Marvin Ducksch

  • Ich sehe das ähnlich aber ich glaube kaum das Slomka die Eier hat Publikumsliebling Weydandt rauszunehmen. Vor allem da Ducksch gegen Karlsruhe eben noch schwächer war.

  • Das was Ducksch jetzt braucht ist Spielpraxis.


    Und ich würde lieber ihn jetzt sehen, anstatt Weydandt.

    Ich krieg inzwischen Aggros wenn ich den Weydandt rumstokeln sehe.

  • Ducksch wirkt derzeit wie ein Fremdkörper - du meinst der wird weniger abgestossen, wenn er da vorne alleine rumtobt?


    Weydandt dafür zu kritisieren, das er nicht die Technik eines ausgebildeten Erstligastürmers hat, ist doch albern. Wir wissen doch, das er rein über die Physis kommt und vor dem Tor cool bleibt. Ich seh ihm spielerische Defizite gerne nach, wenn das Team in mit Bällen füttern würde.

  • Weißt Du wie sich Ducksch entwickelt, wenn er mal 2-3 Spiele am Stück bekommt?


    Nein. Kann keiner von uns wissen.


    Aber wir wissen wie es jetzt ist.


    Und das ist einfach scheiße, also muss was Neues probiert werden.


    Ducksch.


    Edit: Ich kritisiere nicht Weydandt. Ich kritisiere Slomka, dass er Weydandt aufstellt. Henne wird bestimmt nicht sagen: Lass mal lieber den Ducksch ran.

  • Damit sagst du, das Ducksch besser wird, wenn er alleine vorne spielt. Hast du ein Argument, warum dem so wäre?

    Ich hab überhaupt nix dagegen, das mal auszuprobieren, würde dafür aber eine gute Phase des Stürmers vorziehen.

  • Natürlich habe ich kein Argument/keine Garantie.


    Was ich habe isr Hoffnung.


    Mehr nicht.


    Und halt Frust mit der aktuellen Situation im Sturm.

  • Die Frustration fängt doch aber im Mittelfeld an, was nichts Verwertbares nach vorne bringt.

    Platt gesagt würde auch Lewandowski bei uns vorne in der Luft hängen ...

  • Die Frustration fängt doch aber im Mittelfeld an, was nichts Verwertbares nach vorne bringt.

    Platt gesagt würde auch Lewandowski bei uns vorne in der Luft hängen ...

    Nun ja. Er hatte jetzt in zwei Spielen zwei dicke Möglichkeiten. Gegen Regensburg den muss er machen, gegen den KSC das Ding eigentlich auch, auch wenn der Ball auf einer unangenehmen Höhe kam.

    Aber ja, hat ein Stürmer wenig Selbstvertrauen- wohl auch weil er in der Vergangenheit nicht allzu oft gespielt und getroffen hat- sieht man das halt sofort. Da passt dann das Timing nicht so exakt bzw. schwierige Bälle können nicht verwertet werden und die einfachsten Chancen bleiben ungenutzt. Das ist nun einmal das Dasein eines Stürmers.. Was hilft? Tore! Wie? Am besten einfach weiter arbeiten und einmal einen quer gelegt bekommen, den er nurnoch über die Linie drücken braucht. Oder er haut einfach mal aus 18m einen in den Winkel.


    Aber was mich stört ist seine Art, das wirkt alles schon so resignierend von der ganzen Körpersprache her, dabei ist der doch erst ganz frisch hier.. :grübel:

  • Ducksch hatte zwei Szenen, in denen er den Ball eigentlich nur ins freie Tor drücken muss. Einmal geht er knapp vorbei, einmal trifft er den einzigen Feldspieler, der sich noch auf der Linie befindet. Die zweite Szene war akrobatisch nicht ohne Herausforderung, ich würde sie aber trotzdem als 100%ige werten, die er normalerweise macht.


    Ich will jetzt gar nicht in die gleiche Kerbe wie Breite/Doll/Slomka schlagen ("alles super, müssen nur unsere Chancen nutzen"), denn außer den beiden Szenen war insgesamt kaum was positives dabei. Aber ein paar Zentimeter weiter links oder rechts, und Ducksch steht nach drei Spielen mit zwei Treffern und einer Vorlage da.


    Vielleicht ist dann auch das Selbstbewusstsein da, mit dem andere Sachen klappen, aber selbst wenn nicht, klingen die Kommentare hier dann schon anders.



    In erster Linie müssen die beiden da vorne mal mehr als drei anständige Bälle pro Spiel bekommen. Ne absolute Katastrophe ist es deshalb mal wieder, warum bei Hansson um 2,50 EUR gefeilscht wird, anstatt den am Wochende zu holen, und gleich für's nächste Spiel integrieren zu können.

  • Spielpraxis braucht der Marvin bestimmt. Kein Zweifel.

    Aber Zweikämpfe gewinnen und so einfache Dinge wie nen Ball halten oder weiterleiten sollten doch auch kalt aus der Hose funktionieren oder?

  • Ich habe es schon mal angedeutet, wenn der Marvin son eiskalter Goalgetter wäre, dann wäre er nicht für "Kleines Geld" bei 96.


    Da muss man halt Abstriche machen und mit kleinen Fehlern leben.

  • Wie auch andere Spieler (Maina/Albornoz bei Flanken; Wimmer seinerzeit Kopfbälle, Weydandt Ballsicherung...) würde ich dem Marvin Sonderschichten für Torschuss und Zweikämpfe aufs Auge drücken. Langsam (so dass er gewinnt) in der Intensität anfangen und dann steigern (Wettkampfintensität). Bis es ihm aus den Ohren rauskommt. Der kann dann auf dem Zahnfleisch in die Kabine. Das macht auch den Kopf frei.


    Vielleicht ist sowas aber im modernen (Profi)Fußball kontraproduktiv.


    War Amateur Hobby-Kicker.

  • So, da räume ich gerne meine Fehleinschätzung ein. Das hat heute viel viel besser ausgesehen, nicht nur wegen zweier Tore.

  • Vier Scorerpunkte in drei Ligaspielen (dabei einmal nur als Joker) finde ich jetzt nicht sooooo schlecht.

  • Gutes Spiel von ihm. Aber der müsste doch ein bisschen mehr essen oder? Der passt ja kaum ins Trikot.