Wer soll Nachfolger von Mirko Slomka werden?

  • Kraft Berufes weiß der Mann, wann man den Indikativ nimmt und wann nicht. Ich vertraue ihm. Kann zu hier. :engel:

  • Der Buzzer glaubt, es wird Alex Frei (aktuell U18 beim FC Basel).

    Eigentlich gilt ja immer die Regel, dass die durch den Buzzer getriebenen Personalien deren Fantasie entspringen und dementsprechend nicht bei 96 landen.

    Andererseits könnte eine Exklusivinformation der Lohn für die neueste Kind-Hagiographie vom armen Martin und seinen bösen Einflüsterern, sowie den Schattenmächten, die ihn an professionellen Strukturen hindern, sein.

  • je mehr Namen im Spiel zu sein scheinen, um so deutlicher wird die Attraktivität auch für den Laien erkennbar - also los:

    Heynckes hat den Bayern ja wohl abgesagt, Bierofka macht sich gerade selber frei, Schaaf war hier noch nicht fertig, Frontzeck wird hacht arbeiten wollen, Breitenreiter kann Aufstieg, Mourinho hat noch nicht abgesagt, tbc

  • Der Buzzer glaubt, es wird Alex Frei (aktuell U18 beim FC Basel).

    Eigentlich gilt ja immer die Regel, dass die durch den Buzzer getriebenen Personalien deren Fantasie entspringen und dementsprechend nicht bei 96 landen.

    Andererseits könnte eine Exklusivinformation der Lohn für die neueste Kind-Hagiographie vom armen Martin und seinen bösen Einflüsterern, sowie den Schattenmächten, die ihn an professionellen Strukturen hindern, sein.

    In diesem Fall haben Sie aber nur abgeschrieben. Die ursprüngliche Meldung kam von nau.ch.


    Obwohl sie es auch in klammern schreiben, wollen sie es trotzdem so verkaufen als hätten sie davon auch erfahren. Nur liest sich der buzzer Artikel fast genau wie der aus der Schweiz.

  • Mal abgesehen davon, dass nau.ch anscheinend nicht so genau weiß, dass 96 nicht mehr in der ersten Liga spielt, ist der Originalartikel ja herrlich substanzlos. Einziges Indiz für ein Interesse an Frei ist dort, dass Martin Kind auch die schweizer Staatsbürgerschaft besitzt. Ok, Nau ist wohl in der Schweiz das, was das Fahrgastfernsehen in Hannover ist. Wow.

  • Was machen eigentlich die Enkel von MK so? Da gibt es doch bestimmt Möglichkeiten, die ins Trainingsgeschäft einzubinden.

    Bei Hoeneß hab ich letztens gestaunt. Wusste ich nicht.

    An welchen Enkel Hoeneß denkst du. ?


    Sebastian Hoeneß (Trainer von Bayern II) kann es nicht sein. Das ist der SOHN von Dieter Hoeneß.

    Oh sry, dann ist es der Neffe.

    Hab irgendwo was von Enkel gelesen...

  • Wird das getan? In meinen Augen wird der schlichtweg nicht für übermäßig kompetent gehalten, aber unter "Rumhacken" verstehe ich was anderes. Umgekehrt gefragt: Was sollte Barlemann sonderlich qualifizieren? Der hat keinerlei Erfahrung als (Co-)Trainer, 96 ist im Profifußball seine erste Station. Dazu hieß es vor der Saison, er müsse durch Slomka erst angelernt werden. Klingt für mich beides nun nicht so, als wäre er jemand, der signifikant eigene Impulse einbringen würde.

  • Nun, das meine ich ja, dass er nicht für kompetent gehalten wird.

    Erfahrung als Co hat er nicht, klar, aber soweit ich mich erinnere, ist er nicht nur bereits seit einiger Zeit bei 96 - und kennt daher sein Haifischbecken -, sondern war ja vorher auch bei anderen Vereinen tätig (Freiburg evtl.?).

    Woher soll er denn die Erfahrung auch bekommen?

    Ob er eigene Impulse einbringen kann, weiß ich nicht. Ist aber in Hannover eh schwierig gegen Kind und Slomka.

    Ich plädiere nicht für Barlemann als ernsthaften Traineraspiranten - obgleich er rein finanziell sicherlich in die Kindschen Gedanken passen würde... -, aber ihn abzuqualifizieren finde ich unangebracht. "Videoanalystenlehrling" etwa hat doch eine unschöne Konnotation, auch wenn ich einigermaßen sicher bin, dass stscherer damit eher auf die Planspiele des Einen zielt.

  • Mal abgesehen davon, dass ich stscherers Wortwahl insbesondere bei der Titulierung von Personen zumeist ermüdend klischeehaft finde, ist der "Videoassistentenlehrling" ja zumindest inhaltlich eine Kombination aus der vorherigen Aufgabe und der aktuellen Lehrlingsrolle, die ihm zu Saisonbeginn zugeschrieben wurde. Das ist kein toller Name, aber in meinen Augen auch kein "Rumhacken".

    Ich für meinen Teil kenne Barlemann nicht und kann in seiner Vita nichts finden, was mich optimistisch stimmt. Erfahrung sammelt man meist erstmal unterhalb der beiden Bundesligen. Klar kann das auch per Quereinstieg klappen, aber Euphorie löst so ein Gedanke bei mir zumindest gerade nicht aus. Für mich ist Barlemann halt Barlemann. Ein unerfahrener Fußballtrainer ohne irgendeinen Ruf.

  • Ich glaube immer noch , dass Markus Gisldol ein potenzieller Nachfolger von Mirko Slomka sein kann!

    Sein Porsche Carrera mit GP-MS 1? stand diese Woche nicht in seiner Einfahrt!

  • Ach Gott, sasa , ich würde ja gerne weniger Klischees bedienen, aber ich habe da leider sehr enge Vorgaben durch das Konstrukt.


    Ich würde auch gerne aufwachen aus der tragischen Komödie, die dort aufgeführt wird.


    Recht gebe ich Dir, dass es ermüdend ist.