• Mir fallen da recht wenige Gründe für das Nicht Tragen der Kontaktlinsen ein.

    Letztendlich kann man das sehr gut mit einem Optiker besprechen.

    Es lohnt sich!

    Ich hab das mal vor ein paar Jahren probiert. Mein Lidreflex hat's schlicht und einfach verhindert, dass die Kontaktlinse auch nur ansatzweise einsetzbar war. Es geht also definitiv nicht bei allen. Und die Brille stört mich im Alltag jetzt nicht unbedingt, selbst mit zusätzlicher Laserschutzbrille nicht.

  • Danke 96Weizen, den Tipp finde ich richtig, richtig gut werde ich morgen ausprobieren.


    Bronco: Ich benutze so ein Antibeschlagsreinigungsmittel. Im Normal hat es auch ganz gut ( also nicht wirklich gut ) geholfen. Genau für die Situation, die du beschrieben hast. Aber mit Maske ist das Zeug wirklungslos.


    Hat jemand eine Empfehlung, welches Antibeschlagmittel wirklich wirksam ist ?

  • Nach beidseitigen Netzhautablösungen ist es auch nicht angebracht. Es gibt halt doch einige Gründe, Kontaktlinsen nicht zu tragen.

    Aber wie schon beschrieben, mit ein paar Tricks klappt das schon mit der Maske. Es gibt sogar einen unschlagbaren Vorteil... auf öffentlichen Toiletten. :lookaround:

  • Mir fallen da recht wenige Gründe für das Nicht Tragen der Kontaktlinsen ein.

    Letztendlich kann man das sehr gut mit einem Optiker besprechen.

    Es lohnt sich!

    Ich hab das mal vor ein paar Jahren probiert. Mein Lidreflex hat's schlicht und einfach verhindert, dass die Kontaktlinse auch nur ansatzweise einsetzbar war. Es geht also definitiv nicht bei allen. Und die Brille stört mich im Alltag jetzt nicht unbedingt, selbst mit zusätzlicher Laserschutzbrille nicht.

    Ich musste mich an das Tragen auch erstmal gewöhnen, mit der Zeit habe ich mich damit arrangiert. Es war mein Wunsch die Brille endlich zu ersetzen, sie störte mich unheimlich. Das Gefühl nichts mehr auf der Nasen sitzen zu haben war einfach toll.


    @ Allgemein

    Alles hat Vor -und Nachteile, nun, die Kontaktlinse als Alternative für sich in Betracht zu ziehen kann jeder der will und kann.

    Was ich aber gerne schreiben wollte, das habe ich geschrieben: Die Kontaktlinsen beschlagen nicht. 8)

  • Es gibt noch Arbeitgeber, bei denen Krawattenzwang herrscht...?:erstaunt:

    Selbst die Polizei hat das doch aufgegeben...

    Damals bei Schwarz Pharma musste ich als Praktikant auch Sakko, Anzughose und Krawatte tragen und das als Programmierer.

  • Serge Gnabry ist positiv getestet worden


    Zitat

    Ob der Fall Auswirkungen auf den Start in die Champions League mit dem geplanten Heimspiel am Mittwoch gegen Atlético Madrid hat, war zunächst unklar. Gnabry hatte am Mittag noch am Abschlusstraining der Münchner teilgenommen.

    https://www.spiegel.de/wissens…96-45f8-801a-c128a7f3f1cd

    Weizenbier im Glas, Knabberzeug bereit und gespannt auf dem Sofa sitzend ...

    Bringt der Freistaatfürst es tatsächlich fertig, in Berchtesgaden (allein wegen irgendwelcher "Zahlen" und ohne "Kontakte") tausende Personen zu Hausarrest zu verdonnern und gleichzeitig dürfen direkte Kontaktpersonen eines Infizierten sich weiter gegenseitig anstecken und den spanischen Gegner gleich mit?
    Bin gespannt.

    Einmal editiert, zuletzt von 96Weizen ()

  • Das sind doch alles gesunde junge Männer, die sollen sich mal alle ordentlich durchinfizieren und gut ist.


    Nee, natürlich nicht


    Is schon scheiße

  • So, da hat es mich doch tatsächlich auf der Arbeit erwischt, die Kollegin ist positiv getestet und ich nun in Quarantäne.


    Fun fact 1: Mich wollte keiner testen, da ich weitestgehend symptomfrei bin. Sind das nicht gerade diejenigen, die man erst recht testen sollte um die Infektionsketten aufzudecken?

