Eure Elektroautos

  • Wird sicher ein Schnapper.


    Trotzdem gut, wenn die mal was rausbringen. Fordert die Konkurrenz nachzuziehen.


    Und Familienautos mit e kann es ruhig mehr geben.

  • Naja, bei mir steht unter dem Foto eine Werbung: "So legen Sie 100.000 Euro an". Also wenn das kein Hinweis ist, weiß ich auch nicht. :rofl:

  • Meine Frau ist ganz wild drauf. Ich habe gesagt, sie soll erstmal den Preis abwarten :lookaround:

    Leg ihr zur Abkühlung die Preise für den Bus von Peugeot/Citroen/Opel hin. Und da hat die große Batterie nur 320km RW.

  • Der Citroen Spacetourer liegt Liste wohl um die 65.000 Euro brutto. Wie hoch die Förderung da ist, weiss ich nicht. WLTP-Reichweite 330km, so in etwa, wie Jones schreibt. Alltagstauglich ist das, mittelstreckentauglich für mich ebenfalls, aber preislich ist das dann mehr was für die gehobenen Einkommensschichten. Bei mehr als 20.000 Euro über dem Niro bin ich da lange raus.


    Unsere Citroens lagen nach Liste immer so 20-25% unter vergleichbaren VWS.

  • So, gut im Hotel angekommen.


    Gestartet in der Wedemark mit 100 % und einer Reichweite von 254 km. Strecke war 152 km. Angekommen dann mit 40 % Akku und knapp 103 km Reichweite. Durchschnitts-kWh waren 19,4. gestartet war ich bei 19,5.


    Im Grunde lockere Tour. Trotzdem hat man immer auf die Anzeige geguckt, aber nur weil es neu ist. Gewaxhwindigkeit so zwischen 110-120 km/h, eher Richtung 110.


    Auto lädt jetzt am Hotel, leider nicht mehr gratis da die Tesla Destination Charger nicht mehr da sind, sondern andere Wallbox. Kostet letzt 50 Cent die kWh… kein Schnapper aber irgendwie dann auch praktisch.

  • Ist doch super, wenn man vom Hotel wieder vollgeladen losfahren kann.


    Ich freue mich echt auf Frühling und Sommer, wenn ZOE dann mal an der 400er Grenze kratzen kann. (Nicht auf der Autobahn natürlich)

  • Ja, erspart zumal das Gesuche morgen und man kann auch mal entspannt ne Runde drehen weil man weiß das man zumindest nach Hause kommt ;).

  • Das Comeback des Jahres: der VW e-Up ist kurzfristig wieder in Vollaustattung zu bestellen:


    26.500 Euro abzgl. Förderung macht etwa 17.000 Euro brutto.

    258 Kilometer Reichweite WLTP.



    Und wer unbedingt sein Häuschen mit in den Urlaub nehmen möchte oder jede Woche den Wertstoffhof ansteuert, der muss auch nicht mehr lange warten:


    https://www.nio.com/de_DE/es8


    Da ist man dann aber wirklich markentechnisch ein "early Adopter"; ich mag übrigens Nomi.

  • Ist doch schön, wie du jeden pauschal in irgendeine Schublade steckst, der ein Auto fährt, welches nicht in dein Weltbild passt.

  • Das am meisten abgefeierte Merkmal in den sozialen Medien des Nio ist seine hohe Anhängelast von 2.000kg bei vergleichsweise hoher Reichweite. Und wofür braucht man die im privaten Bereich? Für das Ziehen von Wohnwagen und die regelmässige Nutzung eines Anhängers. Und auch hier ging es genau um diese Anwendungsbeispiele, für die es bisher keine BEV gäbe. So was also?


    Das Fahrzeug ist übrigens über 5 Meter lang und knapp 2 Meter breit. Also eher der Gegenentwurf zum e-Up und wohl kaum sinnvoll im Alltagsbetrieb, wenn man nicht sehr regelmässig die benannten Zusatzmerkmale nutzt. Bei unseren Parkplätzen hier vor Ort muss er jedenfalls eher 1,5 Plätze nutzen und hängt entweder vorne auf dem Bürgersteig oder hinten im Verkehr (selbst der ID4 hat hier Probleme an der Ladesäule).


    PS: Ich glaube nicht, dass Nio ein Batteriewechselsystem in Deutschland etablieren wird, aber man wird sehen.

    2 Mal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Lass die Leute doch einfach kaufen, was sie wollen.


    Warum muss man zu jedem Auto schreiben, dass jeder der das kauft, bescheuert ist?


    Ist doch gut wenn der E Markt erstmal überschwemmt wird mit Angeboten.



    Ist natürlich krass mit dem E up. Hat der paar technische Neuerungen?