Marcel Franke

  • Ich finde, das hat mit „selbst schuld“ wenig bis nichts zu tun, wenn ein Spieler verletzungsbedingt ausfällt, weil die Schutzmaßnahmen so fahrlässig vernachlässigt werden.

    :grübel: Da ist doch die Paradedefinition von selbst schuld?!

  • Trainieren Profis wirklich in der Regel mit Schienbeinschonern? Ich kenne es nur so, dass die, die mit Schienbeinschonern zum Training kommen, hinterher ne Runde ausgeben müssen.

  • Auch richtig dumm. Müssen sie im Spiel ja auch tragen. Und verhindert zudem Verletzungen. Verstehe ich nicht und hat m. E. auch nix mit *Hart im Nehmen* zu tun.

  • Nun, ich habe dennoch Jahrzehnte ohne Schienbeinschoner trainiert (und mich nie verletzt). Im Spiel hingegen wäre ich nie auf die Idee gekommen, ohne die Dinger zu spielen. Meine Vermutung war daher, dass es auch bei Profis eher unüblich ist, Schienbeinschoner beim Training zu tragen.

  • Nun, ich habe dennoch Jahrzehnte ohne Schienbeinschoner trainiert (und mich nie verletzt). Im Spiel hingegen wäre ich nie auf die Idee gekommen, ohne die Dinger zu spielen. Meine Vermutung war daher, dass es auch bei Profis eher unüblich ist, Schienbeinschoner beim Training zu tragen.

    Im Amateurbereich wird quasi ausschließlich ohne Schienbeinschoner trainiert und ich kann mich eigentlich in 30 Jahren Amateurfußball auch nur schwerlich an eine (Spielausfall bedeutende) Verletzung in meinem Team erinnern, die Schienbeinschoner verhindert hätte.

  • Am Anstoßkreis vor dem Spiel.

    Schiri: ROT oder SCHWARZ ?

    Franke: Heute mal schwarz....

    ( rot gewinnt)

    Da wünscht man sich ,die unsichtbare Hand, die einen heftigen Nackenklatscher auslöst...:engel:

    und Franke fragt sich :

    Was hab ich falsch gemacht?

    :???::D

  • Für mich spielt er die vier eher wie zu meiner Zeit der Vorstopper. 90 Minuten Manndeckung, "mit Deinem Gegenspieler sogar mit zum pinkeln gehen". Für eine Viererkette nicht geeignet, fussballerisch stark limitiert, zu unflexibel. Dürfte als 6er eher geeignet sein, ohne kreativ funktionieren zu können. Neben Weydandt der zweite Kandidat für diese Position.

  • Ist auch der erste Kapitän, an den ich mich erinnern kann, der zu Hause die Platzwahl gewinnt und sich dafür entscheidet, dass die Mannschaft in der 1. Hz auf die eigene Kurve spielt und nicht in der 2..

    Ob er auch was damit zu tun hat, dass 96 im Niedersachsenstadion seit einiger Zeit auf der linken Seite einläuft, weiß ich nicht. Die Änderung fällt auf jedenfalls in seine „Amtszeit“.