• Ich hatte euch ja von meiner Schwiegermutter berichtet, die positiv getestet auf Corona war, den Virus ohne Symptome überstanden hatte und dann nach einer Woche negativ getestet wurde.


    Das ging dann so weiter:

    Sie wurde aus dem Siloah entlassen und kam in ein Heim zur Kurzzeitpflege. Nach 2 Tagen fiel sie von der Bettkante und brach sich die Hüfte. Transport ins Vincent Krankenhaus. Es folgte Not-OP und eine neue Hüfte. Intensivstation. Komplikationen wegen Unverträglichkeit des Narkosemittels und Antibiotika.


    Als sie aus der Kurzzeitpflege herauskam wurde sie getestet: negativ. Bevor sie ins Vincent aufgenommen wurde, wurde sie nochmal getestet: negativ.


    Jetzt ist sie 5 Tage im Vincent und wurde heute wieder getestet: positiv !!!


    Sie wurde dann von der Intensivstation auf die Corona-Station verlegt.


    Wie kann denn das sein ??


    Hier herrscht jedenfalls wieder helle Aufregung. Und Hoffnung, dass auch diesmal alles gut geht.

    Da muss doch irgendwas schief gelaufen sein oder man hat uns/ihr nicht die Wahrheit gesagt.


    Unfassbar.

  • Puh, langsam wird die flächendeckende Impfung und die Zulassung des Notfallmedikaments wirklich dringend nötig.Das nervt inzwischen Alles massiv.


    Wenn die Impfung mit Astrazeneca über die Hausärzte möglich ist, stehe ich umgehend auf der Matte.


    Kai , auch Dir und Deiner Familie Alles, Alles Gute!

  • Knapp eine halbe Million Impfungen seit 27.12. und mehr als reichlich Impfstoff vorhanden, wenn ich das gerade richtig verstanden habe.

  • Kai Das ist ja eine Scheiße :( Alles Gute für euch!

    Auch an Siggi alles Gute für die nächsten Wochen.

    Corona nervt nur noch. Ich bin diesen Mist einfach nur noch Leid.

  • Alles Gute auch von mir!


    Wie das sein kann? Keine Ahnung natürlich. Einmal falsch positiv? Dreimal falsch negativ? Nie wirklich Covid-(also im Sinne von Krankheits-)positiv, aber zweimal die Virusmenge zum positiven Testsergebnis überschritten? Was sagen denn die Verantwortlichen, weshalb der neue Test überhaupt gemacht werden musste? Irgendwie scheinen die ja den Ergebnissen auch nicht so wirklich zu trauen, im Sinne von: "Die gute Frau hatte die Krankheit schon, dann müssen wir nicht nochmal testen."


    Ich kann da Eure Verwirrung auf jeden Fall gut verstehen. Aber wenn sie es einmal geschafft hat, dann schafft sie das jetzt auch!