• Erstmal alle Messen abblasen. Ob Panik oder Peng.


    Es kann doch nicht richtig sein an einem Ort, zur Spitzenzeit der "normalen Influenza" UND Coronavirus zehntausende Menschen aus sprichwörtlich der ganzen Welt zu versammeln. Die dann alle nach ein paar Tagen in die entlegendsten Ecken des Globus zurückfliegen. Das ist mal so richtig Konjunkturprogramm fürs Virus...


    So wirds kommen zur ITB nächste Woche. Glücklicherweise ist die Hannover Messe mittlerweile im April. Vielleicht hat sich der Spuk bis dahin gelegt. Aber auch vorher schon gibt's einige kleine Messen hier.


    Richtig dumm!

  • Das sind gute Nachrichten! Ne große Messe?


    Mir macht es den Anschein, als würde gegen die Vernunft sowas durchgezogen. Zumindest bei den richtig fetten Veranstaltungen. Vermutlich (man belehre mich eines Besseren) wird solange daran festgehalten um nicht von Ausstellern in Regress genommen zu werden.


    Sinn ergibt das ansonsten echt nicht. Also auch so nicht... Aber so wird halt ein Paar Schuhe draus.

  • Würde es aktuell auch sehr befürworten, die Hannover Messe abzusagen. Wer müsste sowas denn entscheiden? Das Gesundheitsminesterium oder der Veranstalter oder jemand ganz anderes?


    Gesundheit geht nunmal vor, aber wo viel Geld im Spiel ist...

  • Das sind gute Nachrichten! Ne große Messe?


    Mir macht es den Anschein, als würde gegen die Vernunft sowas durchgezogen. Zumindest bei den richtig fetten Veranstaltungen. Vermutlich (man belehre mich eines Besseren) wird solange daran festgehalten um nicht von Ausstellern in Regress genommen zu werden.


    Sinn ergibt das ansonsten echt nicht. Also auch so nicht... Aber so wird halt ein Paar Schuhe draus.

    Die internationale Eisenwarenmesse. Verschiedene Aussteller hatten schon abgesagt.

  • Dann lag's an den Ausstellen. Wie in Barcelona vermutlich.


    Absagen kann bestimmt sowohl als auch, Veranstalter oder "Verwaltung". Im ersten Fall ist der dann halt der Doofe. Im zweiten kann vielleicht (Achtung, Laie spekuliert!) höhere Gewalt geltend gemacht werden.

  • Ich kann nicht mal beurteilen, ob das sinnvoll ist, Messen abzusagen. Aber die unterschiedlichen Risikobewertungen - allein in Deutschland - lassen mich fragend zurück. In Hannover findet nächste Woche eine internationale Messe statt, während in dem betroffenen Landkreis in NRW Schulen und Kita geschlossen werden. Das passt für mich alles nicht zusammen und klingt nicht so, als hätte irgendjemand einen Plan.

  • Was meinst Du mit 'Zahlen'?

    Wenn man sieht, welche Sterberate Corona mit sich bringt, ist das schon etwas anderes als eine bekannte Grippe.

  • Ein wenig übertrieben ist es schon. Jeder, der mal hustet, kommt in die Medien.

    Bisher ist es von den Zahlen her immer noch nichts besonderes.

    Oder wir wissen einfach nicht wieviele bereits angesteckt sind? Gestern in einem Tagesschau Interview eines Virologen wurde geschrieben, dass es bei vielen im jungen und mittleren Alter fast unbemerkt verläuft und man daher von einer enorm hohen Dunkelziffer ausgehen müsste. Das würde dann die höhere Mortalitätsrate gegenüber der normalen Grippe auch nicht mehr so dramatisch aussehen lassen. Das las sich so wie: "Ja bei der Grippe haben wir halt keine Chance mehr das irgendwie einzufangen weil Grippe halt überall an den Türklingen kleb, aber für Corona können wir es wenigstens noch versuchen!".


    Ich weiß momentan irgendwie nicht was ich glaube soll. Was mich persönlich ein wenig beruhigt hat war die Aussage, dass es bei jungen Kindern und Kindern wohl fast ausschließlich harmlos verläuft.


    Gesundheit geht nunmal vor, aber wo viel Geld im Spiel ist...

    Geld geht immer vor!

    Unglaublich fand ich die Schlagzeile, dass es gerade erst vor zwei Wochen wieder die Schlagzeile gab, dass es keine Verschärfung bei Antibiotika und Reserveantibiotika bei der Tiermast geben soll. Quasi unsere letzte Bastion gegen solche Ausbrüche die wir uns langsam auch noch wegschießen.

  • Was meinst Du mit 'Zahlen'?

    Wenn man sieht, welche Sterberate Corona mit sich bringt, ist das schon etwas anderes als eine bekannte Grippe.

    Ja, die Sterberate ist höher als bei einer normalen Grippe. Aber eben auch signifikant niedriger als bei ähnlichen Epidemien der vergangenen Jahre.

    Grippe: 0,1 %

    Corona: 0,3% bis 2,5% (es gibt noch keine wirklich verlässlichen Zahlen)

    SARS: 10%

    Mers: 35%


    Man vermutet ja sogar, dass der Krankheitsverlauf bei jungen, gesunden Menschen so schwach ist, dass er nicht mal bemerkt wird (was die Sterberate deutlich senken, aber nicht in die Statistik einfließen würde).

  • Keine Frage, es gibt keine klaren Aussagen. Und ich bin weit entfernt von Panikmache, aber die kolportierten 1 - 2,5% sind eben schon bemerkenswert und sollten nicht verharmlost werden.

  • Ein wenig übertrieben ist es schon. Jeder, der mal hustet, kommt in die Medien.

    Bisher ist es von den Zahlen her immer noch nichts besonderes.

    Naja, solange man nicht zur Risikogruppe gehört, lässt sich das alles leicht sagen. Wenn der Rotz jetzt über irgendwelche Messen ohne Not nach Hannover geschleppt wird und ich mache einen Sittich, weil ich zur Risikogruppe gehöre, hätte ich posthum Fragen.