Jahn-Regensburg 1:0 Hannover 96

  • Ich kann nicht verstehen, wie hier ernsthaft noch Leute, die den ganzen Bums seit Jahrzehnten verfolgen, auf die Idee kommen, Kind würde irgendetwas hinschmeißen bei sportlichem Misserfolg. Das ist naiv. Nein, wird er nicht. Kind ist viel zu tief drin mit seinem Investment. Kind wird einen Teufel tun, das hinzuwerfen. Kind denkt wirtschaftlich. Bei Kind sind die anderen Schuld. All das wissen wir seit Jahren und hoffen völlig stumpf darauf, dass Niederlagen irgendwas ändern? Nein, das tun sie nicht.


    Die einzigen Opfer von Niederlagen sind diejenigen, die mit ihrem Herz noch immer an dieser Scheiß-KGaA hängen, trotz allem - die (viel) Geld, Zeit und Emotionen in diesen Rotz investieren und immer wieder einen auf die Fresse bekommen.


    Niederlagen. Ändern. Nichts.

    Abstiege. Ändern. Nichts.


    Was mich an dem Spiel wirklich erschreckt hat, war diese komplette Emotionslosigkeit in der 2. Halbzeit. Jahn Regensburg ist nun wirklich kein Team, was auf irgendeiner Position überragend ist. Die können ackern, die können kämpfen, die sind ekelig. Das sind Dinge, die man in der 2. Liga braucht. Bei 96 wirkt es nach einer kompletten Hinrunde und zwei Spielen in der Rückrunde noch immer so, dass man die 2. Liga irgendwie als Majestätsbeleidigung ansieht. Da versuchen die, irgendwelche Hackentricks durchzubringen, die aber niemand versteht. Wenn bei 96 die Spieler die gleichen Dinge zeigen wie diejenigen von Regensburg, dann gewinnen wir.


    Ohnehin ist es müßig, zu spekulieren, aber: Vergibt Ducksch seine zwei Großchancen nicht völlig kläglich und erbärmlich, dann holen wir mindestens ein Remis, eher mehr. Ich kann nicht verstehen, wie man einen Kopfball so dermaßen unplatziert zum Torwart spielen kann. War der überrascht? Als Stürmer muss man doch genau auf so Situationen lauern und eben eiskalt sein. Machen zumindest gute Stürmer so. Ok, Ducksch kann so gut nicht sein, sonst wäre er nicht hier - aber trotzdem?!


    Die 2. Halbzeit war ein Schlag in die Fresse. Das war unterirdisch auf so vielen Leveln. Ich bin noch immer wütend. Offensivbemühungen von 96: 45. - 60. Min: Keine. 60 - 85. Min: Ball hoch und weit und vorne mal gucken. Kam nur nichts von an. Ab der 85. Minute ist unseren Spielgestaltern, d.h. der RBL-Legende und Co., aufgefallen, dass Maina, der in der 1. Halbzeit der beste Mann auf dem Platz war, auch noch mitspielt. Da kam nochmal ansatzweise was gefährliches.


    Ich kann mir das nicht erklären. In der Halbzeit war klar, wie die 2. Halbzeit laufen wird - und das es so gut laufen wird, hat sich sicher nicht einmal der Coach von Regensburg vorgestellt. Es war völlig klar (!), dass Regensburg sich das Wetter, den Platz usw. zu eigen machen wird. Es völlig klar, das die uns ärgern werden, ekelig spielen werden und kämpfen, laufen, rennen, beißen. Natürlich war das zur Halbzeit völlig glücklich. Wir waren in der 1. Halbzeit besser. Dann kam der Rückstand, Regensburg hat das gespielt, was zu erwarten war - und 96 war davon völlig überrascht und fand keine Mittel.


    Was sollte die Umstellung? Was hat der Trainer gegen Horn und was mag der an Albornoz? Horn war voll ok. Bester Verteidiger in der 1. Hälfte.

  • Ich überlege gerade was die Mannschaft um Stindl, Schlaudraff etc. mit Regensburg gemacht hätte. Wahrscheinlich schon zum Frühstück verspeist.


    Die aktuellen Spieler bekommen alle Geld und nicht ne Kiste Bier nach dem Spiel.

  • Was der Trainer an Albornoz mag? Hmmm, Herr Kocak war wohl der Meinung, dass die Freundschaft (Miiko und Guidetti) dem Spieler Auftrieb verschaffen würde. Anders lässt sich das nicht mehr erklären...

  • Ein kluger Mann schrieb vorhin auf Twitter:

    Wenn es sowas wie Karma im Fussball gibt, dann war die Niederlage von Hannover 96 alternativlos.

    #KMW

  • Ich fand die erste Hälfte in Ordnung. Man hatte Oberhand. Zwar nur knapp, aber es hat gereicht, um die spielprägende Mannschaft zu sein.


    Der Elfmeter war für mich keiner. Diese Situation sowie der von da an wenig souveräne Umgang des Schiedsrichters mit dem Spiel war von daher spielentscheidend.


