Corona

  • Ich finde die Situation derzeit deutlich bedrückender als letztes Jahr. Das war zwar auch ätzend, aber im Grunde genommen hofft man ja jetzt nicht, dass der Schutz nützt und man sich die Seuche nicht einfängt, tatsächlich wartet man doch nur täglich darauf, wann man den Rotz selbst am Hals hat. Und gleichzeitig laufen mehr als 20% rum, die ungeimpft sind.


    Aber heute scheint mal die Sonne, immerhin.

    Das beschreibt es sehr gut und so empfinde ich es derzeit auch.


    Gestern kamen zwei Anrufe,

    Schwägerin 1: Kinder positiv

    Schwägerin 2: ganze Familie positiv


    Schön, waren die am Wochenende noch bei uns.


    Kindergarten meiner Tochter, eine Erzieherin positiv, zwei Kinder ebenso. Manchmal hilft wirklich nur noch beten und hoffen.

  • „Es wird niemand gegen seinen Willen geimpft. Selbst die Impfpflicht führt ja dazu, dass man sich zum Schluss freiwillig impfen lässt“

    -Karl gestern in der Tagesschau.

    Der sollte sich wirklich langsam mal in Behandlung begeben, normal ist das nicht mehr!

  • Deswegen ist das Tragen eines Gurtes aber trotzdem eine Pflicht und eben nicht FREIWILLIG!

    Bei einer Impfpflicht ist das Impfen eine Pflicht und deswegen eben nicht automatisch freiwillig!
    Das schließt nicht aus, dass es genug Menschen gibt, die das trotzdem freiwillig machen aber was Karlchen hier erzählt, ist einfach wieder mal absolut unlogisches, dummes Zeug

  • Okay. Ich versuche es nochmal.

    Es gibt eine Gurtpflicht an die du dich halten kannst oder eben nicht. Niemand nimmt dir diese Entscheidung ab. Du triffst sie selbst. Niemand zwingt dich. Du schnallst dich freiwillig an. Du kannst auch entscheiden ohne Gurt zu fahren, auch komplett freiwillig.

  • Kommt ja auch immer darauf an, wie so eine Impfpflicht dann aussieht und durchgesetzt werden soll.


    Nehmen wir Österreich als Beispiel.


    Impfpflicht ab Februar. Kontrollen ab März. Stichprobenartig. Die Impfpflicht gilt bis Januar 2024.


    Strafen gehen von 600,- EUR bis 3`600,- EUR (je nach Vermögensstand). Aber man darf nur maximal 4 x gestraft werden. Eine Durchsetzung mit physischer Gewalt ist ausgeschlossen.


    Es gibt Ausnahmen, Kinder, Jugendliche, Schwangere und gesundheitliche Gründe, die aber ein Amtsarzt feststellen muss. Das Attest vom Hausarzt gilt hier nicht.


    Es wird zwar einen Abgleich mit dem Impfregister geben und dann entsprechend Einladungen versendet, aber ich sehe viele Möglichkeiten, da durch zu schlüpfen, wenn man keine Lust und genügend Geld hat.


    Quelle Sozialmysterium Österreich:


    Informationen zur Impfpflicht

  • Kommende Woche muss ich nach Niedersachsen zu einer Beerdigung. Findet alles draußen stand mit Masken. Wie viel Leute sind denn draußen in Nds. erlaubt ?


    Ja. Äh. Hm. Bis zu 500. Würde ich verstehen wollen.

    • In § 7 a Absatz 2 Nr. 6 werden nach dem Wort „Veranstaltungen“ die Worte „und zu Bestattungen“ angefügt. Dieser Zusatz stellt klar, dass auch nicht religiöse Bestattungen, nicht als private Zusammenkünfte im Sinne des Absatzes 1 gelten. Bei Zusammenkünften zu solchen nicht religiösen Bestattungen ist dann jedoch nach dem neuen § 8 Abs. 3 Satz 2 der CoronaVO ist dann jedoch die 3-G-Regelung einzuhalten. Vorsicht: Diese Regelung gilt nur für die offizielle Trauerfeier und den Gang zum Grab, nicht aber für das anschließende Zusammensein in einem Café, einem Restaurant oder zuhause: Dort gilt für Ungeimpfte die Regel ein Haushalt plus zwei Personen und für Geimpfte die 10-Personen-Grenze.
  • Besten Dank, Stephan535. Das dürfte langen, obwohl er viele Freunde hatte. Aber eine ganz kleine Verwandtschaft.

