• Der muss ja komplett happy sein.


    Nächste Saison ein völlig überdimensioniertes Gehalt für einen Spieler seiner Güteklasse, der HSV steigt vermutlich auf - dem kann das alles hier gerade völlig egal sein. So ein Gehalt wird er bei keinem anderen Verein kriegen, sodass er sich nicht einmal unmittelbar anbieten muss.


    Ja klar. Der muss komplett happy sein. Toller Beitrag für jemanden, der gerade Gegenbeispiele in Sachen Leihspieler gebracht hat. Ich halte von dem als Fußballer auch nichts und habe schon von Anfang an nicht verstanden, was wir mit ihm wollen.


    Allerdings habe ich von ihm nichts gehört oder gesehen, was darauf hindeutet, dass ihm das hier alles scheißegal ist, nur weil er viel Kohle sicher hat.

  • Allerdings habe ich von ihm nichts gehört oder gesehen, was darauf hindeutet, dass ihm das hier alles scheißegal ist, nur weil er viel Kohle sicher hat.


    Gehört habe ich auch nichts. Sehen tut man es allerdings ziemlich deutlich bei jedem seiner Auftritte (bis auf 1 Ausnahme).

  • Spannend, dass Leute immer sehen können, warum jemand sich so verhält, wie er sich gerade verhält. Und dass in diesem Fall "kein Bock und 'n dickes Konto" die Triebfeder für Woods schlechte Leistungen sind. Was ihr mit dieser Gabe für Geld verdienen könntet. Oder Gutes tun. Oder beides. Aber nein, es wird für Profifußballerbashing im Internet verwendet.

  • Ich denke auch, man sieht bei manchen Typen sofort was die denken,


    So nach dem Motto: Ich habe so viel Kohle, der kann mich im Arsche lecken.

  • Bobby kann doch gar nichts dafür, dass ihm einst ein so hohes Gehalt geboten wurde. Hätte ich auch dankend angenommen. Er hatte eine überragende Saison bei Union, da dachten alle er wird der nächste Shootingstar. Der HSV hat zugeschlagen und es ist halt in die Hose gegangen, denn das Niveau konnte er nicht annähernd halten. Von daher lasst Bobby in Ruhe, er ist doch stets bemüht...


  • Du drehst mir das Wort im Munde um. Die Leihspielerauflistung richtete sich gegen die grundsätzliche Behauptung, Leihspieler wären unmotiviert.


    Fehlendes Engagement habe ich Bobby Wood nicht unterstellt. Einfach eine komfortable Lage, allerdings ohne jegliche Unterstellung in irgendeine Richtung. Die liest du da hinein.


    Nochmal erklärend: Bobby Wood ist in der komfortablen Situation, in der nächsten Saison vermutlich in der 1. Liga für sogar im Fußballkontext überproportional viel Geld zu spielen. Ihm kann die sportliche Gesamtsituation bei Hannover 96 egal sein. Was aber nicht heißen soll, dass dies in meinen Augen der Fall ist. Es wäre aber möglich, und falls dies so wäre, wäre es legitim und menschlich.


    Konkret zu Wood: Wood hat sich hier immer ohne zu meckern auf die Bank gesetzt - und sich v.a. nie darüber beschwert, dass z.B. ein Weydandt ihm vorgezogen wurde. Wenn er eingewechselt wurde, war ihm ein gewisses Bemühen eigentlich nie abzusprechen. Er war aber dann doch meist sehr schwach - es waren allerdings dann auch stets alle schwach und Wood ist nicht der Spieler, der dann als Einziger vorangeht bzw. als Einziger etwas ausrichten kann.


    Ergo: Ich halte Wood für einen tadellosen Sportsmann und wollte die Sondersituation von ihm darstellen. Keineswegs wollte ich ihm fehlendes Bemühen o.ä. unterstellen; ich hoffe, ich konnte das hiermit klarstellen.

    Einmal editiert, zuletzt von Second Prize ()

  • Also unabhängig davon, wieviel Geld Wood wo verdient (wer lehnt schon unsinnig hohe Angebote ab) kann ich mich nicht daran erinnern, jemals einen Spieler gesehen zu haben, der im Spiel so zweikampfschwach und scheinbar unmotiviert zu Werke geht und trotzdem in einer Nationalelf spielt. Wood sieht aus, als sei er beim ersten nicht für ihn gepfiffenen Zweikampf bis zum Ende des Spiels beleidigt. Der Unterschied zwischen Anspruch und Wirklichkeit ist unglaublich groß.


    Seine Laufwege scheinen immer falsch; er kann keinen Ball festmachen; geschweige denn verteilen. Weitschüsse oder Freistöße kann er nicht. 1 zu 1 ist auch keine Stärke. Seine Stärken sind... :grübel:


    Ok, er hat 3 schöne Tore in zwei Spielen gemacht. Das waren aber auch die einzigen Aktionen, die in all seinen Einsätzen in Erinnerung geblieben sind.
    Wie gesagt, er kann nichts dafür, dass er überbezahlt ist. Für mich ist es nur unerklärlich, dass er so weit kommen konnte.


    Kann man als Bashing werten; ich halte es für die traurige Realität.


    P.S. ich hätte ihm durchaus gegönnt, dass der Knoten platzt. Das hatte ich nach seinem Doppelpack vermutet. War aber nur ein Strohfeuerchen.
    Er ist mit einem sehr schlechten Ruf zu 96 gekommen. Diesen hat er bestätigt.

    Einmal editiert, zuletzt von Gerrem ()

  • Hier behauptet ja nun auch niemand, dass der gut Fußball spielt. Aber woher du die Erkenntnis nimmst, dass er das alles mit Vorsatz macht, weiß ich nicht.

  • Die Leihspielerauflistung richtete sich gegen die grundsätzliche Behauptung, Leihspieler wären unmotiviert.


    Da der Post mit dieser Auflistung ja als Antwort auf meinen Post über Leihspieler kam, kann ich nur sagen: Herzlichen Glückwunsch! Du hast entweder meinen Beitrag nicht richtig gelesen oder nicht richtig verstanden. Möglicherweise sogar beides. Schon abenteuerlich, wie man aus meinem Beitrag auf eben jenes Pauschalurteil zu schließen vermag.

  • Jiri Stajner ist jetzt 42. Wenn man ihn nochmal verpflichten würde und einen Bonus dafür raushandelt, dass er nur mit verbundenen Augen spielen darf, dann macht er das noch besser als Bobby.

    Einmal editiert, zuletzt von Herberto96 ()