Hendrik Weydandt

  • Natürlich ist die medizinische Abteilung bei 96 "unfähig". Die ist nämlich gar nicht mehr systematisch vorhanden. Das wurde jedenfalls vor der Saison berichtet im Zuge der radikalen Verkleinerung des "Staff". Ärztliche Betreuung (bzw. besser: Konsultation) nur noch anlassbezogen.

    Einmal editiert, zuletzt von Giftzwerg ()

  • Natürlich ist die medizinische Abteilung bei 96 "unfähig". Die ist nämlich gar nicht mehr systematisch vorhanden. Das wurde jedenfalls vor der Saison berichtet im Zuge der radikalen Verkleinerung des "Staff" berichtet. Ärztliche Betreuung (bzw. besser: Konsultation) nur noch anlassbezogen.

    Künftig werden Spieler auch nur noch "anlassbezogen" eingestellt....

    Wer leider nicht anlassbezogen vorhanden ist, sondern immer, ist der Oberste Verwalter der Resterampe..

  • bjk

    Du hättest absolut Recht mit der Bemerkung, wenn ich mich nicht zufällig genau in dem Punkt der medizinischen Versorgung nicht umgehört hätte und nicht pauschal Unfähigkeit unterstelle. In Regensburg ist eine Klinik, die sich genau auf Achillissehnen spezialisiert hat, zufällig geführt von einem der DER Spezialisten im Süden für Sportverletzungen. Ein Kollege wurde da jüngst operiert. In Hannover ist die medizinische Abteilung reduziert. Wie bei der Medizinischen Untersuchung der Neuen im Sommer zu sehen (96 TV) dürften sie in die Praxis des Arztes. D.h. eine ganztägige Versorgung ist gegen Notfallsprechstunde eingetauscht. Eine zweite Meinung einholen heisst nicht die Mediziner hier als Unfähig zu bezeichnen, wie das offensichtlich im Falle des Greenkeepers bzw der Rasenbestellung durchaus als Tenor heraus kam. Warum würden Maina, Franke, Sarenren u.a denn immer zu Experten ausserhalb geschickt?

    😉

  • Weydandt hat seit dem Spiel gegen den VFB Beschwerden. Da er heute nicht im Kader stand, sondern Ostrzolek auf die Bank dürfte, warum auch immer, ist er wohl auch nächste Woche keine Option für die Startelf. Blöd ist, dass es ohne ihn nicht schlechter läuft, als mit ihm. Wie auch, keine vernünftigen Flanken oder Zuspiele, ohne die er so verhungert wie Ducksch. Zugegeben kommt bei Weydandt mehr Bemühen rüber, doch ehrlich, der hilft in dieser Situation auch nicht. In der dritten Liga kann er aber eine gute Rolle spielen, weshalb man ihn halten sollte. Bremen braucht ihn wirklich nicht. Sofern Füllkrug fit wird, sind sie gut versorgt. Das war eher ein Schachzug vom Papa wegen des Vertrages.

  • Weydandt war heute beim 96 Vorspiel und sprach von Achillessehnenproblemen und dass aktuell keine Prognose möglich sei, wann er zurückkehrt.