• Chillerns:

    Klar, Hinweise soll und muss er geben. Auch Kritik erlaubt und erforderlich.

    Aber muss das unbedingt wenige Sekunden nach Abpfiff eines der höchsten Saisonsiege sein ?

    Ich denke: Nein.


    (Wenn es denn so gewesen ist)

  • Das zeigt doch nur, was für ein harter Hund er ist, der sich nicht mit einem 4-0 zufrieden gibt.


    Weida, imma weida!

  • Vielleicht würde das aber auch nur heißen, dass Kind es sich nicht leisten kann oder mag ihn zu entlassen. Oder dass wir mit Kocak gerade so das absolute Minimalziel erreichen, was dann auch schon der Klassenerhalt sein könnte. Oder eine Stufe besser: Gesichertes Mittelfeld. Von daher würde ich das nicht gerade mit dem unbedingten Erfolgsfall verknüpfen wollen.

  • Gab es schon mal einen Fall wo man sich eine Trainer Entlassung nicht leisten konnte und er deshalb geblieben ist?

  • Und selbst wenn nicht. Das ist ja nicht zwingend das realistischere von mir genannte Szenario. Sondern eher das andere.


    Ich glaube nicht unbedingt, dass Du und Martin KInd gleich denkt bezüglich der Frage, wann ein Trainer bei uns "erfolgreich" genug ist, um ihn nicht entlassen zu "müssen".


    Von daher bleibe ich dabei: Selbst wenn Kocak hier in 1, 2 oder 3 Jahren noch Trainer sein sollte, würde das nicht zwangsläufig bedeuten, dass er hier auch "erfolgreich" ist. Zumindest nicht zwingend in dem Sinne, wie der Großteil von uns das definieren würde. Für die einen würde das den Wiederaufstieg bedeuten und für die anderen wenigstens das obere Tabellendrittel in LIga 2.


    Ich gehe doch mal stark davon aus, dass die wenigsten hier sich in Zukunft Saison für Saison mit Platz 9-12 oder sogar mit nur dem Klassenerhalt in Liga 2 zufrieden geben würden und das dann auch noch als "Erfolg" betrachten.


    Aber wer weiß schon, wie Kind da wirklich tickt? Fernab von seinem Premiumgequatsche u.s.w.? Was wäre für ihn genug, um mit Kocak auch weiterhin arbeiten zu wollen?

  • Ich bin relativ sicher, dass Kind "sein Produkt" in der ersten Liga sieht.

    Alles andere ist inakzeptabel für ihn.


    Das Wunsch und Handlungen nicht übereinstimmen steht auf einem anderen Blatt Papier.

  • Und die Legendenbildung geht weiter.

    Erstmals in dieser Saison muss Kenan Kocak die Startelf von Hannover 96 nicht verändern, weil ein Spieler verletzt oder gesperrt fehlt. "Das hatten wir so bisher noch nicht", bestätigt der Trainer.


    Ich hatte ja schon einmal aufgelistet, dass nur ein Bruchteil der Wechsel (23%) in der Startelf auf Sperren oder Verletzungen zurückzuführen war.


    Edit: 50% der Spiele (erfasst bis zum 12. Spieltag) hätte Kocak bisher mit identischer Startelf beginnen können, wenn er gewollt hätte.

    Einmal editiert, zuletzt von sasa ()

  • Das scheint er ja alles medial gut verkaufen zu können.


    Wenn MAL Nachfragen wegen schwindender Aufstiegschancen kommen erzählt er einfach das nur das nächste Spiel zählt. Oder es ist der Kaderumbruch. Verletzungen.

    Selbst wenn 96 das Aufstiegsziel krachend verfehlt wird er das schön wegmoderieren können. Gefährlich.

    Aber gut, wir sind bei 96. Wird schon werden.

  • Und die Legendenbildung geht weiter.

    Erstmals in dieser Saison muss Kenan Kocak die Startelf von Hannover 96 nicht verändern, weil ein Spieler verletzt oder gesperrt fehlt. "Das hatten wir so bisher noch nicht", bestätigt der Trainer.


    hoffentlich rächt sich diese Überbelastung der Spieler nicht

  • Entgegentwittern, die Twitter Plattform ist um vieles direkter, zugänglicher als das allerbeste Forum der Welt hier.

  • Er hat ja auch wieder behauptet einige Spiele unverdient verloren zu haben. Fragt ja auch keiner nach, welche er denn da meint.

  • "Unverdient verloren" gibt es für mich nur bei falschen Schiedsrichterentscheidungen.


    Das Heimspiel gegen Darmstadt in der letzten Saison war so eins (Ballberührung durch den Schiedsrichter, nachdem ein Darmstädter den Ball abgefälscht hatte, was dann als "Ballbesitzwechsel" gewertet und das Traumtor von Stendera deshalb aberkannt wurde).


    Alles andere läuft unter der Rubrik "zu dumm angestellt". Wie z.B. das Heimspiel gegen Kiel diese Saison oder das gegen Nürnberg in der letzten.