  • Alles Fragen, die man sich nicht stellen muss, wenn man genau das tut, was einem jede/r verantwortungsvolle/r Arzt/Ärztin raten würde: sich so impfen zu lassen, wie es die medizinische Wissenschaft vorschlägt.


    Soll übrigens bei anderen Impfungen auch nicht anders sein.


    Und Nein, Herr Hildmann und Herr Naidoo und Herr Wendler sind keine Ärzte.


    Lakritze: geht nicht gegen Dich! Geht gegen die ganzen Schwurbler, die sich mehr mit "armen Impfskeptiker:innen" beschäftigen als mit denjenigen, die genau unter diesen leiden, wie es Herr Lauterbach sehr schön und sehr deutlich und sehr richtig bei Herrn Lanz dargelegt hat.

  • Zur Hilfe, es kommt auch niemand der dir mit aufgelegter Pistole beim starten deines Autos deinen Gurt anlegt

    Das nicht, aber es kostet doch sicherlich dann was, sprich Bußgelder. Einschränkungen bzw. eingeschränkte Teilnahme am öffentlichen Leben, nicht vergessen.

    Das hat niemand vergessen. Die Gurtpflicht hat ja auch einen Grund. Natürlich gibt es Strafen, sonst wäre die Pflicht ja sinnlos. Die Entscheidung welchen Weg man geht, bleibt aber freiwillig. Und um nichts anderes geht es

  • Nichtteilnahmemöglichkeit am öffentlichen Leben gibt es schon lange und immer mehr, auch ohne Corona.

    Seit Corona natürlich noch mehr und das nicht nur direkt durch diverse Maßnahmen wie Masken und Impfungen.


    Armut heißt das Kriterium und eine immer mehr auf Wirtschaftlichkeit ausgerichtete menschliche Lebenswelt in Form von immer mehr Kostenpflicht für das Teilnehmen.

  • Bei uns sieht die Impfpflicht so aus: Offiziell gibt es sie nicht, aber ohne aktuelle Impfungen darf man nicht zur Schule, ins Kino, zu Konzerten, ins Restaurant, Fitness Studio, Fußball usw.. Man darf nicht mit den Überlandbussen fahren und nicht mit dem Flugzeug fliegen. Man darf nicht die Fähren benutzen. Kurzum ohne Impfungen wird es sehr unbequem. Ich habe eine Kollegin, die ungeimpft ist und sie gerät nun entgegen ihrer Überzeugung auch ins Wanken, weil sie einfach vom System ausgeschlossen wird. Im Kollegium haben wir übrigens keinerlei Probleme mit ihrer Entscheidung und respektieren sie. Das liegt vielleicht auch daran, dass Impfgegner hier äußerst selten sind und nicht die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

  • Freiwilligkeit beinhaltet für mich, dass ich eine Entscheidung treffen kann, bei der beide Optionen gleiche Konsequenzen haben.

    Das ist bei gesetzlichen Pflichten (wie einer Impfpflicht) eben nicht der Fall.

    Und nicht gezahlte Bußgelder werden durchaus mit Haft durchgesetzt bzw. Abgegolten.

  • Insane96 Ich esse jetzt freiwillig diesen Kuchen und das obwohl ich bei dieser Option dick werde, das werde ich bei der Option ihn nicht zu essen nicht.

    Wann genau hat denn eine Auswahl zwischen zwei Optionen die gleichen Konsequenzen?

    Einmal editiert, zuletzt von thefireraven ()