Eure Elektroautos

  • Bin gestern das erste mal in einem Tesla Model S mitgefahren und ist schon Wahnsinn wie der abgeht, ne kleine Rakete.

    Das minimalistische hat mir auch echt zugesagt. Bleibt erst mal ein Traum...

    Vielleicht solltest Du mal über ein MIC M3 nachdenken. Nach dem neuesten Update scheint der Eisenakku dem bisherigen den Rang ab zu laufen, was Laden und Performance betrifft... und dass er unkaputtbar ist, war ja schon vorher klar, genau so wie die wirklich gute Qualität des Teslas made in China.


    Tatsächlich wäre dies für mich eine ehrliche und wirkliche Alternative, wenn da nicht ganz persönliche No-Gos wären:


    - Art der Bedienung (eine komplett subjektive Geschichte)

    - Mieser Service

    - Mieses Leasing


    Aber da käme ich wohl drüber, wenn.... wenn nicht die beste Ehefrau von Allen Tesla prinzipiell ablehnen würde - genau wie übrigens Fahrzeuge aus dem VW-Konzern.


    Für alle Anderen: das MIC M3 würde ich definitiv in die ganz enge Wahl nehmen.

  • ID Buzz, aber wohl nicht vor 2022.

    Ich habe 2017 in Kalifornien die Präsentation des I.D. Buzz bei der Monterey Car Week für VW gedreht.

    Das Concept Car hat sehr viel vom T1 und die Menschen vor Ort waren verrückt nach dem Teil.

    Ich würde den sofort nehmen.


  • Da schließe ich mich an! Finde den auch toll. Wird wohl leider außerhalb des Budgets liegen, was mir Autos generell wert sind.

  • Das dürfte der wirkliche Wettbewerber sein für VW und Audi: Ioniq 5

    Definitiv. Sehr schönes Design für meinen Geschmack, preislich wie VW,kann so schnell laden wie Audi oder Porsche. Eine ziemliche Kampfansage und wer sich auskennt und nicht nach Marke, sondern Technik kauft, der wird er zu Hyundai greifen.

    Einmal editiert, zuletzt von Jan_96 ()

  • Bin heute ca. 30 Minuten auf der Landstraße hinter einem Renault mit E-Kennzeichen hergefahren. Der hatte eine wunderbare rot metallic Farbe und hinten drauf stand in dicken Großbuchstaben "ZOE".


    Als ich so dahinter hergurkte kam bei mir die Frage: Ist ZOE jetzt eine Abkürzung oder ein Name?

    Für Abkürzung sprach, dass das E wohl für "Elekro" stehen könnte, aber was ZO bedeutet könnte, hatte ich keine I.D.

    Was ist das überhaupt in der Mitte? Ein "O" oder eine "Null" ?


    Ich kam dann zu der Überzeugung, dass es wohl ein Name sein müßte. Aber wie wird der ausgesprochen?


    - Zoo-Eh ?

    - Zett-Öh ?

    - Zöh ?

    - Zett-oh-Eh ?


    Ich bin irgendwie nicht weitergekommen und dann habe ich diesen ZOE einfach überholt (der fuhr auch nur 75 km/h auf der 100er-Landstraße) und dachte mir: Kannst ja mal im Forum fragen, denn hier gibt es doch ZOE-Fahrer. Die müssen es ja wissen. Später fiel mir ein, dass ich diesen ZOE ja nach dem Überholvorgang auch hätte einbremsen können, um den Fahrer vor Ort persönlich zu befragen (natürlich mit Maske und Abstand). Aber wie so oft fallen mir solche Lösungen immer erst zu spät ein. Daher hier meine Frage: Wie wird dieser Renault korrekt ausgesprochen ?

  • Der Name "Zoe" leitet sich ab aus der Abkürzung „Z.E.“ für „Zero Emission“ und dem griechischen Wort „Zoe“ für „Leben“.

    Alternativ:

    1. Was bedeutet Zoe?

    Zoe ist griechisch und bedeutet Leben. Laut Wikipedia genau genommen: „die einfache Tatsache des Lebens, welche allen Lebewesen gemein ist“


    2. Warum heißt das Auto so

    Vermutlich, weil Zoe auch im französischen ein beliebter Name ist und die Modellsparte der Elektroautos von Renault ZE für  Zero Emissionheißt. Dann hat jemand einfach noch gerufen: „J’acheter un O!“ und ZoE war geboren


  • Es ist also doch eine Abkürzung. Dafür spricht ja auch, dass auf dem Auto hinten "ZOE" steht und nicht "Zoe" und wird "Zett-oh-Eh" ausgesprochen


    Danke, philisco.

