• Ich hoffe ebenso, daß Bonez sich irrt. Aber auch hier habe ich Befürchtungen.


    Kind muß weg.

    Ich würde mich extrem freuen, würde ich mich irren.


    Und ja, vor allem anderen und in bester Tradition von Cato dem Älteren: Kind muss weg.

  • Bleibt ja letztlich nur eine Frage: Ist der besser als Slomka?
    Das ist doch der Grund, warum man einen Trainer entlässt - weil es ein anderer besser kann.
    Oder nicht?

  • Gegenfrage: kann er es schlechter können?


    Muss man an dieser Stelle wohl wirklich fragen. Ich kann mir (Immer noch) nicht vorstellen, dass man man deutlich weniger aus dieser Riege rausholen kann als Slomka.


    Ich hatte mich ja zu diesem Experiment angeboten. Aber mich wollt ja keiner.

  • Bleibt ihm nur viel Erfolg zu wünschen.


    Für mich der Trainer, den ich am wenigsten gewollt hätte.

    Stand in Sandhausen definitiv nicht für attraktiven und schon gar nicht für offensiven Fußball.


    Genau das, was wir jetzt brauchen.

  • Hm, ist es nicht eigentlich völlig egal, ob Kocak die A oder die B oder die D Lösung ist ? Ob er im Sommer nicht gewollt war ?


    Nach meinem Empfinden geht es auschließlich darum, ob er Erfolg hat oder nicht. Wenn es ihm gelingt, eine deutliche Verbesserung des bisherigen Zustandes der Mannschaft, verbunden mit einer größeren Punktausbeute, zu erreichen, fragt kaum noch einer danach, welcher Buchstabe des Alphabetes vor "Lösung" steht/stand. Und wenn er das eben nicht hinkriegt, würde es ihn auch nicht schützen/retten, wenn er die A-Lösung gewesen wäre.


    Ja, Schlaudraff konnte sich nicht gegen Kind durchsetzen. Aber ich denke, dass das auch keiner erwarten konnte und er selbst es auch nicht erwartet hat. Wie schon an anderer Stelle erwähnt: Schlaudraff kennt Kind und wie Kind so tickt, dürfte allseits bekannt sein. Ich sehe das eher umgekehrt: Es wäre erstaunlich ( aber zugleich auch für Schlaudraff gefährlich) gewesen, wenn Schlaudraff sich gegen Kind durchgesetzt hätte.


    Und ob ihm eine Hängepartie oder anderes vorgeworfen wird, ist Kind m.E. sowas von egal. Es wird ihn nicht jucken, auch nicht, wenn andere ( z.B. die überregionale Presse) sich mal wieder an ihm abarbeiten.


    Bleibt festzuhalten, dass es für alle Beteiligten das Beste wäre, wenn Kocak Erfolg hat. Den wünsche ich ihm, uns und Hannover 96.

  • Wir brauchen keinen attraktiven Fußball, wir brauchen etwas, was in irgendeiner Weise überhaupt nach Fußball mit Konzept aussieht und nicht nach "Joa macht mal" wie im Heidenheim-Spiel. Wenn sich 96 defensiv stabilisiert, kann auch in der Offensive mehr gehen. Ich schließe mich da Pokalheld an: Derzeit funktionieren weder Defensive noch Offensive. Wenn dann wenigstens die Defensive stabilisiert wird, soll mir das Recht sein.


    Die Grundmisere ist bekannt. Ich vermute mal, dass Kocak auch ohne Trainerteam kommt. Das ist abermals eine Fehleinschätzung von Martin Kind. Wir haben nicht mehr 1995, wo ein Trainer alles macht. Im modernen Fußball sind Trainerteams wichtig - inkl. Spielanalyse, Vor- und Nachbereitung, Spezialtrainern usw. - bei uns macht jetzt einer alles und Saric und Barlemann dann wohl irgendwie weiter. Joa. Ist halt wieder kurzsichtig. Jetzt muss Kocak es wohl komplett alleine richten, was eigentlich mindestens drei Leute machen. Und wie bei Slomka verzichtet jemand wider besseres Wissen auf ein Trainerteam, um (wieder) einen Fuß in die Tür zu bekommen. Tja.


    Es wird sicher kein Zufall sein, dass Anfang und Zorniger dann doch recht zügig das Interesse verloren haben. Zorniger ist auch nicht in der Luxusposition, deswegen war der vermutlich noch beim Gespräch.


    Vertrag bis Saisonende. Kein Trainerteam. Die im Vorfeld durchgesteckten Details plus die Details vom Sommer. Die ewig lange Suche.