    Na klar kam zuwenig. Ich habe bemühen gesehen, aber man kam nicht als Mannschaft zusammen. Woran immer das lag. Ich sehe letztlich ein unglückliches, dreckiges, unangenehmes 2.-Liga Auswärtsspiel, ganz normaler Zweitliga-Alltag. In dem Moment, wo der in den Köpfen auch angenommen wird, sowohl von der Mannschaft als auch vom Umfeld, kann die Mannschaft anfangen, dran zu wachsen. (Frommer Wunsch, ich weiß.)

  • Ok Second Price, mag sein, dass Abstiege nichts an MKs Konstrukt und seiner Grundeinstellung ändern. Dann ist das so und leiden eben nicht zu ändern.

    Dann darf man ihm und seinem Konstrukt doch aber auch den maximalen Misserfolg, das Scheitern, den Abstieg und somit das negative Image wünschen, das er verdient hat.

    Ich glaub er ist jetzt schon nicht mehr in der Lage seinen Narzissmus über Schulterklopfer im Stadion und Strahlemann-Berichterstattung in der Presse befriedigen zu können.

    So gesehen, alles gut!

  • Er bekommt doch jetzt schon überregional Haue. Am besten wäre es, er packt noch dieses Jahr seine Koffer. Denn Besserung ist erstmal eh nicht in Sicht.

  • Was der Trainer an Albornoz mag? Hmmm, Herr Kocak war wohl der Meinung, dass die Freundschaft (Miiko und Guidetti) dem Spieler Auftrieb verschaffen würde. Anders lässt sich das nicht mehr erklären...


    Weil die Alternativen so viel besser sind?

    Albornoz hat so gut wie bei allen Trainern gespielt. Das heißt schon alles über unsere Kaderplanung der letzten Jahre. Einfach gruselig.

  • Aber Hey, Zieler hat einen Freistoß gehalten. Darauf kann ich aufbauen.


    Ansonsten glaube ich auch nicht mehr, dass Kind bei einem Abstieg weg ist. Leider entfremde ich mich immer mehr von dem Verein. Das ist sehr traurig. :(

  • Was der Trainer an Albornoz mag? Hmmm, Herr Kocak war wohl der Meinung, dass die Freundschaft (Miiko und Guidetti) dem Spieler Auftrieb verschaffen würde. Anders lässt sich das nicht mehr erklären...


    Weil die Alternativen so viel besser sind?

    Albornoz hat so gut wie bei allen Trainern gespielt. Das heißt schon alles über unsere Kaderplanung der letzten Jahre. Einfach gruselig.

    Nein, sind sie leider nicht.


    Ich reibe mich aber immer noch an Miiko auf, weil er aus meiner Sicht eben nicht der "Einäugige unter den Blinden" war. Die einzige positive Aktion, die bei mir hängen geblieben ist, war der Zweikampf mit dem Gegenspieler Wekesser (in dem er stehen geblieben ist und sich nicht hat fallen oder überlaufen lassen; die anschließende Verletzung des Gegenspielers war natürlich blöd).

  • Was stand auf dem Banner vorhin vor dem Fanblock? Irgendetwas mit "Kohle".

    ?

    "Zig Anstoßzeiten für noch mehr Kohle...

    Schiebt euch eure Taler in den Arsch!"

    Stelle mir gerade so Dagobert Duck vor (wenn den noch einer kennt), in einer Episode, wo er Clubchef bei Entenhausen 1896 ist.


    "Schiebt euch eure Taler in den Arsch!"...

    hallt es durch das fast leere Entenhausener Stadion.

    Dagobert, in seinem legendären Geldspeicher sitzend, versteht die DisneyWelt nicht mehr...

    Donald bringt seinem Onkel einen Kübel voll Vaseline und wird dafür gefeuert.

  • Albornoz spielt notgedrungen, weil der einzige Linksaussen verliehen wurde und Horn bisher als Linksverteidiger nur schlechte Spiele machte und oft wegen seines schlechten Stellungsspiels hilflos hinterher hinkte. In der 3er Kette kommt er besser klar und Albornoz soll wohl mal ein paar Flanken bringen. Da er auch nach hinten sehr anfällig ist, war sicher die Idee Horn und Albornoz zu bringen, die einzige Möglichkeit nach vorn zu spielen ohne blank zu stehen

  • Die aktuellen Spieler bekommen alle Geld und nicht ne Kiste Bier nach dem Spiel.

    Eine Kiste Bier für jeden einzelnen Fan. Pro Spiel. Gestellt von Mannschaft + Verein. Vor dem Spiel, rechtzeitig vor dem Anpfiff. Im Stadion und auf der Couch. Schon sieht das Gekicke nicht mehr so trostlos aus und die grundsympathische Truppe wird noch nach Spielende bejubelt.

  • ...waren aber auch schwierige Platzverhältnisse mit klaren Vorteilen für schneegewöhnte Süddeutsche. :ahnungslos:


    Im Frühjahr wird alles besser :blume:

  • Mir kommt es oft so vor als würden sie kurz vor Schluss nochmal alles nach vorne werfen und versuchen Druck aufzubauen.


    Gibt es da irgendeine Regel dass man das vorher nicht darf?