• Warum trinkt auf den PKs eigentlich niemand mal das Bier was da immer rumsteht?


    Ich meine, wenn nicht jetzt, wann dann?


    Man muss sich auch mal belohnen.

  • Und jetzt ist offenbar Gisdol zu haben und plötzlich hoffe ich, dass Kocak bleibt. :lookaround:


    Zurück zu Kenan Kocak. Von Tag 1 an gescheitert - und selbst in der einzigen Phase, die stets gelobt wird - dem letzten Saisondrittel 2019/20 nach der Coronapause - nur mit fünf Siegen in neun Spielen.

  • Eddy Sözer - womit auch Bruno Labbadia als Kocak-Nachfolger infrage kommt, denn so könnte Kind immerhin ein Co-Trainer-Gehalt sparen.

  • Der HAZ-Kommentar von morgen geht dem Übel mal wieder schonungslos auf den Grund. Auszug: „Es wäre verheerend für 96, die Situation einfach laufen zu lassen – egal, ob aus Konfliktscheue heraus oder weil in dieser Saison nichts Schlimmeres mehr passieren kann (...). Falls Kind nicht mehr an eine Führungskraft glaubt, muss er sie rauswerfen. Und zwar sofort, statt sie mit der Zukunftsplanung zu betrauen.

  • Hoffentlich ist dieser Text vom greisen Macher abgesegnet worden. Sonst bedeutet das für den Verfasser sicher wieder zwei Heimspiele am Kindertisch und die hintere Reihe bei den Pressekonferenzen.

  • Kocak ist schlecht. Problem nur: Sein Nachfolger - obwohl ich nicht an einer Entlassung glaube, denn die kostet Geld - wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht besser werden, sonst höchstens anders. 96 wird immer wieder nur Trainer die höchstens die Gewichtsklasse von Kocak haben, verpflichten.

  • Hannover 96 ist die Bundesregierung der 2.Liga. Jeder weiß, dass es so nicht weiter gehen kann und dennoch wird nicht gehandelt.

  • Nicht überraschend.


    Kocak wird Kind glaubhaft versichert haben, das man in allen 27 Spielen die klar überlegene Mannschaft gewesen sei. Die Belohnung wird schon noch kommen.

    Was soll man auch machen wenn zudem noch VAR, Schiris etc. gegen einen sind.


    Kocak wurschtelt sich hier tatsächlich bis Saisonende durch. Wahnsinn

  • Zitat

    "Volle Konzentration auf nächste Spiele"

    Die Inhalte dieses Gesprächs bleiben intern. "Die volle Konzentration gilt gemeinsam den nächsten Spielen", sagt Martin Kind.


    Ein richtig gutes Zeichen, was da der Geschäftsführer setzt. Egal ob wir letzter in der Rückrundentabelle sind, egal, dass der Spielleiter eine Fehlentscheidung nach der anderen trifft, wir halten zusammen. Wir erkennen seine Misserfolge gebührlich an und werden ihn nicht freistellen.

  • Moooment - dann kannst du immer noch erst einmal rauswerfen, Schlüssel wegnehmen, Gehalt nicht mehr zahlen und dann gelassen den Rechtsweg abwarten