Corona

  • Statt wie geplant und bestellt gab es gerade wegen Kontingentierung für Jüngere anstelle von Biontech Moderna. Mal sehen, wie sich so das Update von einem anderen Hersteller mit der Hardware verträgt.

  • Lanz war gestern interessant. Der Immunologe Prof. Watzl meinte bei der Influenza gibt es auch jedes Jahr hohe Inzidenz Zahlen. Nur die testet keiner und wer sich krank fühlt bleibt zu Hause, Maßnahmen gab es nie welche. Das wird mit Corona auch so passieren, hohe Inzidenzen jeden Winter werden normal sein, da braucht man nicht durchzudrehen, mit der Impfung und den Medikamenten müsste man da durchkommen und zwar auch ohne ständige Einschränkungen.

    Er meinte außerdem noch dass sich nicht alle der etwa noch 2 Millionen Ungeimpften über 60jährigen demnächst anstecken werden. Wenn die sich nicht bis Sommer impfen lassen sind die nächsten Winter fällig und dann haben wir das gleiche wie dieses Jahr. Ich meine das wird auf jeden Fall so sein und dann drehen wieder alle durch und machen Einschränkungen und Lockdown (light).

    Meine Vermutung für die Zukunft, ein paar Prozent der Bevölkerung sind immer infiziert, allerdings ohne starke Auswirkungen, es wird irgendwann nicht mehr getestet, dadurch hat man eine niedrige offizielle Inzidenz und infizierte Menschen nehmen normal am Leben teil so wie das früher kranke, aber sich noch gut genug fühlende Menschen das auch getan haben, also ohne Fieber und mit nur leichten Schmerzen. Im Grunde haben alle Corona und keiner merkts. Die Krankenhäuser werden nie voller als 2000 Patienten. So verschwindet die Pandemie.

  • Aus dem Tagesspiegel


    Bund und Länder planen wegen der Omikron-Variante eine deutliche Verschärfung beim Zutritt zu Restaurants und Cafés. Bundesweit und inzidenzunabhängig (!)* soll der Zugang zur Gastronomie für Geimpfte und Genesene „nur noch mit einem tagesaktuellen Test oder mit dem Nachweis einer Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) ab dem Tag der Auffrischungsimpfung möglich sein (2G Plus)“, heißt es in der Beschlussvorlage für den Bund-Länder-Gipfel am Freitag.



    Kein einziger geimpfter Gast würde sich nur wegen eines Restaurantbesuches nen Test holen. Kein einziger.

    Wieder mal Irrsinn.

    Aber, man kann immer noch sagen das man ja NICHTS schließen wolle. Natürlich nicht. Außerdem gibts ja noch die geboosterten. Die reissen alles wieder raus.


    * Das Ausrufezeichen von mir..der vollständigkeit halber.

  • Hä? Du wirst es nicht glauben, aber ich kenne geimpfte Personen, die lassen sich alle zwei Tage einfach mal so testen, obwohl sie garnicht in Restaurants gehen. Weil es kostenlos ist, da keine Schlangen mehr sind und weil sie einfach niemanden anstecken wollen.

  • Das ist schön, dürften aber wohl die wenigsten sein.


    Fakt ist, du kommst als geimpfter (!) nicht mehr ins Cafe oder Restaurant...ohne Test.

    Aber....dann dürfte die Gastronomen doch eigentlich wieder ne (theoretische) 100% Auslastung zugestanden bekommen


    Bisher war ihnen ja freigestellt ob 2G (dann 70% Auslastung), oder 2G Plus (100% Auslastung).

    Wenn man nur noch mit Test oder geboostert Eintritt bekommt dann sollten ja eigentlich (theoretisch) 100% Auslastung möglich sein. Falls das überhaupt mal drin ist.

  • Ich schrieb hier schon mal, bei meinem Bäcker musst du auch geboostert oder getestet sein, mit FFP2-Maske und maximal zu dritt im Laden.


    Allerdings hab ich noch keine Kontrollen miterlebt. Habe aber kein Problem, mich trotzdem dran zu halten, dank Booster.

    Einen Test für zwei Brötchen und etwas Kuchen würde ich nicht machen, da ich auf dem Weg zum Testzentrum an mehreren anderen Bäckern ohne diese Auflage vorbei komme ;)

  • Wenn der Test jedesmal kostenfrei ist wie bei uns, wäre das eigentlich kein Problem. So aber fühlt man sich verarscht.

    Diese ganze Corona-Politik von Deutschland wirkt nur noch so:


    Schwurbler und VT :auslachen: Geimpfte und sich an die Regeln haltende


    Die lachen sich doch kaputt über das ganze Theater. Ich vergleiche das immer mit der Schweiz. Bei uns ist nichts geschlossen, außer jetzt die Geschäfte, weil Feierabend ist. Wir haben eine sehr hohe Infektionsrate, aber nicht wirklich viele schwere Fälle. Irgendwann weiß man nicht mehr, was man glauben soll.


    Wenn man sich selbst schützt, so gut es geht, ist doch alles okay. Wir waren im Urlaub, fahren Öffis, gehen ins Restaurant, ins Fitnessstudio usw. Und nichts ist passiert.

  • Kein einziger geimpfter Gast würde sich nur wegen eines Restaurantbesuches nen Test holen. Kein einziger.


    Das ist sowas von realitätsfremd.


    Wir hatten hier neulich 2G+. (Haben wir es nicht immer noch, nur mit der Zusatzregel, dass wenn man unter einem Auslastungsanteil bleibt, der Test wegfällt?) Da waren die Leute sogar in Cafés und Kneipen.



    EDIT: Was in der Schweiz passiert, interessiert mich übrigens gar nicht. Könnte gut darauf verzichten, ständig zu lesen, was die tun oder denken.

  • Wenn der Test jedesmal kostenfrei ist wie bei uns, wäre das eigentlich kein Problem.

    Der Test ist doch gratis?!

    Kein einziger geimpfter Gast würde sich nur wegen eines Restaurantbesuches nen Test holen. Kein einziger.

    Ich lasse mich sogar jetzt schon freiwillig vor jedem Restaurantbesuch, vorm Sport, vor Treffen mit Freunden/Familie testen.

  • Ich wollt's nurmal gesagt haben.


    Zu überlesen ist es schwer, in der Regelmäßigkeit, wie es auftaucht.


    Aber ganz ehrlich: Das ist ja auch ein Diskussionsbeitrag zum Thema. Da wird ja so getan, als sei dem, was die Halskranken, die 20 Jahre in der Vergangenheit leben, über Deutschland denken, Relevanz beizumessen.


    Also halte ich hier sachlich fest: Ich halte das für belanglos, was die Schweizer denken.


    EDIT: Soll carpaccio doch einfach glücklich sein, dass er dort lebt, wo es für ihn passt.

  • Aber ganz ehrlich: Das ist ja auch ein Diskussionsbeitrag zum Thema. Da wird ja so getan, als sei dem, was die Halskranken, die 20 Jahre in der Vergangenheit leben, über Deutschland denken, Relevanz beizumessen.


    belanglos, was die Schweizer denken.

    ???

  • Warum sollte carpaccio nicht vom Schweizer Weg berichten?


    Der Thread heißt, m.E. „Corona“ und nicht „Corona in Deutschland“


    Ich halte, wohnortbedingt, die niedersächsischen Coronaregeln auch für uninteressant für mich, käme aber niemals drauf das hier zu schreiben.