    Dieser Trainerwechsel wurde so dermaßen dilettantisch und dumm durchgezogen, dass er nur Verlierer hinterlässt. Im Grunde ein paar 0:4-Niederlagen in Heidenheim mehr.

  • Nun ist er da, die PK läuft, und man kann sich einen ersten Eindruck verschaffen. Mir hat er nichts getan, wenn er die Mannschaft besser machen könnte, dann hab ich nichts dagegen. Martin Kind muss weg, alles Andere ist "Überschminken".


    Kocak der Joker, viel Glück.

  • Bleibt ja letztlich nur eine Frage: Ist der besser als Slomka?
    Das ist doch der Grund, warum man einen Trainer entlässt - weil es ein anderer besser kann.
    Oder nicht?

    Nein, sehe ich nicht so. Es gibt nicht "besser" oder "schelchter". Es geht doch nicht darum, ob ein Trainer besonders gute Taktiken hat oder so. Auf dem Level, auf dem sich unsere Trainerkandidaten befinden, sind alle auf einem sehr ähnlichen Ausbildungslevel, kennen alle relevanten Taktiken, wissen wie man ein Training aufbaut, ...


    Es geht darum, dass zwischen dem Trainer und dem Team eine Chemie und Zusammenarbeit besteht, auf der aufgebaut werden kann. Da geht es darum, wer wie gut mit den Spielern klar kommt, die Spieler am besten einzuschätzen weiß und für bestimmte aufgaben motivieren kann. Slomka ist ja nicht seit den Europaleague-Zeiten ein schlechterer Trainer geworden und hat das Basiswissen Fussball vergessen, sondern er hat(te) ein anderes Umfeld, in dem er anders wirkt. Slomka und sein Trainerteam hatten eine Idee, eine Philosophie und die passenden Spieler dazu. Manche Trainer haben hier Erfolg und dort nicht. Oder sie haben am anfang Erfolg und am Ende nicht. Da sind sie ja nicht besser oder schlechter, sondern es hat sich was verändert. Bei den Spielern, bei den Trainern, im Staff, im Umfeld.


    Wir können nur hoffen, dass Kenan Kocak hier nun den richtigen Hebel bei den Spielern findet, das Trainerteam gut (besser) zusammenarbeiten kann. Wenn es besser läuft, heißt es nur, dass Kocak besser mit den Spielern umgehen konnte als Slomka. Oder eben schlechter. Aber wir werden danach nicht wissen, ob er ein besserer Trainer ist.

  • 3. Trainer diese Saison kommt dann im Februar..

    Ich bleibe dabei!


    Bleibt trotzdem bei reinem Spekulatius, ohne auch nur 1min von "seiner" Truppe gesehen zu haben.

    Sympathisch und unaufgeregt war die PK - fand ich soweit gut.


    Mal schauen was er aus der Chaostruppe rauszuholen mag.

  • Eine Chance hat er verdient, keine Frage. Besonders sympathisch kam er mir persönlich nicht rüber. Meine Euphorie hält sich daher stark in Grenzen. Vermutlich ich ich die Situation einfach so annehmen, und kleinere Brötchen backen.

  • Bleibt ja letztlich nur eine Frage: Ist der besser als Slomka?
    Das ist doch der Grund, warum man einen Trainer entlässt - weil es ein anderer besser kann.
    Oder nicht?

    Besser allein wird nicht reichen ;)


    Ich halte einen Stabilisator in diesem Moment aber schon mal für die richtige Wahl.

  • Einer von den Schmierfinken hat während der PK gefragt:

    "Sie haben doch Bakalorz und Anton zur Seite genommen. Was haben Sie den besprochen ?"


    Echt jetzt, Reporter; so eine Frage...ist mir schlecht. :kotzen:


    Was soll er sagen:


    Den nächsten Gegner hauen wir weg.

    Pass mal auf Baka und Waldi, ab sofort spielt ihr die Sicherheitspässe aber sicher..deswegen heißen die so.

  • 3. Trainer diese Saison kommt dann im Februar..

    Ich bleibe dabei!

    Du glaubst der Tabellensechste entlässt bei 5 Punkten Rückstand auf Platz 3 im Februar seinen Trainer ?

    Dann biete ich Dir eine Wette an- um einen Döner im Laden der Wahl in Hannover, sollte doch wohl kein Problem sein...

  • Nun denn: wir holen also innerhalb von 6 Spielen 4 Punkte auf Stuttgart auf, sowie 6 Punkte auf Aue oder Heidenheim.

    Und holen mehr Punkte als weitere 9 Mannschaften.


    Das nenne ich optimistisch.