Eure Elektroautos

  • ... aber ich wollte doch keinen Kombi mehr... :grübel:;)

  • Hybrid ist Mogelpackung! :hochnäsig:


    Sozusagen der Westtribünenhocker unter den Autos! :D

    Ähem, letzte DK bis letzten Sommer war für W17...

    Also nehme ich doch den Hybrid? :???:


    Hurra, dank FanMag Problem gelöst. :king:

  • Ein neuer Test über ein alltagstaugliches E-Auto, allerdings noch das Modell 2019 mit dem alten Infotainment-System. Das Modell 2020 hat das, was im Test als fehlend bemängelt wird:



    18kw auf 100km zeigen im übrigen auch, dass man völlig überzogenen Schnellader braucht: selbst am 11kw-Heimlader bedeutet das lediglich 90 Minuten.


    Gehe ich bei der 64kw-Batterie vom normalen Ladespektrum 20%-80% aus, lade ich den zuhause unter 4 Stunden...


    Insgesamt sieht man ein Problem, welches viele hochpreisige E-Autos aus Deutschland jetzt schon vor sich herschieben: viel zu hohe Verbräuche, die das Laden zuhause kompliziert machen und unterwegs sehr große Schnellader verlangen - und am Ende Alles sehr teuer... einen großen Vorteil der E-SAutos fürht man damit ad absurdum: die gnadenlose Energieeffizienz.


    Ich hoffe, dass VW das besser macht.

    Einmal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Ein inhaltlich interessanter, allerdings etwas langatmiger Beitrag über die CO2-Differenzen zwischen Verbrennern und Elektroautos.



    Und das dazu gehörige Tool:


    Wie sauber sind Elektroautos?


    Wer mal "spielen" möchte, ob sein gewünschtes Elektroauto auch Mittel- und Langstrecke kann, hier ein interessanter Routenplaner:


    Elektroauto Routenplaner


    Kann man dann ziemlich gut mit der Routenplanung zB. bei Google Maps vergleichen.

  • Hallo zusammen. Ich gehöre auch bald zum Kreis der Elektroautofahrer. Es wird ein gebrauchter e-up! :-)


    Falls jemand ein neues Auto von privat sucht:


    verkaufe somit meinen Toyota Yaris Edition aus 2014 mit üppiger Ausstattung (u.a Alu, Klima, Rückfahrkamera)

    44500 km, nächste HU 03-2021.

    Nähere Infos gibt es gerne bei PN.


    Gruß

    Hedder

  • Boa geil, es gibt da jetzt einen neuen Gepäckträger und ein dab Radio.

    Danke für Teilen. :daumen:

    Okay, ist nerdig, aber die Sache mit den Sprungmarken kennst Du?:bussi:

    Und immer dran denken: in den Stromlader beim E-Auto niemals die Tankpistole reinstecken und Benzin oder Diesel reinfüllen, gibt Kurzschluß! Ich verlinke Dir gerne ein "How-to"... :rocken:

    :ätsch:

  • Bis zu "Sprungmarken" bin ich nicht gekommen, nach 10 Minuten Werbung hab ich dicht gemacht.


    Und dieser Musk soll mal noch ein paar Tage ruhig bleiben, oder erzählen, dass alles scheiße läuft bei Tesla.

  • Der e-up direkt vom VW Händler?

  • Ja, der kommt direkt vom Händler. Erst Vorführer und anschliessend Dienstwagen bei einer Kommunalverwaltung.

    Daher kaum km auf der Uhr.


    (Batteriegarantie bis 8 Jahre ab Erstzulassung und ein Jahr normale Gebrauchtwagengarantie wie man sie kennt.)

  • Herzlichen Glückwunsch!


    Berichte doch bei Gelegenheit mal, wie sich der Verbrauch entwickelt, insbesondere bei Nutzung von Klimaanlage und (demnächst wieder) Heizung. Der e-Up hat ja keine Wärmepumpe.


