Eure Elektroautos

  • Jede neue PV-Anlage auf einem Dach reduziert das Problem. Bei jedem Hausneubau sollte eine PV-Anlage Pflicht sein. Dabei sollte schon bei der Planung auch auf eine entsprechende Ausrichtung des Daches geachtet werden.

    So nun in die Baurichtlinien der Stadt Rinteln aufgenommen. Beinahe sogar mit Einstimmigkeit im Stadtrat. Und das will was heißen bei dem verstrittenen Laden.

  • In Elze bekommen sie das noch nicht einmal beim Neubau eines kommunalen Kindergartens hin...


    ... und über die Gruselstorys, die mir gerade gestern die zukünftigen Betreiber eines Windparks berichtet haben, will ich garnicht reden, da war die Geschichte vom elfjährigen Genehmigungsverfahren für PV-Anlagen auf den Scheunengebäuden aufgrund des Denkmalschutzes der angrenzenden Bebauung noch die Harmloseste.


    Was bin ich froh, dass unser Haus nur kommunales Baudenkmal ist, aber nicht unter Denkmalschutz steht. Allein der Stadtsanierungseintrag reicht mir.

    Einmal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Noch ein sehr interessanter Artikel zu verschiedenen Formen von PV-Anlagen:


    https://m.dw.com/de/photovolta…?maca=de-Facebook-sharing


    Und es gibt da mehrere Sammlungen von "Fragen des Umsteigers", aber hier mal eine, einfach nur zum Denken "aus der Verbrennerbox heraus":


    Zitat

    "Ich überlege, mein Elektroauto

    durch einen Benziner zu ersetzen und habe einige Fragen.

    1. Ich habe gehört, dass man bei Benzinautos nicht zu Hause tanken kann, während man schläft? Wie oft muss man woanders nachtanken? Muss man das mehrmals im Jahr tun? Wird es eine Lösung für das Tanken zu Hause geben?
    2. Welche Teile müssen gewartet werden und wie oft? Der Autoverkäufer erwähnte einen Kasten mit Zahnrädern drin. Was ist das und erhalte ich eine Warnung mit einer Anzeige, wenn ich den Gang wechseln muss?
    3. Kann ich mit einem Pedal beschleunigen und bremsen, wie ich es jetzt bei meinem Elektroauto mache?
    4. Bekomme ich Kraftstoff zurück, wenn ich langsamer werde oder bergab fahre? Ich nehme es an, wollte aber der Sicherheit halber nochmal nachfragen.
    5. Das Auto, das ich probegefahren habe, hatte offenbar eine Verzögerung vom Betätigen des Gaspedals bis zum Beginn der Beschleunigung. Ist das bei Benzinautos normal?
    6. Wir zahlen derzeit etwa 1,2 Pence (1,4 Euro-Cent) pro Kilometer für die Fahrt mit unserem Elektroauto. Ich habe gehört, dass Benzin bis zu 10 Mal so viel kosten kann, also rechne ich damit, dass wir anfangs etwas Geld verlieren werden. Wir fahren etwa 20.000 Meilen (ca. 32.000 km) im Jahr. Hoffen wir, dass künftig mehr Leute mit Benzin fahren, damit die Preise sinken.
    7. Stimmt es, dass Benzin brennbar ist? Sollte ich den Tank leeren und das Benzin woanders lagern, wenn das Auto in der Garage steht?
    8. Gibt es ein automatisches System, das verhindert, dass Benzin bei einem Unfall Feuer fängt oder explodiert? Was kostet das?
    9. Ich habe gehört, dass der Hauptbestandteil von Benzin Öl ist. Stimmt es, dass die Förderung und Raffinierung von Öl Umweltprobleme sowie Konflikte und große Kriege verursacht, die in den letzten 100 Jahren Millionen von Menschenleben gekostet haben? Gibt es eine Lösung für diese Probleme?"

    https://insideevs.de/news/5223…setzen-verbrenner-fragen/

    2 Mal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Warnung: sehr technisch und nerdig.


    Wie der Titel des Videos schon besagt, liegt der Fokus auf LKWs. Es lässt sich aber auch einiges für PKWs rausziehen - sowohl zu Batterietechnik als auch zur Brennstoffzellen-/Wasserstoffthematik.



  • Falls mal jemand eine Argumentationshilfe braucht, hier eine vom Sachverständigen Ove Kröger mit der ausdrücklichen Erlaubnis zur Weiterverbreitung:

    Einmal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Und noch etwas nicht ganz ernst Gemeintes (oder doch?):


  • Zitat

    bis man wieder in den fliesenden Verkehr einfädeln kann

    Ach guck, da ist just in dem Moment der Zweilinksfüssler vorbei gefahren.

