• Genki ist 29 Jahre alt, und hat bereits fünf Jahre 1. Bundesliga gespielt. Man braucht nicht groß spekulieren was er dort für eine Rolle haben wird.


    Er ist ein guter bis sehr guter Zweitligaspieler, und eine Etage höher ein Mitläufer. Für 96 nicht zu ersetzen, für die meisten da oben füllt er den Kader auf.


    Ablösefrei neben ihn natürlich trotzdem eine handvoll oder mehr Konstrukte mit Kusshand.


    100%.
    Genau das passt.
    Seine Dribblings, wo er manchmal 2-3 Spieler aussteigen lässt, wird er in der 1. BL nicht zeigen können.


    Denke nicht, dass er bei einem Klub in der 1. BL Stamm spielt. Wird aber wohl zum 18er Kader gehören können in Köln oder Hamburg.

  • Laut Kind habe Genki 96 mitgeteilt das er nur bei Aufstieg bleiben würde.Aus diesen Grund habe man ihn noch kein Angebot für eine Vertragsverlängerung vorlegt

  • Aber es wäre doch wohl auch aberwitzig, wenn 96 ihm jetzt ein Verlängerungsangebot, das sich ausschließlich auf die 1. Liga bezieht, vorliegt. "Weltfremdheit" wäre wohl noch das mildeste, was dann dazu zu hören wäre.


    Haraguchi will in der nächsten Saison nur 1. Bundesliga spielen. Das muss man akzeptieren. Dass dies höchstwahrscheinlich nicht mit Hannover 96 möglich wird, ist sehr deutlich. Und Haraguchi hat selbst dazu beigetragen, dass das so ist.


    Schade, dass er geht. Ein sympathischer Spieler, der es jedoch weder bei 96, noch bei seinen vorherigen Vereinen geschafft hat, sein Leistungsvermögen konstant auf den Platz zu bringen. Unter dem Strich viel Licht, aber noch mehr Schatten.

  • Nur für den Fall, dass kein Verein in der 1. Liga Haraguchi will, könnte man zumindest signalisieren, dass man ihn dann gern halten würde. Haraguchi ist an seinen guten Tagen einer der bzw. vielleicht sogar der beste offensive Mittelfeldspieler der 2. Liga, nur hat er diese guten Tage viel zu selten.


    Ich mag Genki sehr gern, aber es ist jetzt auch nicht so, als würde man sich in der 1. Liga nach einen unkonstanten im Sommer 30-jährigen, der in der 1. Liga nie Bäume ausgerissen hat, die Finger lecken.

  • Klingt für mich ganz klassisch nach Lose-lose. 96 verliert einen für seine Verhältnisse mittlerweile extrem überdurchschnittlichen Spieler und Haraguchi dürfte mit seinen Träumen von einem deutlich größeren Verein (und Einsatzzeit) scheitern.

  • Sehe ich auch so.

    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass Haraguchi bei einem anderen ambitionierten Zweitligist, z.B. einem Bundesligaabsteiger unterschreibt und nächstes Jahr gegen 96 aufläuft.

  • Klingt für mich ganz klassisch nach Lose-lose. 96 verliert einen für seine Verhältnisse mittlerweile extrem überdurchschnittlichen Spieler und Haraguchi dürfte mit seinen Träumen von einem deutlich größeren Verein (und Einsatzzeit) scheitern.

    Sehe ich auch so.

    Sehe keinen Bundesliga Verein in dem er sicher Stammspieler wäre.

  • Nur für den Fall, dass kein Verein in der 1. Liga Haraguchi will, könnte man zumindest signalisieren, dass man ihn dann gern halten würde.

    Dazu muss man ihm aber kein Vertragsangebot vorlegen. Das geht in einem vertraulichen Gespräch auch ganz gut.

    Man weiß auch nicht, ob dies nicht längst geschehen ist.


    Das Interesse von 96 an einer Vertragsverlängerung ist nicht zwingend mit einer Meldung in den Medien verbunden. Selbst wenn alle gerne mal reden bzw. auf Fragen antworten.

  • Ducksch ist der Zielabnehmer und hat 3 Elfmeter verwandelt, Haraguchi dagegen fast alle Tore von ausserhalb des 16ers. Haraguchi als Halbducksch zu bezeichnen kommt nun wirklich nicht hin.