• Niemand hier kann irgendwas Seriöses zum russischen Impfstoff schreiben. Aber ich sehe auch keinen Grund, blöde Sprüche darüber zu ächten.


    Die Gleichung „russiche forscher =russland = putin= böse“ stellt hoffentlich niemand auf (obwohl, ich traue es ein paar Spezialisten zu). Die ist natürlich völliger Quatsch.


    Es gibt ein paar Punkte, die vielleicht Skepsis gegenüber Sputnik V nähren können. Aber das ist dann trotzdem nur Gefühlsebene, nichts Faktisches. Prinzipiell ist alles möglich von einem nahezu unwirksamen Impfstoff bis zum besten der Welt. Wir werden sehen.

  • Nürnberg mit "Ausgangssperre" bis 20.12., da die Inzidenz über 300 angestiegen ist. Mag man jetzt generell berechtigt oder unberechtigt finden, was aber mal wieder ungeschickt ist, ist in meinen Augen die Kommunikation. Wieso beschließt man das jetzt für mindestens drei Wochen? Wieso sagt man nicht, das gilt nur für eine Woche und wird dann neu bewertet? Selbst wenn man schon heute recht sicher ist, dass sich vor dem 20.12. nichts ändert, würde das bei mir als Betroffener ein deutlich besseres, da anscheinend situativ entschiedenes, Gefühl hinterlassen.

  • Vermutlich rechnet man damit, dass sich auf Supermarktparkplätzen jetzt Schlangen bilden, weil nur noch x Leute gleichzeitig reindürfen. Da würde ich sogar sagen, bravo, endlich mal nicht nur von der Tapete bis zur Wand gedacht.

  • Wenn es mal nur die Supermarktparkplätze wären, könnte man es auch so in der Verordnung festschreiben.


    So ist es in der Tat "von der Tapete bis zu Wand gedacht", ich muss laut Verordnung die Maske auf dem Firmenparkplatz nun Maske tragen, wo sich weit und breit kein Mensch befindet. Sinn? Egal!

  • Nürnberg mit "Ausgangssperre" bis 20.12., da die Inzidenz über 300 angestiegen ist. Mag man jetzt generell berechtigt oder unberechtigt finden, was aber mal wieder ungeschickt ist, ist in meinen Augen die Kommunikation. Wieso beschließt man das jetzt für mindestens drei Wochen? Wieso sagt man nicht, das gilt nur für eine Woche und wird dann neu bewertet? Selbst wenn man schon heute recht sicher ist, dass sich vor dem 20.12. nichts ändert, würde das bei mir als Betroffener ein deutlich besseres, da anscheinend situativ entschiedenes, Gefühl hinterlassen.

    Da scheiden sich die Geister....

    Woche für Woche finde ich z.B. zu knapp, 14 tage wären besser in meinen Augen. Erhöht die Planungssicherheit und vermeidet immer wieder auftretende Enttäuschungen.


    Grundsätzlich frage ich mich langsam, ob die Bayern zu blöd oder zu renitent sind, dass sich der Scheiß da so dermaßen massiv ausbreitet, wenn man mal den Norden zum Vergleich nimmt.

    Passau heute wohl mit einer Inzidenz von 540, während Flensburg bei 9 liegt.

  • In der niedersächsischen Coronaverordnung.


    "Jede Person hat, unbeschadet der Regelungen dieser Verordnung über Beschrän-kungen und Verbote von Veranstaltungen, Dienstleistungen und des Betriebs von Einrichtun-gen, in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kun-denverkehrs zugänglich sind, und in den vor diesen Räumen gelegenen Eingangsbereichen sowie auf den zugehörigen Parkplätzen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen."


    Sämtliche ist natürlich etwas falsch, aber jede Firma, die Kunden oder Besuch empfangen kann, fällt natürlich unter diese Verordnung. Bullshit

    Einmal editiert, zuletzt von Medved05 ()

  • Grundsätzlich frage ich mich langsam, ob die Bayern zu blöd oder zu renitent sind, dass sich der Scheiß da so dermaßen massiv ausbreitet, wenn man mal den Norden zum Vergleich nimmt.

    Passau heute wohl mit einer Inzidenz von 540, während Flensburg bei 9 liegt.

    Irgendwo wurde heute im TV gesagt, das liegt an der nordischen Kühle/Distanziertheit und süddeutschen Geselligkeit.

    Einmal editiert, zuletzt von carpaccio ()

  • Besser könnte ich es nicht ausdrücken...


    https://www.deutschlandfunkkul…ml?dram:article_id=488282

    Ein fantastischer Text.
    Besser kann man es nicht zusammenfassen!


    Passend dazu, der Gottkönig Söder, der gerne lieber ohne Widerspruch verordnen will und den die Diskussionen stören.
    Ein erschreckendes Maß an Demokratiefeindlichkeit, was sich bei dt. Spitzenpolitikern zeigt! https://www.sueddeutsche.de/me…ssnahmen-soeder-1.5132137

    Einmal editiert, zuletzt von Insane96 ()

  • Grundsätzlich frage ich mich langsam, ob die Bayern zu blöd oder zu renitent sind, dass sich der Scheiß da so dermaßen massiv ausbreitet, wenn man mal den Norden zum Vergleich nimmt.

    Passau heute wohl mit einer Inzidenz von 540, während Flensburg bei 9 liegt.

    Irgendwo wurde heute im TV gesagt, das liegt an der nordischen Kühle/Distanziertheit und süddeutschen Geselligkeit.

    Das kann vielleicht ein Puzzlestück sein.


    Ansonsten wurde heute noch irgendwo in meinem Kopf gesagt, das liegt an der Unfähigkeit der CSU im Allgemeinen und von Söder im Speziellen.

  • Grundsätzlich frage ich mich langsam, ob die Bayern zu blöd oder zu renitent sind, dass sich der Scheiß da so dermaßen massiv ausbreitet, wenn man mal den Norden zum Vergleich nimmt.

    Passau heute wohl mit einer Inzidenz von 540, während Flensburg bei 9 liegt.

    Wenn man dann mal daran denkt, wie Söder und Co. auf Berlin eingeschlagen haben, als deren Werte hoch waren und die bayerischen (noch) nicht. Eine solche Zurechtweisung würde die CSU empört zurückweisen.

    Mir ist das mit der Kühle irgendwie zu banal, zumal in Bayern nun mittlerweile ja auch genug Saupreißn vorhanden sind.

    Fünf Jahre Bayern und viele Freunde und Bekannte in Schleswig-Holstein: Ich kann da keinen grundsätzlichen Unterschied bei der Geselligkeit erkennen.