Eure Elektroautos

  • Das einzige, was hier nervt, ist dein Umgangston,

    Richtig, vor allem in der Kombination aus Austeilen nach vorne und dünnhäutiger Mimosenhaftigkeit nach innen.


    Ja, ändern wird sich wohl nichts mehr. Damit ist dieser Thread für mich, der ganz offensichtlich von dem Threadgründer regelrecht dominiert wird, kein Platz mehr für eine entspannte, gern auch kontroverse Diskussion zu dem Thema. Es ist, wie es ist und daher habe ich auch keinen Bock mehr, mich hier einzubringen.

  • Kurz dazu, dann habe ich genug am Thema vorbei geschrieben: Ich habe stscherer gar keinen Strick daraus drehen wollen, dass da ein Schreibfehler drin ist, da es sich ja offensichtlich um einen anderen Autor handelte und mir schon klar war, dass der Fehler nicht von ihm kam. Ich fand es lediglich amüsant, gerade auch und weil der Zlf auch ein E-Auto fährt. Das mag nur für mich und die paar Liker lustig gewesen sein, aber es war auf keinen Fall trollig oder gar provokant gegenüber stscherer gemeint.

    Nein, es war ja umgekehrt: stscherer 's Kommentar Dir gegenüber war provokant. Deiner war tatsächlich nur witzig. Deine Replik

    Die nächste Falschbehauptung von dir. Ich habe hier sogar schon Kaufinteresse bekundet...

    auf stscherer 's Provokation

    Ich freue mich, daß User, die sich doch angeblich überhaupt nicht für das Thema interessieren, die Ersten sind, die die Easter Eggs finden. :kichern:

    war ja die Eskalation. stscherer hatte das möglicherweise sogar lustig gemeint, Du hast es aber extrem persönlich genommen. mein Gefühl als Außenstehender. Aber ich möchte Dir auch nicht vorschreiben, was Du wie zu empfinden hast. Deshalb auch eher der Appell, alles etwas gelassener zu sehen. christitus hat ja auch indirekt mit Verweis auf den Wochentag zu mehr Lockerheit aufgerufen. Der fall ist erledigt, aber vielleicht können solche Eskalationen in Zukunft durch mehr Gelassenheit vermieden werden können. Denn gefühlt jeden zweiten Tag passiert so etwas und das tut der Lesbarkeit dieses hochinformativen Fadens nicht gut.

  • Eigentlich lustig, dass ein flapsiger Spruch von der Vollzitatinquisition natürlich okay ist, ein flapsiger Spruch dagegen aber eine solche Diskussion auslöst. :kichern: OT waren jedenfalls beide.


    Ich fand übrigens beide (naja, im Nachhinein auch auf meinen bezogen vielleicht mäßig) lustig. Ähnlich lustig wie die Easter Eggs von Elon Musk in den Teslas....


    https://efahrer.chip.de/news/v…muessen-sie-kennen_102715


    Kai : Na, schon bei 100% elektrisch?

    Einmal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Gibt es eigentlich Studien zu den elektrischen Strahlen in den Autos?

    Viele schalten ja zB. das Schlafzimmer nachts stromlos, weil sonst der Kopf nicht zur Ruhe kommt. Kann es da nicht auch negative Auswirkungen haben, wenn man täglich ein paar Stunden auf sehr hohen Strömen sitzt.


    Das ist alles umstritten, auch Hochspannungsleitungen, aber wohnen sollte man halt doch nicht drunter.

  • Hier ein Deine Frage vielleicht klärender Artikel aus der NZZ:


    https://www.nzz.ch/mobilitaet/…im-elektroauto-ld.1592576


    Eine Quelle zu Elektrosmog bei der Bahn:


    https://www.bafu.admin.ch/bafu…s-elektrosmog-quelle.html


    Eine Übersicht über verschiedene Verkejhrsmittel:


    https://www.diagnose-funk.org/…rennungsmotor-elektroauto


    Und zum vielleicht auch interessanten Thema Infraschall - im Ergebnis besser im BEV fahren oder am Windrad hocken als den Turbodiesel anschmeissen:


    https://www.bayceer.uni-bayreu…ru/html.php?id_obj=157452

    Einmal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • So ganz ohne hört sich das nicht an.

    Mal sehen was die Krebsstudien in 25 Jahren dazu hervorbringen.


    Aber zumindest kocht es wohl die Birne nicht direkt weich.

  • Nee, das glaub ich wirklich nicht Heidi.

    Aber die sagen halt schon, dass sie noch recht wenig wissen, und "nach heutigen Stand der Technik" ist vielleicht doch mehr, als eine gebräuchliche Floskel.

    So ganz bedenkenlos hören sich nur die Techniker von BMW und Porsche an.


    "Frau Kanzlerin Bärbock, wir haben hier ein Problem mit die elektromagnetische Strahlung, wie handhaben wir das denn jetzt mit der Zulassung?"


    Edit: Natürlich sehe ich Probleme, die bauen da hundert Fliwatüts ein, um das in den Griff zu bekommen. Das werden ja keine Traumfänger sein, sondern die bekämpfen Gift mit Gift.

  • Du meinst also, dass die vom KBA durch die Typgenehmigung bestätigte Unbedenklichkeit beim BEV problematisch ist?


    Wie stehst Du insoweit denn zu den umfangreichen elektrischen Systemen im Verbrenner und der Elektrosmogbelastung im Schienenverkehr, der in einem der Links ja sogar als wesentlich bedenklicher eingestuft wurde (nur der Renault Zoe - nach dem Bild - wurde ja als nahezu unbedenklich eingestuft)?


    Tatsächlich halte ich die Fragen nicht für unwichtig, weil ja auch die Frage von Emission jeder Art eine solche ist, von der abhängt, ob ein dringend erforderliches Produkt im Bereich der Mobilitätswende sich durchsetzt. Wie schon erwähnt, hat ja der Verkehrsbereich bisher nur eine sehr geringfügige Reduzierung der klimaschädlichen Stoffe erreicht.


    Und es stellt sich natürlich auch die Frage: wie hoch ist der Smog, der jetzt insgesamt von Verbrennern (gerade in den Innenstädten) produziert wird, gibt es zusätzlichen Smog durch BEV und halt vermehrten ÖPNV... oder ist gerade der Elektrosmog im Bereich elektrischer Mobilität so gering, dass man ihn vernachlässigen kann, insbesondere unter dem Gesichtspunkt der sonstigen Emissionsfreiheit im eigentlichen Betrieb.


    Daher übrigens auch mein zusätzliches Beispiel Infraschall: während dieser als ein wichtiges Argument im Kampf gegen WIndräder bemüht wird, sagt die Wissenschaft, dass diese Windräder praktisch keinen auf Menschen negativ einwirkenden Infraschall produzieren, während der Infraschall gerade bei Turbodieseln extrem hoch ist und sehr schnell die Grenzwerte überschreitet... ohne, dass dies jemand groß öffentlich problematisiert.


    Edit: bei jedem Motor wirst Du Emissionen bekämpfen müssen, von daher ist die Formulierung "Gift mit Gift" nur dann richtig, wenn man auf jede Art von motorisierter Mobilität verzichtet. Und wer ist Heidi?