lächerlich macht/verarscht.

    Und da hatte der Dritte recht.

    Also: Trennt das bitte! Kontra wo nötig - aber bitte nur da.

    Prinzipiell gebe ich dir Recht. In diesem Fall geht es aus meiner Sicht aber nicht darum, jemanden persönlich anzugreifen und lächerlich zu machen.


    Seit Jahren geht es vorrangig darum, einem immer wieder geposteten Bild über Frauen zu widersprechen. Frauen werden mal direkt, mal indirekt als Targets beschrieben, die so lange hartnäckig verfolgt werden müssen, bis sie willig sind. Sollte das nicht gelingen, dann muss lediglich die Strategie geändert werden. Im Grundsatz sind aber die Frauen schuld, wenn Männer keine abbekommen. INCELS und so weiter.


    Das Gegenhalten hat verschiedene Phasen durchlaufen. Der Glaube an die Wirkung einer vernünftigen Argumentation hat sich bei mir mittlerweile aufgelöst. Was bleibt da noch, um dem versteckten Sexismus zu begegnen? Einfach ignorieren geht nicht, dazu ist die Sache zu ernst. Wüste Beschimpfungen verbieten sich von selbst. Da wäre noch, der Sache mit Galgenhumor zu begegnen. Genau in diesem Sinne sehe die aktuellen Posts.

  • Wer sich halbwegs korrekt verhält, dem sollte man auch halbwegs korrekt antworten.


    Man kann Shitposts nicht auf ewig damit rechtfertigen, dass der andere User früher Mist gebaut hat. Das vergiftet einfach nur. Zudem tut man selber alles, damit die alten Kommunikationsmuster erhalten bleiben.


    Zudem: Ich habe da eine Anmerkung geschrieben, um klarzustellen, dass ich nichts damit zu tun habe, was mir vor dem Hintergrund letzten Jahres sinnvoll erschien. Den restlichen Kommentar hätte ich mir vielleicht verkneifen sollen. Denn ich lese Stephans Beitrag nicht als Diskussionseinstieg, sondern als Ansage. Weswegen ich bezweifel, dass es sinnvoll ist, hier 'ne neue Runde im Karussell zu drehen, und ich sehe nicht, wo Dein Beitrag anders hinführt.

  • Vielleicht sollte derjenige, der selbstbewusste Frauen = schwieriger zu Daten gleichsetzt, sich auch mal hinterfragen.


    Das Muster ist ja immer gleich, ob bewusst oder unbewusst finde ich das schwierig, da im Grunde frauenfeindlich. Wenn sowas dann nicht diskutiert werden darf, ist das wohl hier kein Forum mehr oder man möchte gewisse User schützen.

  • puuuuuh....


    aber "mann" wundert sich über meinen Beitrag im Klima Faden:???:



    das ist scheisse Dvdscot was du hier so von dir gibts!


    es ist ermüdend, es ist provozierend, es ist.....


    wie gesagt....wenn 96% der user°innen hier weiblich wären, wärst du längst weg vom Fenster.

  • Vielleicht solltest du mal Frauen als das akzeptieren was sie sind: Frauen (Menschen), selbstdenkende Wesen …

    ich würde scotty überhaupt nicht absprechen , dass er das sehr wohl tut, ich halte das für ein konstruiertes missverständnis. um allerdings die individualität eines menschen ( in seinem fall einer frau) vollständig zu erfassen und zu würdigen , muss er doch erstmal eine näher kennenlernen. ich weiß nicht was man ihm vorwirft. oder anders gesagt , das weiß ich sehr wohl, aber ich halte den vorwurf für falsch. ihn mit "hasskommentaren " in verbindung zu bringen , halte ich für absurd. zeigt mir einen hasskommentar von ihm . was hat sarah bosetti damit zu tun ?

  • So gesehen wäre Scotty verglichen mit anderen männlichen Gewalttätern...(.....)

    beleg doch mal, inwiefern scotty ein gewalttäter ist. ich finde das grotesk und eine unverschämtheit. er mag eine sicht auf die (frauen) welt haben , die bei einigen heftigen widerspruch auslöst. das macht ihn aber noch lange nicht zum verbrecher.

    Einmal editiert, zuletzt von Calogero81 ()

  • Was heißt denn selbstbewusster in der Konsequenz? Schwieriger zu daten?

    Natürlich steckt da eine Menge Brainfuck drin, in diesem kurzen Satz. Die Objektivierung, die ausschließliche Anerkennung des anderen im Bezug zur eigenen Nützlichkeit, die Angst, größeres Selbstbewusstsein könnte es für einen selbst schwerer machen (allein das, gute Güte) und ist deshalb nicht etwa selbstverständlich gutzuheißen, sondern eine Gefahr. Sollte es ein Scherz sein: geschenkt. Sollte es zu überinterpretiert sein: sorry. Aber so ganz aus der hohlen Hand kommt das nun ja eben auch nicht. Und mutmaßlich ist Samstagabend und es hat jemand nichts anderes zu tun, als wenigstens das Forum mal wieder für ein paar Stündchen um einen selbst drehen zu lassen.

