Unser neuer Vereinsvorstand - #VorwärtsnachWeit

  • Bei den Gesprächen über potenzielle Sponsoren wurde doch niemals behauptet das es sich um Sponsoren für die KGaA handelt.

    Ich bin davon ausgegangen das man Sponsoren für den e.V. an der Hand hat oder habe ich da etwas falsch verstanden?


    Bitte jetzt auch schnellstmöglich Herrn Kind als GF der Management GmbH abberufen. Hier sollte doch auch noch jemand benannt werden!?

    Eine Doppelfunktion eines Vorstandsmitglieds sollte es ja nicht mehr geben.

  • Herr Nestler und Herr Kramer sind mit der Materie seit Jahren bestens vertraut.

    Ach, ist das so?

    Dann hast Du aber die Diskussion in den letzten beiden Jahren nur eher so ganz am Rand mitbekommen.

    Etwa dahingehend, dass der letzte Vorstand alles dazu getan hat, damit nicht genehme Personen gerade nicht "bestens vertraut" mit der Materie sind.

    Von den Mitgliedern mal ganz zu schweigen.


    Wenn es um die Frage geht, worauf der Fokus der kommenden Arbeit des Vorstands liegt, ist es ggf. auch keine Top-Idee, der Berichterstattung unserer regionalen Medien mehr als nötig zu vertrauen.

  • Was hat denn der Vorstand des e.V. mit Kinds Geldanlage zu tun? Ich interpretiere die "potentiellen Geldgeber" folgendermaßen:


    Im Rahmen der kindischen Pressehetze im Vorfeld der JHV wurde auch die Drohgebärde aufgebaut, daß der heilige Martin seine Gelder aus der Fußballgesellschaft abzieht und dann die ganzen "nur Profifußballschauer" plötzlich blöde daständen. Für diesen Fall hatte man (verbal? real?) vorgesorgt und Personen gefunden, die dann die Anteile (sicherlich nur zum Ursprungspreis!) vom Allmächtigen übernommen hätten. Es dreht sich aber beileibe nicht darum, Anteile an einer Gesellschaft zu erwerben, in der alte Männer die Mehrheit haben und die gezielt darauf hinarbeitet, Geld zu verbrennen.

  • Schön, daß der Vorstand jetzt komplett ist und loslegen kann. Und sehr beruhigend, daß er in Sachen Ausnahmeregelung bereits aktiv geworden ist. Endlich geht es im Verein wieder in die richtige Richtung. Alles Gute und viel Erfolg!

  • Nach meiner Ansicht sollte man umgehend die Kriterien für 50+1 wieder sicherstellen bei #Hanover96. Schliesslich sollte man die Lizenz nicht unnötig gefährden...


    Eigentlich ist das ganz einfach:


    - der Gesellschaftsvertrag der Management GmbH sollte angepasst werden, und zwar durch komplettes Streichen des dortigen Aufsichtsrates (braucht sowieso kein Mensch), dem zwingenden Erfordernis eines ausschliesslich vom Verein bestellten Alleingeschäftsführers und der Ergänzung, dass der Gesellschaftsvertrag zukünftig nur noch mit 2/3 - Mehrheit geändert werden darf.

    - ein fähiger Vereinsgeschäftsführer (siehe Punkt 1) sollte installiert werden als Alleingeschäftsführer

    - den bisherigen Geschäftsführern sollte die Alleingeschäftsführung und die Befreiung von §181 BGB entzogen werden, also lediglich Gesamtvertretungsbefugnis mit dem VereinsGF und keine Geschäfte mehr mit sich selbst.


    Ist Alles beim Notar kein grosse Sache.

  • Und die Folgen daraus wären? Ich schätze Deine Meinung sehr, doch ist eine so radikale Vorgehensweise zum gegenwärtigen Zeitpunkt in meinen Augen kontraproduktiv. Ich glaube der neue Vorstand wird wissen was er tut, ich hoffe lediglich dass er erfolgreich bei seinen Vorhaben ist und die versprochene Transparenz auch wirklich gelebt wird, um diverse Entscheidungen die zwischen S&S, Management GmbH und eV zu erklären.

  • Was sollen die Folgen sein: Herr Kind und Herr Bremer bleiben GF.