    Nachdem ich bei einem anderen Arzt Symptome angegeben habe, wurde ein Test durchgeführt.


    Fun fact 2: ich bin in Quarantäne, alle weiteren Personen aus meinem Haushalt allerdings nicht. Genauso wenig die Personen, mit denen ich in den vergangenen Tagen viel Kontakt gehabt habe, darunter Personen aus sensibelen Bereichen wie Krankenhaus oder Rettungsdienst. Für mich eigentlich unfassbar, dass diese möglicherweise das Virus weiter verteilen können.

  • Medved05:

    wo wohnst du ?


    Hier in der Grafschaft Bentheim: Die Freundin meines Sohnes hatte Kontakt zu ihrer Freundin, die positiv getestet wurde.


    Mein Sohn und seine Freundin wollten sich testen lassen. Wurde vom Gesundheitsamt abgelehnt, weil sie keine Symptome zeigten. Kein Test.


    Rückfrage beim Gesundheitsamt, ob die beiden nun in Quarantäne müßten. Antwort: Nicht nötig.


    Rückfrage meines Sohnes beim seinem Arbeitgeber: Ob er denn in Quarantäne müßte. Antwort vom Arbeitgeber: Nein, er solle man kommen. Mein Sohn hat dann mit seinem Arbeitgeber verabredet, dass er Home Office macht. Seine Freundin hat sowieso Home Office.


    Angesteckt hatte sich diese Freundin auf einer privaten Feier.


    Edit: Mein Sohn und seine Freundin die positiv geteste Freundin samt ihrem Freund (ebenfalls positiv) haben diese Warn App. Hat bis heute nichts angezeigt.


    Ich habe meinen Sohn gebeten, Abstand zu meiner Ehefrau und mir zu halten.


    Heißt: Das, was du beschreibst, Medved05, scheint keine Ausnahme zu sein. Aber wundern, dass die Fallzahlen steigen.

    Einmal editiert, zuletzt von Kai ()

  • Ich kenne es so, dass die Freundin deines Sohnes als Kontaktperson getestet würde, dein Sohn, eventuelle Kinder und sonstige Kontakte als Nicht-Kontaktpersonen (zur positiven Person) hingegen nicht.

  • Man muß bei dieser ganzen Geschichte halt auch die Inkubationszeiten berücksichtigen. Es ist halt völlig sinnlos nun gleich wie blöde loszutesten, weil viele ja noch garnicht positiv sein können und man die dann wieder erneut testen müßte.

    Also maximal die direkten Kontakte der Infizierten testen (und das eventuell auch erst ein paar Tage nach dem Kontakt). Und dann im Falle von positiven Tests dann weiter.

    Ansonsten wiegt man nur Personen unnötig in Sicherheit, es sei denn man testet dann alle im 3-Tagesabstand kontinuierlich weiter.

  • 96 weizen:


    Inkubationszeit ist doch die zeit, die zwischen ansteckung und ausbruch der mit der ansteckung verbundenen krankheit liegt. Wenn du infiziert bist , bist du positiv und wirst es eben nicht erst nach der inkubationszeit, oder ?

  • Wenn du infiziert bist , bist du sofort positiv und wirst es nicht erst nach der inkubationszeit, oder ?


    Nein, es müssen auch erst genug Viren da sein um nachgewiesen werden zu können. Die müssen sich also vemehren können und dazu braucht es Zeit.

  • Kai
    wenn derjenige, der die beiden positiven angesteckt hat kein Smartphone hat oder eins mit nicht aktuellem Betriebssystem dann kriegen die keine APP-Warnung. Und falls die Positiven die Infektion in ihrer APP nun eingegeben haben kann es sein, daß die Freundin Deines Sohnes nicht genug Kontakt hatte. Außerdem werden die Kontakte glaube ich nicht direkt sofort übermittelt sondern wohl immer gesammelt (über Tage?)

  • Man muß bei dieser ganzen Geschichte halt auch die Inkubationszeiten berücksichtigen. Es ist halt völlig sinnlos nun gleich wie blöde loszutesten, weil viele ja noch garnicht positiv sein können und man die dann wieder erneut testen müßte.

    Also maximal die direkten Kontakte der Infizierten testen (und das eventuell auch erst ein paar Tage nach dem Kontakt). Und dann im Falle von positiven Tests dann weiter.

    Das entspricht dem mir bekannten Vorgehen, welches ich versucht habe zu schildern. Danke für die Erklärung.