    Hat der schon die neue größere Batterie?


    mustermann

    Eigentlich stand das ja mit den Sprungmarken in meinem Eintrag und sollte Dich (und Andere) direkt zur Kritik an phev's führen... und die Sache mit der Stützlast ist tatsächlich ein nicht ganz unwichtiges Thema, denn in Deutschland ist es bisher ziemlich schwierig, einen Fahrradträger auf der Anhängekupplung bei einem e-Auto zu nutzen - und zB. für mich ist das schon ein wichtiges Kriterium (bin ja schon älter und hebe meine Fahrräder nicht mehr so gerne aufs Dach).

  • Danke! Nein, der ist noch aus der 1. Generation und schon ein paar Jahre auf der Welt. Dafür war er finanziell als Kauf machbar und bleibt - so der Plan - bis zum Ende bei uns. Berichte mal bei Gelegenheit.

  • Was sind den die Empfehlungen für reine Stromer aktuell?


    Wir wollten im November unseren Beetle zurück geben und dann nur noch noch unseren Touran TDI haben - dazu muss ich sagen meine Schwiegereltern haben auch zwei Autos und wir haben also aktuell 4 Autos für 4 Personen. Da beide nicht mehr arbeiten, also mehr als Luxus. Sprich, wir wollten ein Auto reduzieren.


    Da unser Touran heute wohl leider von uns gegangen ist, überlegen wir diesen zu verkaufen und dafür einen Elektroauto zu kaufen und den Beetle im November zurück zu geben.


    Anforderungen sind eigentlich bis auf Elektro, keine bestimmten. Daher wäre ich sehr an Erfahrungsberichten interessiert. Bin bisher nur den Zoe gefahren.


    Größe und Reichweite sind für uns keine Faktoren, da wir das mit den anderen Autos hier überbrücken können. Im Grunde brauchen wir ein Auto für den Uberlandverkehr, Strecke am Tag max 100 km und geladen werden kann zu Hause.


    Für die Elektroprämie brauch man ja kein Auto in Zahlung aktuell geben oder?

  • Zoe (über den ADAC?) oder einer der Drillinge (e-Up, Mii, Citigo). E-Golf? Die von VW allerdings nur im Abverkauf in 2020.


    Wenn es teurer sein darf Hyundai Kona oder Ioniq. Aber die sind dann schon sehr erwachsen...


    Nein, man muß nichts in Zahlung geben.

  • Wir sind mit unserer Zoe immer noch sehr zufrieden. Wenn du da noch direkte Fragen hast, gerne her damit. Intensiver gefahren sind wir noch den Leaf und den ioniq. Der ioniq war/ist super, hat uns sehr gefallen. Ist uns aber zu viel Auto. Wir wollten nur einen Kleinen. Der Leaf war nach wenigen Kilometern eigentlich schon raus. Mit meinen 1.85m sehe ich einfach nichts in der Karre. Der Rückspiegel hängt so tief an der Frontscheibe, dass die rechte Seite kompletter Blindflug ist.

  • Vom Style- und Spaßfaktor könnte der Kona dem Beetle wohl am nächsten kommen.


    Aber der Ioniq wäre so mein Favorit als (überdimensionierter) Zweitwagen... mal sehen, wie 2022 der Markt aussieht! Als Erstfahrzeug war er uns (wie der Kona) zu klein.

  • Hab jetzt Mal etwas geguckt, der Zoe überzeugt und mehr als der E-Up, da irgendwie das bessere Konzept und deutlich mehr Erfahrung bei 8 Jahren am Markt. Aber der Preis vom E-Up ist aktuell ja stark unter Druck, soll es wohl für 100€ im Monat aktuell geben wenn man leasen/finanzieren will. Zoe so ab 200€. Die Preise sind nur grobe suche.


    Fand das Video zum Zoe ganz lustig: