VFL Osnabrück - Hannover 96 2:4


  • Auch wenn es gestern nur zwei Beiträge waren, gibt es genug Foristen, die es seit Monaten immer wieder kundtun müssen. Mich nervt das! Frage mich, was damit bezweckt werden soll, wenn es einen doch angeblich nicht mehr interessiert.


    Und was hat es damit zu tun, ob ich es während der Spiele oder danach anmerke? Im Gegensatz zu dir wird das Spiel normalweise im Stadion verfolgt. Alternativ wird gearbeitet. Somit nehme ich mir das Recht heraus, dass ich nach dem Spiel schreibe.


    Und schreiben darf jeder gerne weiter wie er möchte. Würd dann halt wieder von mir kritisiert.

  • Schade, dass hier nur noch über dieses Thema, anstatt das gestrige Fußballspiel unserer Roten geschrieben wird :(

  • Lakritze : ich denke, im Moment ist es nicht nur mehr MK. Es gibt ja auch die Differenz zwischen denen, die sich mit Geisterspielen notgedrungen arrangieren können bzw wollen, und denen, die das insgesamt ablehnen. Ich bin da durchaus tendenziell bei Florian .

    Das MK- Schatto- Sitzen war aber schon... naja... immerhin wissen wir jetzt, dass da die 96-Masken angekommen sind.

    Es gibt vermutlich kaum Differenzen in Bezug auf Hannover 96, die unter uns Fans nicht ausgeräumt werden könnten, da bin ich mir sicher. Martin Kind wäre für mich persönlich die Ausnahme. Pro/Contra Geisterspiele ist nicht das große Ding, komplizierter ist die Zerrissenheit in Punkto Hannover 96 mit oder ohne Martin Kind.

    Das Beste für ein Forum wäre Akzeptanz, von beiden "Fronten" ausgehend.

  • PERfürDEUTSCHLAND


    Das hat ihm doch niemand untersagt. Ich habe den Zusammenhang mit diesem Spiel und den beiden threads dazu nicht verstanden. Weil seine (allgemeine) Kritik nun ausgerechnet hier keine Basis hatte.

    Lumpi1896 hat doch den richtigen, weil konstruktiven Hinweis gegeben.

  • Die Saufen-Fahne gab es meiner Meinung nach schon vor 20 Jahren in Osnabrück. Ist das richtig oder spielt mir die Erinnerung aus der damaligen Erfüllung jener Aufforderung einen Streich?


    Neue Erkenntnisse über die Roten konnte ich aus dem Spiel gestern auch nicht ziehen. Zwischenzeitlich waren die mal wieder im Abstiegskampf, am Ende rechnete ich aus, dass es mit Platz drei noch klappen wird... Was mir bislang nach der Zwangspause bei fast allen Mannschaften aufgefallen ist, dass die Teams in der Defensive große Lücken haben. Mal sehen, wie es bei den Spielen in der Woche sein wird.

  • Schade, dass hier nur noch über dieses Thema, anstatt das gestrige Fußballspiel unserer Roten geschrieben wird :(

    was, die haben gestern schon gespielt? Ich dachte, die spielen am Mittwoch?!

  • Mich nervt das! Frage mich, was damit bezweckt werden soll, wenn es einen doch angeblich nicht mehr interessiert.

    Was damit bezweckt werden soll, darüber kann ich nur mutmaßen. Erklärungen von mir (und anderen) zum stark nachlassenden Interesse und den nur noch gelegentlich vorhandenen Emotionen wurden allerdings von anderen Usern an andere Stelle als "unehrlich" etc. abgetan.

    Insofern würde ich den Nutzen einer Antwort anzweifeln.


    Und was hat es damit zu tun, ob ich es während der Spiele oder danach anmerke?

    Es wundert mich nur, dass Du das Spiel live verfolgst, 96 drei Punkte holt, Du Dir anschließend den Spieltagsthread (der normalerweise abgesehen von ein wenig Sarkasmus ohnehin wenig gehaltvoll ist) komplett durchliest und Dich wegen zwei harmloser Bemerkungen dann so aufregst. Eigentlich müsste der Grund zur Freude größer sein als die Motivation, doch noch irgendwo ein Haar in der Suppe zu finden, oder?


    Jedenfalls geht es mir so.


    Und schreiben darf jeder gerne weiter wie er möchte.