  • Vielleicht solltest du mal Frauen als das akzeptieren was sie sind: Frauen (Menschen), selbstdenkende Wesen …

    ich würde scotty überhaupt nicht absprechen , dass er das sehr wohl tut, ich halte das für ein konstruiertes missverständnis. um allerdings die individualität eines menschen ( in seinem fall einer frau) vollständig zu erfassen und zu würdigen , muss er doch erstmal eine näher kennenlernen. ich weiß nicht was man ihm vorwirft. oder anders gesagt , das weiß ich sehr wohl, aber ich halte den vorwurf für falsch. ihn mit "hasskommentaren " in verbindung zu bringen , halte ich für absurd. zeigt mir einen hasskommentar von ihm . was hat sarah bosetti damit zu tun ?

    Zeig mir doch einfach zuerst, wo ich ihn mit Hasskommentaren in Verbindung gebracht habe? Das ist ganz dünnes Eis.


    Kannst dich dann gerne bei mir entschuldigen, dann nehme ich es dir nicht übel, ist ja schließlich Samstagabend …

  • diese anmerkung bezog sich auf beitrag #1006, nicht auf dich. falls das so rüberkam, bitte ich natürlich um entschuldigung.

  • Zitat

    Also deine Formel ist: Kennenlernen + Date = zusammen sein oder nicht. Die ist leider falsch, denn so einfach geht es geht.

    Manchmal merkt man erst nach Jahren, dass da der richtige Mensch neben einen steht.

    Ich hab es halt versucht logisch zu vereinfachen.

    Nach Jahren aber wie wenn sie längst weg ist? Das kann ja nur in einem Setting sein wo man sie auch ohne Dates und kennen lernen immer wieder trifft, auf der Arbeit geht es nicht, vielleicht in einer Freizeitgruppe, wobei ich mir vorstellen kann dass die Frau die Gruppe eher meidet wenn sie mich immer wieder trifft und mich nicht sehen will.

    Zitat

    Wir haben uns einfach kennengelernt und verliebt. Ganz natürlich. So wie in der Schule, wenn man auf einmal bemerkt, dass man sich besonders freut, wenn Kirsten, Andrea, Silke oder sonst wer auch auf dem Schulhof steht. Sowas plant man doch nicht, das ist einfach da. Genauso eben in der Studentenpension. Da geht beim Abendessen eben die Sonne auf, wenn die "eine" in den Speisesaal kommt.

    Das Gefühl hatte ich bei einigen Frauen auch, also das mit der Sonne aufgehen, umgekehrt war das aber nicht und auf natürlich Wege einfach so von allein ist noch nie was passiert. Das war mein größter Irrtum das zu glauben.

    Zitat

    Im Grundsatz sind aber die Frauen schuld, wenn Männer keine abbekommen.

    Das ist falsch, die Männer sind eigentlich schuld weil sie sich den Gegebenheiten nicht anpassen.

    Zitat

    Vielleicht sollte derjenige, der selbstbewusste Frauen = schwieriger zu Daten gleichsetzt, sich auch mal hinterfragen.

    Ich habe das nicht gleichgesetzt sondern gefragt was das bedeutet. Als Antwort kommt dann vermutlich was ganz anderes und dann kann man es natürlich nicht mehr gleichsetzen, logisch oder?


    Auf jeden Fall hab ich wieder was gelernt, in der Theorie Gruppe wurde es gut gesagt:

    Jemand anderes meinte immer wenn die Frau gesagt hat dass es nicht gefunkt hat, dann lag es daran dass die Dates langweilig waren, nur sachlicher Small Talk, keine sexuelle Spannung und so. Die will ich doch nicht gleich schon so früh bringen aber muss wohl doch sein, ich weiß es nicht, ihr etwa? Ich hab auch mal mit einer Frau zwei Wochen lang per Webcam gechattet und uns dann real getroffen, da waren wir schon weiter. Da waren die ersten Webcam Gespräche aber auch eher sachlich so wie beim Date gestern und es ging trotzdem weiter.

  • Dvdscot, ich verrate Dir ein Geheimnis: Es gibt kein Rezept.


    Eigentlich sollte Dich mal jemand schick anziehen, dir einen Haarschnitt verpassen und in's Brauhaus Ernst August mitnehmen, oder ähnliche Location, auf einen Samstagabend. Ich bin da aber raus, ich gehe da nicht hin.

  • Es ist das „wer“, das dich weiterbringt, nicht das was oder wie. Hast du dich mal gefragt, was einem anderen Menschen an dir gefallen könnte? Was dich attraktiv für andere macht? Oder mal einen Freund gefragt, warum er mit dir befreundet ist? Wer du bist?

    Deine Fragen zielen immer darauf ab Handlungsweisen erlernen zu können, die dich zu dem führen, was du suchst. Dabei willst du doch auch ernst genommen und verstanden werden, oder?