Corona

  • Edit: stimmte nicht..

    Ich raff einfach Prozentrechnung nicht

    Fangen wir mit den Basics an:.


    Herrenhäuser Premium Pils: Alkoholgehalt 4,9%

    Herrenhäuser Bockbier: Alkoholgehalt 6,5%


    Einfach mal probieren. Fang zunächst so mit zwei Flaschen am Abend an und steigere es dann kontinuierlich. Danach kannst Du zwar nicht besser rechnen, hattest aber wenigstens ein Biererlebnis.

  • Zurück in Chile ist wieder überall diese Maskenpflicht. Die 96-Masken, die ich mir bei Kaufhof gekauft habe, sind wirklich angenehm zu tragen, doch irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich aufgrund der ständig beschlagenen Brille in letzter Zeit schlechter sehe. Gibt es da einen Zusammenhang oder ist das nur Einbildung?

  • hab ja auch mit beschlagener sicht zu kämpfen als brillenträger mit jeweils ca -10 dioptrin.

    würde es nicht komplett ausschließen, dass sich durch die stärkere anforderung an die augen über längere zeit eine verschlechterung ergeben hat. bist du kurz-oder weitsichtig ? und wie stark ?

  • Ja, genau. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass sich meine Augen durch die neblige Sicht verschlechtert haben.

    Da gehe ich mit dir mit.


    Ich habe auch das Gefühl, dass ich ein bissl schlechter sehe.


    Und bei mir kommt hinzu, dass ich, beim Maske tragen, zu einem migräneähnlichen Kopfschmerz neige.

  • Ich sehe definitiv schlechter, als vor einem Jahr.


    Hier spielt natürlich das Alter mit rein, deswegen ist es schwer, was definitives zu sagen. Ich war sogar beim Augenarzt, dort gab es allerdings keinen Befund.


    Ich denke, es hat tatsächlich damit zu tun, dass ich im letzten Jahr viel mehr in der Hütte (und, um ehrlich zu sein, auch vor'm Bildschirm) gehockt habe, d.h. die Augen verlieren ihre Beweglichkeit (auch in Bezug auf Fokussierung). Ich habe auch den Eindruck, dass es etwas besser wird, um so mehr ich rauskomme.


    Von daher: Ich würde den Effekt bestätigen, auch wenn ich ihn nicht sicher einer Ursache zuordnen kann.

  • Das Problem habe ich auch, und brauche wohl ne neue Brille.

    Durch das ständige Beschlagen, und jetzt im Sommer wenn ständig irgendwas auf die Gläser tropft (muss 8 Stunden im Altenheim ne FFP2 Maske tragen) hat sich definitiv meine Sehkraft verschlechtert.

  • Das ist das Ding: Meine eigentlich Sehschärfe in Dioptrien ist nichtmal runtergegangen. (Habe dieses Jahr auch eine neue Brille gekauft.)


    Trotzdem ist die Sicht subjektiv deutlich schlechter geworden. Oft komme ich mir vor, als laufe ich durch Nebel, weil alles so unscharf ist.

  • An eurer Stelle würde ich mal einen Sehtest machen.


    Wenn ihr während der Pandemie deutlich mehr zuhause gehockt habt als sonst, könnte das durchaus einen Einfluss auf eure Augen gehabt haben.

    Hier ein Artikel auf Spektrum.de


    Auch wenn es da hauptsächlich um Kinder geht, kann ich mir das sehr gut als mögliche Ursache bei euch vorstellen. Ich bin allerdings auch kein Augenarzt. :D

  • Hm. Habe ich gelesen, ich selbst bin seit Ende det 80er Jahre kurzsichtig, ganz dolle auf dem Land aufgewachsen, Rechner gabs damals nur in Büros, und Fernsehen fand manchmal nachmittags und im Familienkreise wohldosiert abends statt. Besondere Faszination erlebten Bücher erst, als ich sie selbst lesen konnte, da war ich dann aber schon 7 Jahre alt. Interessant finde ich die Verknüpfung mit Dopamin, meine ebenfalls kurzsichtige Mutter nimmt seit Anfang der 80er ein Präparat, welches dieses stimulieren soll.

    Allerdings teile ich das Problem: Zwischen dem 1. und 2. Lockdown (10/20) habe ich mir eine neue Brille anpassen lassen, an der ich nun auch schon wieder "rumruckele", ist digital nicht so ausgeprägt wie bei Print.

  • Natürlich hat sich während der Pandemie die Telearbeit vergrößert, aber ich versuche möglichst wenig am PC zu machen. Beim Augenarzt war ich im Februar und seitdem habe ich neben der normalen Brille zusätzlich eine Lesebrille.

    Draußen habe ich mich jetzt dem Kalle Rummenigge-Nacktnasen-Club angeschlossen, weil mir wegen der beschlagenen Brille die Augen auch wehtun. Die strafenden Blicke der Mitmenschen sehe ich sowieso nicht.

  • .

    Draußen habe ich mich jetzt dem Kalle Rummenigge-Nacktnasen-Club angeschlossen, weil mir wegen der beschlagenen Brille die Augen auch wehtun. Die strafenden Blicke der Mitmenschen sehe ich sowieso nicht.

    Oh. Weh tun kann ich nicht teilen. Das hatte ich noch nie.


    Das mit den strafenden Blicken kann man als Kurzsichtiger sowieso gut ausblenden, ich zum Beispiel, wenn ich schlecht frisiert aus dem Haus gehe...