  • Ich freue mich, daß User, die sich doch angeblich überhaupt nicht für das Thema interessieren, die Ersten sind, die die Easter Eggs finden. :kichern:


    Ansonsten gibt es jetzt mein absolutes Traumfahrzeug, aber da ich ja nur reich und nicht angeblich reich bin, wird es leider ein Traum bleiben:


    Citroën DS elektrifiziert

  • Ich freue mich, daß User, die sich doch angeblich überhaupt nicht für das Thema interessieren, [...]

    Die nächste Falschbehauptung von dir. Ich habe hier sogar schon Kaufinteresse bekundet und nach Modellen und Wallboxen gefragt. Das einzige, was hier nervt, ist dein Umgangston, nicht das Thema und auch nicht die Inhalte, die du postest.

  • Leute, es ist Freitag und Chuck Norris lädt sein Elektroauto in 2 Minuten vollständig auf. Mit einem Luftballon und einem Wollpullover. :kichern:

  • Hui, sasa , schon wieder die ganz kurze Lunte zum Wochenende. ;) Hast Du Dich immer noch nicht an meinen unpassenden Humor gewöhnt? Aber immerhin kann man auf die Likes inzwischen schon Wetten setzen.


    Chuck Norris würde übrigens Lucid Air fahren:


    812 PS

    0-100km/h: 3 Sekunden

    Reichweite 827km

    Schnelladen: 100km in 4 Minuten


    Vorsicht, Autobild, aber es gibt noch nicht so viele deutsche Berichte mit Fahreindrücken: https://www.autobild.de/artike…te-mitfahrt-20380355.html


    Agora Energiewende hat in der Publikation "Klimaneutrales Deutschland" den Weg zu Null Treibhausemissionen bis 2050 aufgezeigt: https://www.agora-energiewende…tschland-zusammenfassung/

    Allerdings werden wir als einen Teil dieser Energiewende die 14 Millionen BEV bis 2030 (die ja 14 Millionen (Teil-)Verbrenner ersetzen müssen), nur erreichen, wenn aus Interesse Handlung wird. Jeder verkaufte Verbrenner oder PHEV macht das Erreichen des Ziels leider unwahrscheinlicher.


    Besonders beeindruckend in diesem Zusammenhang ist im pdf-Dokument (S.14) die Übersicht, welcher Sektor seit 1990 in welchem Maße zur Verringerung der Treibhausgase beigetragen hat: der Verkehr bildet dabei mit -2 Millionen Tonnen CO2 das absolute Schlusslicht, die Landwirtschaft als Zweitletzter liegt schon bei dem 10fachen. Es ist also nicht so ganz unerheblich, endlich aus den Verbrennern (erst im Denken, dann im Handeln) auszusteigen.

    4 Mal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Hui, sasa , schon wieder die ganz kurze Lunte zum Wochenende. ;) Hast Du Dich immer noch nicht an meinen unpassenden Humor gewöhnt? Aber immerhin kann man auf die Likes inzwischen schon Wetten setzen.

    Vielleicht könntest du auch endlich mal in dich gehen und darüber nachdenken, wie viele Menschen dir hier regelmäßig sagen, dass dein Ton unangenehm ist. Aber das kann man natürlich auch regelmäßig ignorieren oder sich darüber lustig machen.

  • Accept it, change it or leave it.


    Ändern geht wohl nicht, weil stscherer dazu nicht bereit ist. Bleibt also nur Akzeptieren oder Verlassen (=User Blockieren).


    In vielen Fällen reicht es aber auch, über den einen oder anderen spitzen Kommentar hinwegzuschauen. Es lohnt nicht, sich über sowas aufzuregen. Ich hab es übrigens als trolligen Kommentar empfunden, mit dem der copy&paste-Schreibfehler lustig und provokant verpackt werden sollte. Wie geschrieben, ich würde darauf gar nicht erst eingehen, wenn es mich störte - oder halt den User blockieren.

  • Ich hab es übrigens als trolligen Kommentar empfunden, mit dem der copy&paste-Schreibfehler lustig und provokant verpackt werden sollte.

    Kurz dazu, dann habe ich genug am Thema vorbei geschrieben: Ich habe stscherer gar keinen Strick daraus drehen wollen, dass da ein Schreibfehler drin ist, da es sich ja offensichtlich um einen anderen Autor handelte und mir schon klar war, dass der Fehler nicht von ihm kam. Ich fand es lediglich amüsant, gerade auch und weil der Zlf auch ein E-Auto fährt. Das mag nur für mich und die paar Liker lustig gewesen sein, aber es war auf keinen Fall trollig oder gar provokant gegenüber stscherer gemeint.