Greuther Fürth - Hannover 96 1:3

  • Drei Tore, drei Punkte, Auwärtssieg.


    Schreibt sich, da es gut ausgegangen ist, natürlich immer leicht, aber trotz aller Unzulänglichkeiten war ich auch vom Ergebnis abgesehen heute mit unserem Auftritt recht zufrieden.

  • Eben! Endlich mal in Führung gegangen und dann läuft es einfach. Das war immerhin der 5. der Liga mit Chancen auf oben. Aber das ist 2. Liga.

  • Die Erkenntnis des Spiels: Gegen Hamburg und Bielefeld von vornherein nur mit 10 Mann auflaufen. So hat man mehr Platz zum Kontern. :D

  • Eben! Endlich mal in Führung gegangen und dann läuft es einfach. Das war immerhin der 5. der Liga mit Chancen auf oben. Aber das ist 2. Liga.

    Das ist wohl war - die Spielverläufe in der zweiten Liga sind oft schwer einschätzbar. Mentalität ist das A und O.

  • Jetzt gegen den HSV und Arminia, danach gegen die 2. beste Auswärtsmannschaft mit Kiel. Puh, war der heutige 3er wichtig.


    Mit dem 1. Torschuss (von mir aus 2.) in Führung gegangen, und DIE Schlüsselszene in der 2.HZ unbeschadet überstanden. Dann kann selbst 96 mal wieder gewinnen.

    Geht der (läppisch geschossene) Elfer rein gehen die Köpfe runter, und 96 verliert in Unterzahl das Spiel so sicher wie das Amen in der Kirche.

    Mit nem schönen Konter dann das 2:0 gemacht, aufopferungsvoll gekämpft und sich den Sieg eben unterm Strich auch mit etwas (Match)Glück dann verdient.

    Haraguchi für mich bester Mann, scheint plötzlich doch noch ein "Torjäger" zu werden.


    96 bezahlt jetzt für ihre IV Planung. Das Felipe sich noch mal verletzen könnte scheint 96 nicht auf dem Schirm gehabt zu haben. Zumal keine seiner unzähligen Verletzungen unter 8 Wochen abgeht.

    Bliebe nur noch Horn neben Anton...

    Vielleicht bei der nächsten Tranferperiode mal...lassen wir das. 96 hat gewonnen, aber der Klassenerhalt ist noch ein (weites) Stück Weg.

  • Das sah über weite Strecken nicht mehr so ungelenkig aus. Stark dagegengehalten, robust, und zugegeben, ein wenig kopfballschwach, aber das Glück ist halt mit den Tüchtigen.

    War alles dabei: 2:0 Führung, rote Karte für den eigenen Mann, Elfmeter gegen uns, Elfer gehalten (Danke Zieler!!), doch ein Gegentor- natürlich Eigentor!, zig Torchancen für den Gegner, wir aufopfernd gekämpft, das 3:1 und Sieg.

    Meine Freude ist aufrichtig, das Gefühl für Hannover 96 kann ich nicht immer unterdrücken. Verdammte Zerrissenheit...#kmw

  • gut dagegen gehalten, Chancen genutzt und einige gut Szenen..

    Aber der HSV oder Bielefeld hätte 96 in der ersten Halbzeit schon abgeschossen. Fürth war spielerisch und kämpferisch in Halbzeit 1 deutlich überlegen. Eine Überlegenheit, die dem Tabellenplatz entsprach.

    Warum so ein defensives Mittelfeld? Dadurch hat man den Gegner doch erst stark gemacht. Auf Konter spielen, ok aber nur 3 Offensivkräfte ist zu wenig. Trotz meiner Meinung nach falscher Aufstellung gewonnen, spricht aber eher für die Trainertaktik, die wegen der Fürther Abschlußschwäche und Dank Zieler's Leistung aufging.

  • Ich habe gezittert und mich gefreut, was will man mehr.


    Igendwie ist mir klar geworden, dass ich H96 trotz Herrn Kind die 3. Liga nicht gönne. Und gegen den Schiedsrichter und eine Truppe, die für kein rüdes Foul angemessen bestraft wurde, am Ende so ein Tor zu machen, das war.... süss!


    Apropos 3. Tor: das könnte sehr, sehr viel für die Moral bedeuten!

  • ich hoffe, dass das heute endlich gezeigt hat, wie es gelingen kann.

    Gegen den HSV kann man nun mit etwas mehr Sicherheit ins Spiel gehen. Hoffentlich mit Felipe und einem verbesserten Mittelfeld. Zu defensiv bedeutet Dauerdruck, dem unsere Abwehr nicht standhalten wird.

  • Von fünf Winter-Neuzugängen ein einziger auf dem Platz. Aber immerhin hatte Kaiser diesmal guten Anteil am wichtigen ersten Tor für 96.


    Insgesamt finde ich den Sieg sehr glücklich. Aber so ist das halt im Fußball, Fürth kriegt das Ding (auch und vor allem dank Zieler) nicht rein, und dann sind es tatsächlich mal zwei schöne Konter.

  • Total verpasst, dass 96 heute gespielt hat. Ist mir erst nach Abpfiff irgendwann eingefallen. Und die Zusammenfassung im TV natürlich auch verpasst. Da gewinnen die mal und dann sowas! :kopf:

  • Puh, war das wichtig. Das Zustandekommen sicher etwas glücklich, aber wenn sich eine Mannschaft irgendwie auch mal das Glück verdient hat, dann wohl 96.


    Ich sehe es wie Jose80: Geht der Elfmeter rein, war es das. Dann steht man da in Unterzahl, es steht Unentschieden und Fürth war schon nicht schlecht vorher. Das 2:0 fällt genau zur richtigen Zeit und eigentlich muss Teuchert nur auf Jung spielen und man hat eine gute Chance zum 3:0.


    Dann aber eben wieder typischer Slapstick, mit Glück für uns. Puh. Aber wie gesagt, muss auch mal sein. Am Ende war Fürth eben auch nicht druckvoll genug - bestes Beispiel die letzen 10 Minuten. Da ist auch nicht mehr viel rumgekommen außer Fernschüsse - und das zuhause in Unterzahlt. Da hat 96 das richtig gut gemacht und mit viel Herz und Kampf verteidigt.


    Teuchert war komplett fertig, so viel ist der gerannt. Körpersprache hin und her (kein Argument), aber wenn wir das mit Ducksch vergleichen...


    Richtig dumme Aktion von Elez. Mehr um einen Elfmeter kann man kaum betteln. Anton sah dumm aus, aber er versucht halt, zu retten und ist weniger derjenige, dem man da die Schuld geben sollte. Zieler mit seinem besten Spiel für 96 seit langer Zeit. Wow, war der stark. Der Elfmeter war schlecht geschossen, aber mit eine wenig Pech geht er eben in die andere Ecke, es gehen auch genug schlecht geschossene Elfmeter rein.


    Hut ab vor Zieler. Maina auch mit einer Topleistung und schön, dass er da vor dem 3:1 clever rüberlegt. Haraguchi trifft auch noch.


    Es ist nach alldem sehr schön und tut gut, mal was positives über 96 zu lesen. In Anbetracht der kommenden Gegner war der Punkt Gold wert und eine Niederlage oder ein Remis wäre richtig bitter gewesen. Von daher: Puh. Tut gut.


    Zu unserer IV-Situation ist ja alles gesagt.