Marvin Ducksch

  • Ich finde, er hat gespielt wie sonst auch. Nur diesmal mit zwei Abstaubertoren dabei. Spielverlagerungen sehe ich sonst auch. Vorlagen ebenso. Das Wegstehlen vom Gegenspieler ebenso (Beispielszene: Twumasi auf Ducksch, Ducksch flankt auf Twumasi, Abwehrspieler köpft zur Ecke). Deswegen mag ich ihn. Er ist torgefährlich, er setzt andere in Szene, er macht im Spielaufbau mit und er kann Standards (nein, ich meine nicht seinen Freistoß in die Mauer, sondern seine Ecken, die er leider nicht mehr schießen darf).

  • Habe dem im Grunde nichts hinzuzufügen. Heute war vielleicht das nötige bißchen Glück da, was sonst gefehlt hat. Ende 2020 wäre der Schuss beim 1:0 vermutlich noch von einem Gegenspieler geklärt worden oder so.


    Richtig stark fand ich die Vorlage auf Twumasi.

  • Für meine Eindrücke vom Spiel nicht. Es kann jemand torlos gut spielen/rackern und es kann auch jemand 90 Minuten lang nicht teilnehmen und dann die Bude machen. Dann hat er eine Bude gemacht und trotzdem nicht gut gespielt.

  • Ich finde, er hat gespielt wie sonst auch. Nur diesmal mit zwei Abstaubertoren dabei. Spielverlagerungen sehe ich sonst auch. Vorlagen ebenso. Das Wegstehlen vom Gegenspieler ebenso (Beispielszene: Twumasi auf Ducksch, Ducksch flankt auf Twumasi, Abwehrspieler köpft zur Ecke). Deswegen mag ich ihn. Er ist torgefährlich, er setzt andere in Szene, er macht im Spielaufbau mit und er kann Standards (nein, ich meine nicht seinen Freistoß in die Mauer, sondern seine Ecken, die er leider nicht mehr schießen darf).

    Und er hat kein Niveau für die erste Liga und das weiß man nach all den Jahren. Da wir ja wohlmöglich aufsteigen, hat man aktuell keinen erstligareifen Stürmer im Kader.

  • Ich finde, er hat gespielt wie sonst auch. Nur diesmal mit zwei Abstaubertoren dabei.

    Na, dass macht dann ja auch fast keinen Unterschied.


    Für meine Eindrücke vom Spiel nicht. Es kann jemand torlos gut spielen/rackern und es kann auch jemand 90 Minuten lang nicht teilnehmen und dann die Bude machen. Dann hat er eine Bude gemacht und trotzdem nicht gut gespielt.

    Mir geht bei der Einschätzung ein wenig unter, dass ein Stürmer vor allen Dingen Tore schiessen muss. Das hat er gestern erfolgreich getan und zudem hat er auch noch wirklich gut gespielt.

    Im Übrigen muss man auch die "Abstaubertore" erst einmal machen. Zum einen muss man genau da stehen und zum anderen muss der Ball dann noch hinter die Linie.

    Einmal editiert, zuletzt von Herberto96 ()

  • Für mich wird dagegen eher umgekehrt ein Schuh draus: Ein Stürmer spielt nicht automatisch schlecht, nur weil er mal keine Tore schießt.

  • Mir geht bei der Einschätzung ein wenig unter, dass ein Stürmer vor allen Dingen Tore schiessen muss.

    Das ist genau der Punkt. Genau dafür, nämlich das Toreschießen bzw. Chancen verwerten, wird ein Stürmer verpflichtet und aufgestellt.


    Wenn in einer Mannschaft genügend unterschiedliche Spieler sind, die immer mal wieder treffen, dann relativiert sich das ein wenig. Bei 96 ist das aktuell jedoch nicht der Fall, so dass 96 darauf angewiesen ist, dass die Stürmer treffen. Denn das ist das Zählbare, wie jeder weiß.

  • Wenn in einer Mannschaft genügend unterschiedliche Spieler sind, die immer mal wieder treffen, dann relativiert sich das ein wenig. Bei 96 ist das aktuell jedoch nicht der Fall, so dass 96 darauf angewiesen ist, dass die Stürmer treffen.


    Aber diesen Punkt kann man Ducksch ja nicht ankreiden. Wenn 96 keine torgefährlichen Mittelfeldspieler hat (und die fehlen hier gefühlt seit dem Weggang von Stindl), muss man solche Leute verpflichten. Und nicht einen Dursun, der meiner Meinung nach überhaupt kein Upgrade zu Ducksch ist. Darmstadt hat eben den Luxus, einen Kempe mit 8 Saisontoren zu haben. Den hat 96 nicht und als Ergebnis wird auf Ducksch eingeprügelt, wenn der mal ein paar Spiele lang nichts trifft. Verstehe ich nicht.

  • Das kreide ich Ducksch auch nicht an. Auch nicht, dass Sturm-Kollege Weydandt nicht trifft.

    Dein Hinweis auf die Kaderplanung ist berechtigt.


    Auf Ducksch wird/wurde nicht "eingeprügelt", weil die vermeintlich falschen Leute verpflichtet wurden oder die anderen nicht treffen, sondern weil er halt zuviele (hochkarätige) Chancen ausgelassen hat. Wobei ich den Ausdruck "eingeprügelt" für deplaziert halte.