  • Menno Kai, ich hab schon tagelang drauf gewartet wie ich nen Gag zur "ZÖ" hier unterbringen kann und dann machst du das 100x besser als ich das könnte. :D

  • Der Zweilinksfüssler .

    Nun bist Du mal Trendsetter, und dann ist es Dir auch nicht recht. ;)

    Tatsächlich macht es den Eindruck, als würden einige Karten auf dem Automarkt neu gemischt. Die Kernkompetenz der ehemaligen Marktführer ist eben nicht mehr erforderlich.


    :besserwisser: Die ZOE ist natürlich benannt nach Zoe Aggeliki, Model und Schauspielerin, Tochter der ehemaligen Miss Frankreich Claudine Auger!


    Und deswegen ist es auch "Die ZOE" !


    :engel:


    PS und ein bisschen OT: Hat gestern jemand den Film auf Arte über VW und den Dieselskandal gesehen? Ich fand das ziemlich heftig, besonders den Streit zwischen Bosch und Herrn vom Bruch sowie die Messung bei dem Golf VII... NOX.statt erlaubten 80 mal lockere 550. Wenn das die Regel ist, dann würden sich ja auch die Vorteile der BEV massiv zusätzlich auswirken, was die Schadstoffbelastung gerade in den Ballungsran betrifft.

    Einmal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • wieso ist es mir nicht recht?

    im übrigen ich finde das facelift vom kona jetzt nicht unbedingt besser als die alte version. mir fehlt da von in der front tatsächlich ein angedeuteter kühlergrill. und das logo sieht etwas verloren auf der haube aus, die einarbeitung mit den scheinwerfern find ich da gelungener. und die tankklappe erinnert mich an ein schließfach im schwimmbad. ein volldigitales cocpit brauch ich auch nicht zwingend, mir ist er raumschiff genug innen. ich kann kaum die NCC-1701 fliegen und die ballern gleich die NCC-1701A auf den markt.

    aber das ist wie mit vielen sachen reine geschmacksfrage. vielleicht will ich das alte model auch einfach nur schöner finden:D

  • Tatsächlich macht es den Eindruck, als würden einige Karten auf dem Automarkt neu gemischt. Die Kernkompetenz der ehemaligen Marktführer ist eben nicht mehr erforderlich.

    Du meinst die z.B. etwas über 100.000 E-Fahrzeuge, die Renault z.B. 2020 verkauft hat? Im Gegensatz zu den vielen Millionen Fahrzeugen, die mit Benzin und Diesel angetrieben werden? Ich weiß schon, dass die E-Branche enorm gewachsen ist, aber den Automarkt neu gemischt? Nee....

  • @ZLF

    Ich hatte Deinen Smiley so verstanden - aber die Bedeutungsinterpretation von Smileys ist bei mir wahrscheinlich ähnlich rückständig ausgeprägt wie Deine Kenntnisse über das Bediensystem der NCC-1701A.


    Ich finde übrigens, dass das Bediensystem der Koreaner ziemlich durchdacht ist: 2 Bildschirme, einer direkt vor dem Fahrer und einer angemessen großer daneben, dazu eine Reihe von Knöpfen für die wichtigsten Hauptgruppen. Mir kommt das entgegen, und wenn es dann noch so gut aussieht wie im Ioniq 5, dann haben die da viel richtig gemacht.


    Ich kann Deine Einwände bzgl. des Kona Facelifts verstehen, in unserer Familie ist es aber eher positiv angenommen worden, besonders die neuen Farben. Am Ende ist es aber sicherlich keine Verbesserung, eben nur anders.


    niedersachse1896

    Immerhin gibt es inzwischen mehrere Hersteller in Deutschland, die in wenigen Jahren ganz überwiegend BEV und PHEV verkaufen wollen. Auch wenn diese Fahrzeuge derzeit noch den geringeren Teil der Gesamtverkäufe ausmachen, so ist das doch der am schnellsten wachsende Markt... und da ist schon interessant, wer sich wie in Stellung bringt.


    Apropos Millionen von Verbrennern: es gib ein sehr anschauliches Video zum Thema: "Elektroauto- vs. Verbrenner-Verschmutzung – Lasst uns das klarstellen". Wen es interssiert, der mag auf den Spoiler klicken.

  • Ich kann Deine Einwände bzgl. des Kona Facelifts verstehen, in unserer Familie ist es aber eher positiv angenommen worden,

    Familie stscherer sitzt also abends gerne um den großen Holztisch in der Stube und tauscht sich über Facelifts etablierter oder neu eingeführter BEVs aus? :D