    Wenn Herr Kind, Herr Rossmann oder ein anderer Gesellschafter aus dem Konstrukt aussteigen wollen, dann müssen sie einen Käufer finden. Bis zu diesem Zeitpunkt werden sie kontrolliert.


    R. Nestler scheint ja ähnliche Überlegungen angestellt zu haben wie ich - so jedenfalls entnehme ich es der Presse. Allerdings scheint derzeit noch niemand auf Kinds Seite die Sache wirklich ernst zu nehmen - und Kind neigt schon zu plötzlichen und unüberlegten Handlungen, die er derzeit noch unkontrolliert vornehmen kann. Und so, wie Herr Kind bis zur JHV erkennbar konfrontativ agiert hat, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass er sich nur aufgrund von wohlüberlegten Argumenten bewegen wird.


    Ich gehe natürlich auch davon aus, dass der neue Aufsichtsrat und der neue Vorstand wissen, was sie tun. Dies ändert ja nichts daran, dass man eine Handlungsalternative aufzeigen kann.

  • Lt Kicker (23.4.) hat die DFL im ersten Schritt des Lizensierungsverfahrens keinem der 50 Bewerber die Spielberechtigung verweigert.

    "Einige Vereine müssen aber bis Ende Mai Bedingungen erfüllen, um im Falle der sportlichen Qualifikation die Spielberechtigung zu erhalten. Andere Klubs erhielten die Lizenz unter Auflagen. Welche Vereine betroffen sind, teilte die DFL nicht mit. Es obliegt den Vereinen, die damit gerade im Fall von "blauen Briefen" teilweise zögerlich umgehen."


    "Bei den Bedingungen und/oder Auflagen geht es nicht nur um finanzielle Kriterien, sondern auch um infrastrukturelle, rechtliche, personell-administrative, medientechnische und sportliche Anforderungen. So wurde dem Ausnahmeantrag des Karlsruher SC zur Nichtüberdachung der provisorischen Südtribüne nicht stattgegeben. Auflage ist, auch die Südtribüne bis zum 1. September zu überdachen.

    Die Klubs können innerhalb einer Woche Beschwerde gegen die Erstentscheidung einlegen. Anfang Mai folgt die zweite Entscheidung der DFL. Anschließend bleiben den betroffenen Vereinen fünf Tage Zeit, um erneut Beschwerde einzulegen. Anfang Juni trifft der Lizenzierungsausschuss die endgültige Entscheidung."


    Die Post dürfte zu Händen des BlöPaZ gegangen sein.

    MMn ist Kind verpflichtet, in dieser Angelegenheit dem Verein gegenüber mit offenen Karten zu spielen.

    Tut er das nicht, sollte man über Strafmaßnahmen nachdenken.

  • Ich stehe gerade bei einer Frage, über die ich in anderem Zusammenhang gestolpert bin, etwas auf dem Schlauch: wo gehören eigentlich im Herrenbereich die U 23, U 19 etc. organisatorisch hin?

    Zur KGaA (wie das NLZ), oder zum eV?

    Sorry für die vlt blöde Frage, aber ich habs nirgendwo gefunden...

  • Wie ich kotzen könnte, wenn ich bei Facebook lesen darf, dass der neue Vorstand vom e.V. ja quasi jetzt schon versagt habe, weil er keinen Plan hat, wie er die KGaA retten kann.

  • Ich habe mir ein paar Ausschnitte der NP- "Kasalla"- Talk- Runde angesehen, und bleibe dabei, ich hätte mir das an Kramers Stelle erspart. Es hat sich gezeigt, dass Surmann und Co. kein wirkliches Interesse an Kramer hatten, dümmliche Fragen waren meist Standard, die Hauptsache, Leute wie zB. Surmann, konnten ihre Niederlage als Mitglied der Kind- Fraktion öffentlich noch einmal mediewirksam verarbeiten. Surmanns Aussagen bezüglich der Angelegenheit mit der Mietglieder- Mobilisierung waren an Dummheit und an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Wer hatte die ganzen Mitglieder Daten, und wer wollte sie nicht herausrücken? Die Tatsache ist doch, die Mitglieder hatten die Wahl und von der Kind- Fraktion fühlten sie sich einfach nicht angesprochen. Der Wille der Mitglieder wurde bei der Wahl der AR durchgesetzt. So siehts aus!

    Schwache, dumme Verlierer.