    Fußball ist eben keine Mathe-Klausur, wo es auch schon für den richtigen Lösungsweg Punkte gibt.


    Ein Autoverkäufer, dessen Job es ist, für Verkäufe zu sorgen kann Kunden noch so gut beraten, alle Verkaufsinstrumente beherrschen, sich hervorragend im Verkaufsgespräch verhalten: wenn nicht genügend Verkäufe abgeschlossen werden, ist er halt kein guter Verkäufer. Dieser Autoverkäufer hat jedoch noch eine Hoffnung, nämlich dass der Kunde - auch wenn er jetzt nicht gekauft hat - sich später an das gute Verkaufsgespräch und den vertrauensvollen Verkäufer erinnert und dann später auf ihn zurückkommt und kauft. Das ist bei einem Fußballstürmer nicht möglich.

  • Wenn in einer Mannschaft genügend unterschiedliche Spieler sind, die immer mal wieder treffen, dann relativiert sich das ein wenig. Bei 96 ist das aktuell jedoch nicht der Fall, so dass 96 darauf angewiesen ist, dass die Stürmer treffen.


    Aber diesen Punkt kann man Ducksch ja nicht ankreiden. Wenn 96 keine torgefährlichen Mittelfeldspieler hat (und die fehlen hier gefühlt seit dem Weggang von Stindl), muss man solche Leute verpflichten. Und nicht einen Dursun, der meiner Meinung nach überhaupt kein Upgrade zu Ducksch ist. Darmstadt hat eben den Luxus, einen Kempe mit 8 Saisontoren zu haben. Den hat 96 nicht und als Ergebnis wird auf Ducksch eingeprügelt, wenn der mal ein paar Spiele lang nichts trifft. Verstehe ich nicht.

    Ducksch ist der einzige im Kader, der Tore schießen und Fußball spielen kann. Manch Andere können zumindest eins davon, einige leider beides nicht.

    Das es nicht mehr fußballerisch gute und torgefährliche Spieler gibt, ist ein großes Problem. Mit Twumasi, Evina und Schindler sollte das geändert werden. Bis jetzt klappt es noch nicht, aber vielleicht ändert sich das ja noch.


    Kai: das 96 so dermaßen auf die Tore der Stürmer angewiesen ist, ist erstmal nicht das Problem von Ducksch, sondern von 96. Erst wenn das Umfeld dann fälschlicherweise die Stürmer alleine für die fehlenden Tore verantwortlich macht, wird es zu einem Problem von Ducksch (und Weydandt).

  • Wobei ich den Ausdruck "eingeprügelt" für deplaziert halte.


    Volkes Stimme ist ja nicht nur das Fanmag. ;)


    Hofmann von Karlsruhe hat übrigens in Summe mehr Großchancen vergeben als Ducksch (10:9). Was die absoluten Schüsse neben das Tor angeht, ist Ducksch auf einem Level mit Proschwitz, Testroet und Hrgota (17 : 18/16/16).

    Zur Wahrheit gehört aber auch, dass Ducksch die meisten Schüsse aller Zweitligastürmer (39) abgegeben hat. Was uns wieder zur Kaderplanung bringt und wie einseitig diese Mannschaft von einem Torerfolg von Ducksch abhängig ist.


    Ja, Ducksch lässt (zu) viele Hochkaräter liegen, aber würde er das nicht tun, würde er irgendwo in der ersten Liga spielen und nicht bei 96.


    Kocak hat doch neulich so eine abenteuerliche Torschuss-Statistik rausgehauen. Auch die spricht irgendwie eindeutig für Ducksch - und gegen den Rest. Ducksch schießt ø 2,8 mal pro Spiel auf's Tor. Auf den Plätzen Weydandt mit 1,2 und Hübers (!) mit 1,0. Alle anderen schießen weniger als 1x pro Spiel auf's Tor. Warum? Wer verbietet denen das?

  • Kocak hat doch neulich so eine abenteuerliche Torschuss-Statistik rausgehauen. Auch die spricht irgendwie eindeutig für Ducksch - und gegen den Rest. Ducksch schießt ø 2,8 mal pro Spiel auf's Tor. Auf den Plätzen Weydandt mit 1,2 und Hübers (!) mit 1,0. Alle anderen schießen weniger als 1x pro Spiel auf's Tor. Warum? Wer verbietet denen das?

    Das ist sicher richtig. In erfolgreichen Spielzeiten hatte 96 immer 2 - 3 gute Knipser im Team.

    Das sollte aber nicht verwässern, dass man vom Mittelstürmer einer ordentlichen Zweitligamannschaft trotzdem 10 - 15 Tore pro Saison erwarten darf.

    Vielleicht wird es ja noch etwas - Qualität hat Ducksch allemal - er ist halt keine Maschine.

  • Das sollte aber nicht verwässern, dass man vom Mittelstürmer einer ordentlichen Zweitligamannschaft trotzdem 10 - 15 Tore pro Saison erwarten darf.


    6 aus 14 sind hochgerechnet 14,5 in der Saison. Das klingt ja fast so, als würde der Bengel nur daneben schießen.