VfL Bochum - Hannover 96 2:1 (2:0)

  • Scheiße kann man immer spielen, wohl wahr, in der zweiten Hälfte konnte man zumindest sehen, was mit den richtigen Spielern besser wurde. Endlich konnten viele Torchancen kreiert werden, das war nicht immer so in dieser Hinserie. Ich denke, wir werden spätestens in der Rückrunde guten Fussball der 96er sehen, vorausgesetzt, die "Mentalität" und so stimmt.

  • Bochum hat im Februar 2019 das letzte Heimspiel verloren. Zum Spiel wurde alles gesagt. Es wäre mal schön nicht durch Dusseltore hinten zu liegen. Man kann so ein Spiel durchaus defensiv beginnen, aber dann muss halt auch so lange wie möglich die Null hinten stehen. Gehen wir statt Bochum in Führung sieht das Spiel anders aus und dann kann eine defensivere Grundordnung genau das richtige sein um aus sicherer Deckung Konter zu setzen. Dann zieht man Haraguchi wieder auf die 6 und lässt Bakalorz oder Ostrzolek vorne anlaufen.

  • So grausig die erste Halbzeit war - in der zweiten Halbzeit war das schon anständig. Vom Spiel her ist mir sowas schon lieber als diese Unentschieden gegen Sandhausen oder Karlsruhe, wo wir einen Torschuss hatten bzw. sehr viel Glück hatten.


    Ducksch und Stendera müssen in die Startelf.

    Überzeugt haben die in den letzten Wochen nicht, vor allem Ducksch nicht.

  • So grausig die erste Halbzeit war - in der zweiten Halbzeit war das schon anständig. Vom Spiel her ist mir sowas schon lieber als diese Unentschieden gegen Sandhausen oder Karlsruhe, wo wir einen Torschuss hatten bzw. sehr viel Glück hatten.


    Ducksch und Stendera müssen in die Startelf.

    Überzeugt haben die in den letzten Wochen nicht, vor allem Ducksch nicht.

    Wird aber schwer mit der Einstellung eine komplette Elf auf den Rasen zu kriegen.