    Dann verstehe ich das hier nicht:

    Es ist unerträglich! Haltet euch halt aus dem Fussballbereich fern, wenn ihr meint, dass es euch nicht mehr interessiert.


    [...]


    Tut mir also den Gefallen, bleibt im Off-Topic oder fangt an euch wieder zu interessieren.

  • Fühle mich mal angesprochen von Wasis Aufreger.


    Aber auch, wenn ich von meinen fehlenden Emotionen hier schreibe, sind das meine Emotionen.

    Und ich mach das auch in Zukunft, denke ich.


    Ich lass ja auch die "andere Seite" zu, also Forumianer, die das alles noch emotional genießen können und positiv aufregend finden - ohne im entferntesten da etwas gegen zu schreiben.


    Muss jeder selber wissen.


    Hauptsache ist: siehe mein Avatar :ja:


    Heute habe ich zum Beispiel die letzten 10 Minuten in Hamburg und Kiel geschaut.

    Das fand ich dergestalt spannend, dass ich Bielefeld den Aufstieg wünsche.


    Und am besten noch Heidenheim dazu.

    Dann noch Werder runter und zusammen mit Hamburg und 96 in Liga 2.

    Das hat doch was :lookaround:

  • Was damit bezweckt werden soll, darüber kann ich nur mutmaßen. Erklärungen von mir (und anderen) zum stark nachlassenden Interesse und den nur noch gelegentlich vorhandenen Emotionen wurden allerdings von anderen Usern an andere Stelle als "unehrlich" etc. abgetan.

    Insofern würde ich den Nutzen einer Antwort anzweifeln.

    Eben. Wurde alles schon mehrfach sachlich und vielschichtig erläutert. War aber auch nicht recht, dann war man eben "unehrlich" . Von daher werde ich, falls mir mal wieder danach sein sollte (momentan schreibe ich ja tatsächlich eher gar nichts zu den Spielen), weiterhin erzählen, wie viel oder wenig mich das gerade interessiert hat, werde mich dafür aber nicht mehr erklären.

  • Ich bin zu 100 % bei Wasi. So was von 100 %.


    Jedoch bin ich auch der Meinung, dass dieses Genervt-Sein von Beiträgen a la "Hört, Hört Leute, ich bin so desinteressiert" auch mit der systembedingten Schriftlichkeit in so einem Medium wie dem Forum zusammenhängt. Würde mir jemand mündlich/persönlich das gleiche erzählen, würde ich wegen Tonfall, Mimik und Gestik wahrscheinlich gar nicht genervt sein.


    Ich habe dem Spiel nicht gerade entgegen gefiebert, aber mich dennoch gefreut, mal wieder 96 über 90 Minuten live vor dem Fernseher verfolgen zu können. War eine lange Zeit ohne 96 und ich habe tatsächlich in dieser Zeit den Vornamen von Kaiser vergessen. Nach gut 60 Minuten hatte ich mich auch an die komische Atmosphäre vor dem TV gewöhnt. Da war für mich das Spiel wichtiger als die Begleitumstände.


    Schön, dass sie gewonnen haben. Hat mich sehr gefreut, auch weil ich immer einen Sieg nach Rückstand besonders nett finde. Hatte den Eindruck, dass sie tatsächlich Anlaufschwierigkeiten hatten, insbesondere Maina und Haraguchi. Da kam ja von denen ( und auch von den anderen ) so gut wie nix brauchbares zu den Stürmern. Ob der Umschwung im letzten Drittel des Spiels durch die Spielerwechsel oder die abgeschlossenen Eingewöhnungsphase oder durch nachlassende Osnabrücker zu Stande kam, ist mir eigentlich egal. Für Ducksch hat es mich gefreut, obwohl ich ihn irgendwie nicht so mag. Für Guidetti wird es jetzt schwieriger.

  • Vornamen von Kaiser

    Franz!
    Kann man wissen!

    Nee, das ist der Nachname vom Kaiser. Kaiser Franz nicht Franz Kaiser.


    Was ist denn nun mit der saufen Fahne? Hing die nun schon in der guten alten Zeit oder hatte ich nur ein Bierfahne?

  • Keine Ahnung. Ich kann mich nur daran erinnern, daß es vor zwanzig Jahren noch keine Anzeigentafel an der Bremer Brücke gegeben hat. Da mußte man nüchtern genug bleiben, um den Spielstand im Kopp zu behalten. Oder die Affenfelsennachbarn fragen.