Eure Elektroautos

  • Während diesen Monat ja noch der Ioniq 6 vorgestellt werden soll, gibt es Spekulationen zu einem "Mini Range Rover" wohl als Ersatz für den Soul: Kia EV4.


    Dabei soll das Fahrzeug aufgrund eines LFP-Akkus deutlich billiger werden, es könnte alternativ 400v/800v-Ladetechnik je nach Ausstattung und eine Reichweite von 400km mit 60kWh Kapazität haben.


    Ein Video dazu:

  • Habe einen neuen Tiefswert im Verbrauch. 16km in 11,6 kwh.

    Bei warmen Wetter ist das schon ganz cool.


    Lieferzeit bei Skoda bei über 18 Monaten. Das ist einfach so übel.

  • Auf Kurzstrecke komme ich auch (mal) auf ca. 12 kWh. Im Mittel aber mit dem großen, schweren Auto dann auf gut 15 kWh aktuell.

  • Und ich ziemlich genau in der Mitte. Aufgrund der hohen Effizienz der BEV kannst Du im Grunde den Verbrauch ziemlich genau vorhersagen - wenn nicht Faktoren wie Akkuheizung Ja/Nein hinzukommen.

  • Liest man leider auch nirgends, wie sparsam diese Autos sind.

    Auch die Medien versagen einfach so unglaublich.


    Habe es eben nochmal unter 12 geschafft, Landstr. und Dorf.



    Interessant ist auch das Video von CarManiac zum Verbrauch bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten.

    Der dort getestete Volvo verbraucht bei 150 kmh 50% mehr als bei 110 kmh.

  • Wenn Du nicht 70% der Energie in Wärme unwandelst, dann machen sich halt Luft- und Rollwiderstand sowie Energieverbrauch zur Beschleunigung ganz anders bemerkbar.


    Allerdings ist natürlich der Unterschied zwischen 15 und 25kWh auch nur mal gerade 1 Liter Benzin....


    Braucht der Diesel 2 Liter mehr, dann kommt ein BEV damit schon 100 km weit.

  • Hatte gestern mit dem EQV auf 270

    km ca. 23 kWh. Zwischen 100-130 gefahren, teilweise übers Dorf, da Vollsperrung auf der A7 war, schreibe nochmal einen ausführlichen Bericht wenn ich wieder zu Hause bin.

  • Da das Ziehen von Wohnhagen hier zeitweise recht eifrig diskutiert wurde, hier noch mal ein Link. Oder hätten wir den schon?


    ADAC Test: Mit dem Elektroauto und Wohnwagen in den Urlaub


    Der ADAC hat mit einer Testfahrt untersucht, wie sich ein Elektroauto aus dem mittleren Preissegment als Gespann mit einem Wohnwagen schlägt. In dieser Klasse kommen zunehmend Modelle auf den Markt, die Anhängelasten von 1500 bis 1600 Kilogramm ziehen dürfen. Die Route führte dabei auf 1281 Kilometern in drei Tagen über den Brenner und durch die Dolomiten an die Adria und durch Slowenien zurück über die Tauernautobahn.

  • Heute mit einem eTukTuk Lissabon befahren. Mein Rücken meckert bei jeder Bewegung. Die Umwelt bedankt sich aber. Gern geschehen.
    Die anderen E-Autos sind hoffentlich bequemer? Frage für einen Freund. :lookaround:


    Was mir aufgefallen ist und erstaunt, bisher hab ich eine einzige Ladesäule gesehen (an der ein Hybrid stand) und sehr wenige BEV. Auch auf Überlandfahrten keinerlei Solar auf den Dächern. Die haben doch Sonne genug hier. Mal sehen, wie es morgen weiter südlich aussieht.

  • Ich bin noch nie in einem Elektroauto gefahren. Ich fahre trotzdem elektrisch- mit dem Zug. So kann ich wenigstens ein bisschen zum Umweltschutz beitragen.

  • Ich fahre trotzdem elektrisch- mit dem Zug. So kann ich wenigstens ein bisschen zum Umweltschutz beitragen.

    Ich auch bald. Ein positives hat Corona gehabt. Ich bleibe bei nahezu 100% Home Office. Muss ich in die Firma fahren, dann setze ich mich ab Ende des Jahres (Firma zieht um) nur noch in den Zug. Einsteigen 13min bis zur gewünschten Station fahren und anschließen 5min zu Fuß gehen.


    Ein von zwei Autos wird dann komplett abgeschafft.

    Einmal editiert, zuletzt von mueller-m ()

  • Elze - Berlin ist ja nun ladetechnisch kein Problem, aber direkt vor dem Park Inn am Alex einen freien Platz am DC finden ist natürlich spitze: Einchecken und Zimmer beziehen und der erste kleine Blick auf die Finals 2022 und schon ist der Akku für die Rückfahrt bereit.


    Lademöglichkeit in der Stadt ist das, was es dringend braucht.

    Einmal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Naja, selbst mit AC würde es ja reichen oder wollt ihr das Auto in Berlin nutzen? Aber hab diese Woche ja auch das erste mal DC geladen, dass hat schon was .

  • Lademöglichkeit in der Stadt ist das, was es dringend braucht.

    Jein. Denn es braucht jetzt auch Mal gangbare, übertragbare und einheitliche Lösungen für Menschen ohne Carport, Garage oder Stellplatz. Egal ob in der Stadt oder auf dem Dorf.