• Die 50% Maximalauslastung gelten nur für Veranstaltungen mit mehr als 5.000 Teilnehmern. Das wäre in Hannover nur die ZAG-Arena. Bei allen anderen Locations wäre mit Maske Vollauslastung erlaubt. Warst Du mal auf einem Konzert im Capitol und bist aufs Klo gegangen oder zum Bier holen? Kannst Du Dir vorstellen, daß man dort ein vernünftiges Hygienekonzept mit Abstand realisieren kann? Kein Wunder, daß dort Hannover Concerts alles absagt, denn das Publikum würde derzeit m.E. nicht wegen irgendwelcher Tests dort nicht hingehen, sondern weil es die Räumlichkeit kennt und sich nicht anstecken möchte. Ein Teil der Absagen erfolgt sicherlich auch von Seiten der Künstler aus, weil sie nicht der Grund für unnötige Reisen und Menschenansammlungen sein wollen. Hier und da ist da jemand vernünftig.

  • Bisher gab es seit Beginn der Pandemie in meinem Verwandten/Bekannten und Kollegenkreis sehr sehr wenig Erkrankungen aber in den letzten 3 Wochen so haben sich auf einmal viele angesteckt, die auch allgemein sehr vorsichtig sind und auch doppelt geimpft. Die älteren haben auch trotz Impfung recht starke Symptome.


    Es scheint schon so, dass sich irgendwas da gerade ändert.

  • Diese ganzen Vorsichtsmaßnahmen um die neue Variante Omikron aka B1.1.529 einzudämmen hatten wir doch bei Delta auch schon. Netter Versuch, aber der Drops dürfte gelutscht sein. Nervt ohne Ende. Das Viruskarussell dreht sich munter weiter.

    Einmal editiert, zuletzt von emil96 ()

  • Aber Insane will doch darauf hinaus, dass es sich für den jeweiligen Betreiber einfach nicht mehr lohne, weil die Kundschaft ausbliebe (weil er von sich selbst auf alle anderen schließen kann) und deswegen demnächst kein öffentliches Leben mehr stattfinden wird. :tuscheln:

    Hannover Concerts und diverse weitere Locations sagen praktisch alles ab, weil sich ja gar nichts ändert?
    Und natürlich hält es Leute ab zu Veranstaltungen zu gehen, wenn sie Stundenlang ohne Pause FFP2 tragen müssen. Und dafür auch noch einen Test vorlegen dürfen.
    Für welchen Veranstalter lohnt sich das? Bei 50% Maximalauslastung…

    Nach der MpK im Dezember ist eh wieder Lockdown…

    Ich kapiere das auch nicht, dass man so gut durchdachte Konzepte wieder entkernt. Durch die Impfungen und Booster sollte das normale Leben wieder möglich gemacht werden, so die Idee. Warum zieht man jetzt wieder den Schwanz ein? Durchbrüche waren doch kalkuliert, bei milden Verläufen wäre dann letztendlich alles halb so schlimm, könnte man also gut und dauerhaft mit COVID leben. Die Impfwilligen strömten zuletzt wie wahnsinnig in die Impfzentren, ist doch erfreulich.

  • Bayern veröffentlicht Daten, wo nach Geimpften und Ungeimpften aufgeschlüsselt wird:

    Zitat

    Immer mehr Ungeimpfte stecken sich im Freistaat mit Corona an. Die Inzidenz bei den Ungeimpften lag am Mittwoch bei 1726,3, wie das Landesamt für Lebensmittelsicherheit und Gesundheit (LGL) am Donnerstag mitteilte. Das ist ein Plus von gut 257 im Vergleich zur Vorwoche. Bei den Geimpften stieg die Inzidenz dagegen nur noch leicht um 3 auf 112,7.



    Die Betroffenheit verschiebt sich damit weiter in Richtung Ungeimpfter. Aktuell ist die Inzidenz bei ihnen 15,4 mal so hoch wie bei Geimpften. Vor einer Woche lag der Faktor noch bei 13,4, vor zwei Wochen bei 9,8. Auch bei den Krankenhauseinweisungen ist die Lücke deutlich. Die Hospitalisierungs-Inzidenz der Ungeimpften lag am Mittwoch bei 17,6, die der Geimpften bei 2,8.

    https://www.merkur.de/bayern/c…wn-news-91136474.amp.html


    Bezüglich Niedersachsen, oder des Bundes finde ich sowas nicht.


    Diese Impfungen scheinen ganz gut zu sein :besserwisser:, dennoch lässt sich mein Bruder nicht impfen. Seuftz.

  • Warum die Inziden nicht nach Geimpft/Ungeimpft ausgewiesen wird, verstehe ich auch nicht. Es gab dazu schonmal Ansätze, ich meine, auf Spiegel online hatte ich das schon vor fast einem halben Jahr gesehen.


    Das wären viel sinnvollere Informationen, wenn es z.B. darum geht, per Aufklärung für Impfen zu werben.


    Hier übrigens ein interessantes Interview mit Morton Sodemann, der über die Strategien berichtet, mit denen man in Dänemark eine hohe Impfquote erzielt hat. (SPON)