Eure Elektroautos

  • Übrigens bekam ich just per Mail die Rechnung und auch Login-Daten von ewe-GO.


    Soviel dazu. Gucke ich mir nun mal an.

    Ist die Kartennummer in der App denn dann identisch mit der auf der Karte? Dann müsste ich da auch noch mal ran.

  • Jones Ist bei mir genau so. Und ich habe auch nur die Karte bestellt und mich dann mit dem Account in der App registriert. Da die Nummern auf der Karte und in der App aber nach einer völlig unterschiedlichen Logik aufgebaut sind, gehe ich nicht davon aus, dass die Nummer auf der Karte die eigentliche Kartennummer ist.

    Wurde jetzt auf Anfrage von EWEGo bestätigt. Alles korrekt so.

  • Ist halt günstiger als Maingau (sofern man da nicht auch sonst Kunde ist).


    49/59 zu 44/54 (39/49 an eigenen Stationen)

    3 Mal editiert, zuletzt von sasa ()

  • Sorry, das ist falsch. Schau beim Ladefuchs: mit Ausnahme von Ionity ist ADAC/EnBW günstiger. EWEGo ist da ein Nischenprodukt..


    Und die Vorteile vom ADAC kann man nicht ignorieren. Ich mag deren Politik auch nicht vollständig.

  • Edit: Damit die Diskussion nicht komplett sinnentstellt ist: Hier stand, dass Jones kein ADAC-Mitglied ist.

    Einmal editiert, zuletzt von sasa ()

  • Dann soll er halt einen schlechteren Tarif zahlen.


    Derzeit ist ADAC - Mitgliedschaft mit allen Vorteilen zzgl. Ladekarte nun mal der Standard.


    Merkst du auch noch, wenn mal die Tinte trocken ist, worunter auch immer. Bis dahin: lade dir doch einfach den Ladefuchs herunter, da wird auch dir geholfen.


    Mein Gott, was wieder für ein Kindergarten....

  • Was habe ich denn mit Jones' Wahl der Ladekarte zu tun? Meine vom ADAC liegt doch hier. Aber auch das hatte ich schon berichtet.

  • Kann gar kein Standard sein, da ich kein ADAC Mitglied bin. Wozu auch.


    Was habe ich denn mit Jones' Wahl der Ladekarte zu tun? Meine vom ADAC liegt doch hier. Aber auch das hatte ich schon berichtet.

    Erstmal Mitgliedsnummer hier posten, ansonsten gilt hier erstmal: in casu dubium ad causidicum.

  • Ich hab grad bisschen viel Zeit und stöbere im hiesigen elektrischen Markt für 4-rädrige Fortbewegungsmittel rum. Und es zeichnet sich so etwas wie eine "Herzensangelegenheit" ab.


    Obwohl ich mit Kia als Verbrenner nicht die besten Erfahrungen gemacht habe (da wars nach 4 Jahren die anfällige Elektronik) und nie wieder im Leben einen fahren wollte, gefällt mir der EV6 aus selbigem Hause von Tag zu Tag besser, nee richtig gut. Anfangs tendierte ich ja eher zum Ionic 5. Nachdem ich den immer öfter live sehe, finde ich ihn zwar noch immer nicht schlecht, aber irgendwie auch recht bieder in seinen geraden Linien. Vor allem innen enttäuscht er uns etwas. Der 1er Golf in groß und mit Steckdose.


    Der Kia wäre inzwischen eher was für mich, obwohl ich den aus unerklärlichen Gründen anfangs sogar potthässlich fand. War vielleicht auch der negativen Erfahrung mit Kia geschuldet. Erstmal alles ablehnen. So ändern sich jedenfalls die Prioritäten. Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden und entwicklungsfähig. Würde ich jetzt sofort zu einer Entscheidung zwischen den beiden Koreanern kommen müssen, wäre die klar.


    Aber ein bisschen Zeit haben wir ja noch. Ich muss zudem auch noch die "Geldgeberin" überzeugen. Obwohl sie ja schon ganz nah dran ist inzwischen. Aber so ganz weg vom Daimler sind wir eben auch noch nicht. Abgesehen von unseren sehr guten Erfahrungen, ist da eben auch noch das starke Argument des Flottenrabattes über die Firma meiner Frau. Bei Mercedes (wahrscheinlich auch bei Audi und BMW) bekommen wir um die 20 %. Ob es den auch für asiatische Autos gibt, keine Ahnung. Da wir bezüglich E-Mobilität steuerlich in unserem Kanton eine lange Nase drehen, ist der Rabatt schon ein Kaufargument. Noch nicht einmal für ne Wallbox gibt es mehr als einen Trostpreis. Das ist halt der berühmt-berüchtigte Kantönligeist, jeder macht seins, aber keiner machts richtig. Und die Wallbox will ich dann schon auch haben, da ansonsten das elektrische Fahren hier im Land keinen Sinn macht für den Geldbeutel. Öffentlich laden ist zu teuer. In der Beziehung und vor allem bei der Förderung ist Deutschland entschieden besser aufgestellt (um auch mal was Positives über meine Heimat zu sagen :lookaround:)


    Wir sind jedenfalls dran am BEV oder wie der heißt. ;-) Und wenn es aktuell wird, melde ich mich wieder.

  • Übrigens bekam ich just per Mail die Rechnung und auch Login-Daten von ewe-GO.


    Soviel dazu. Gucke ich mir nun mal an.

    Ist die Kartennummer in der App denn dann identisch mit der auf der Karte? Dann müsste ich da auch noch mal ran.


    Puh, ist das unsinnig. Nun haben sie mir ja mit der Rechnung per Mail auch die Login-Daten geschickt. Wenn ich mich damit auf der Webseite einlogge, wird mir z.B. bei Karten 0 angezeigt.


    Mit den Login-Daten komme ich natürlich nicht in der App rein, da wäre der Nutzer unbekannt.


    Fazit: Werde bei Zeiten mal probe laden, um zu sehen, ob wenigstens das funktioniert.


    carpaccio: Selbst mit 20% Ermäßigung bei Audi/BMW wirst du doch nicht mal ansatzweise in die Nähe des KIA-Preises kommen.

  • Die Lieferzeiten können Skoda und Hyundai aktuell aber auch bieten. Und garantiert ist dann immer noch nichts.

  • Jo bezieht sich eigentlich auf alle.


    Das ist nicht gerade förderlich für einen schnellen Ausbau mit EAutos.


    Kenne jetzt Firmen, die geben nur noch E Autos an Ihre Mitarbeiter raus. Nur was sollen die aktuell bestellen :kopf:

  • Kann gar kein Standard sein, da ich kein ADAC Mitglied bin. Wozu auch.

    Könnte ich Dir sagen, aber es würde DIch nicht interessieren.


    Aber Du kannst ja mal überlegen, warum ich (Förder-) Mitglied bin bei


    - ADAC

    - DGzRS

    - DRK


    und warum ich etwa 1x im Monat Blut spende.

  • Hä.

    Ist doch logisch. Sollte er mit seinem Elektroauto schiffbrüchig werden, kann die DGzRS den ADAC benachrichtigen, um ihn abzuholen (natürlich nur wenn die Rückführkosten nicht 6.000 € überschreiten (je nach Tankkarte)), und dem DRK, damit die im ADAC-Herzblatt-Hubschrauber eine eigene Blutspendekabine einrichten.