Dominik Kaiser

  • Schönes Tor. In der Tat. Vielleicht sollte man als neue Eckballvariante ihm den Ball hochlegen und er knallt ihn volley zum richtigen Mitspieler.

  • Eigentlich ganz gut dass er getroffen hat (sonst war es ja wieder nix als Leistung). Als einer der wenigen die sich belohnt haben, steht er am Mittwoch sicher in der Startelf. Damit steigt die Chance für die nächste (und hoffentlich letzte) Kocak-Niederlage.

  • Immer wieder Wahnsinn, dass er von Anfang an spielen darf.


    Ich habe noch nie einen unsichtbareren und schwächeren Kapitän als Kaiser gesehen.


    Da kommt ja gar nichts mehr. Wahnsinn der Freistoß kurz vor der Halbzeit. Der war schon kacke, trotzdem bekommt er eine zweite Chance, nachdem der Gegenspieler den Ball wieder zu ihm köpft.


    Was folgt? Normal würde man denken, dass man mit einer weiteren Flanke oder einem Pass in die Gasse versucht wird, zum Torabschluss zu kommen.


    Kaiser spielt einen 60 Meter Rückpass zum eigenen Strafraum. Diese Aktion is für mich schon ein Kündigungsgrund, da sie glatte Arbeitsverweigerung ist. :deal:

  • „Trotzdem ist es das DFB-Pokal-Finale. Die Atmosphäre in Berlin ist immer außergewöhnlich. Du willst gewinnen. Die Motivation wird so hoch sein – deshalb ist es egal, ob das Stadion voll ist oder nicht.“ Woher will er denn das wissen? Hat er mal im Stadion zugucken dürfen?


    Ach ja, die Würdigung: https://twitter.com/Dr_Huettl/status/1393470364764749826

    Einmal editiert, zuletzt von H96Ole ()

  • Darf man seinem alten Verein für ein Pokalfinale nur dann viel Glück wünschen, wenn es nicht RB ist? Er hat halt nunmal lange da gespielt und es wäre ja schlimm, wenn er jetzt dem BvB die Daumen drückt.

    Oder haben manche jetzt erst gemerkt, dass er mal da gespielt hat?


    Psst...ich will nicht zuviel verraten, aber der neue Trainer war mal ein Jahr in Braunschweig

  • wenn Zimmermann vor einem entscheidenden Spiel von Braunschweig denen Glück wünscht wäre der nicht eine Sekunde mehr als Trainer hier zu halten.

  • Dass er lange bei L€ipzig war, ist bekannt, deshalb sind die ersten Seiten des Threads auch so voller Euphorie.


    RB ist Müll, Kaiser spielt hier seit locker einem Jahr im allerallerbesten Fall unauffällig, normalerweise katastrophal. Das ganze als Kapitän mit Startplatzgarantie und Standard-Abo.


    Ich weiß nicht warum man hier die Meinungspolizei geben muss, weil Leute den einfach nicht mehr sehen wollen.

  • Das sind doch zwei verschiedene Paar Schuhe: Einmal seinem ehemaligen Club und nicht dem Revierverein die Daum drücken und zum anderen, ob er hier katastrophal gespielt hat und man ihn einfach nicht mehr sehen will.


    "Meinungspolizei" ? Gehts noch eine Etage höher ?? :nein:

  • Die Bezeichnung als ehemaliger "Club" resp. "Verein", mitunter könnte hier ein Zusammenhang herstellbar sein. Ist halt auch ein besonderer Fall, dem jetzt auch nicht unbedingt jeder im Rahmen des Fairnessgedankens Gewohnheitsrecht einräumen will.


    Ich finde das Spruchband als Abneigungsbekundung ehrlichgesagt ziemlich im Rahmen.

  • Ich hätte ein Plakat bezogen auf seine Leistung sinnhafter gefunden als sowas. Wenn wir mal wieder ein wichtiges Spiel hätten, würde ich sogar "erwarten", dass zum Beispiel Stindl uns die Daumen drückt. Kaiser darf zum Saisonende dann aber dennoch gerne wechseln. Ganz ohne Plakat und warme Worte.

  • Der kann gerne wechseln wegen seiner Leistung und nicht weil er mal bei RB war oder zu DM anstatt Rossmann geht.