DFB Pokal 2020/2021

  • Grundsätzlich finde ich es ja gut, dass er die Interviews nicht ganz so glatt gebügelt führt. Aber das offenbart eben auch Abgründe im Charakter. Die Journalistin da so anzupaulen finde ich unpassend. In einem anderen Schnipsel jammert er über Wind und Schnee...

  • In über 50 Jahren Bundesliga kann ich mich nur an zwei Bayernspieler erinnern, die mir halbwegs sympathisch waren: Gerd Müller und Katsche Schwarzenbeck.

  • Grundsätzlich finde ich es ja gut, dass er die Interviews nicht ganz so glatt gebügelt führt. Aber das offenbart eben auch Abgründe im Charakter. Die Journalistin da so anzupaulen finde ich unpassend. In einem anderen Schnipsel jammert er über Wind und Schnee...


    Könntest du 1 min nach so einem Ausscheiden ein entspanntes Interview geben?


    Ich nicht.

  • Ich finde Müller top!


    Er ist extrem ehrgeizig, und auch deswegen einer der erfolgreichsten Spieler aller Zeiten. Dazu mag ich seine unkonventionelle Spielweise uns sein Balenciagafreies Autreten in der Öffentlichkeit.


    Seine Interviews sind eben nicht immer die gleiche Einheitssülze.


    Und da die Sensationserhascherei auch vor den öffentlich rechtlichen Interviewern nicht halt macht, ist es auch völlig in Ordnung, mal zu fragen, ob das Auftretrn ihrer Meinung nach, angebracht ist.


    Fazit: Die Bundesliga wäre eine ehrlichere und bessere, wenn es mehr Spieler seiner Art gibt.

  • Die Aufregung rund um das Müller Interview kann ich nicht nachvollziehen. Kritikwürdig finde ich da eher, dass sämtliche Bayernspieler nach der Niederlage es nicht für notwendig hielten einem ihrer Gegner persönlich zu gratulieren und unverzüglich in die Kabine marschiert sind.

  • Ach übrigens, wir haben es nicht mal geschafft, gegen gammlige Bremer ein Tor zu schießen.....

    Völlig richtig, aber warum muss sich im Forum die Häme bei Niederlagen anderer Klubs auf die Schalker, Bremer, Leipziger etc. beschränken und muss an den gottgleichen Bayern vorbeigehen ??

  • Die Aufregung rund um das Müller Interview kann ich nicht nachvollziehen. Kritikwürdig finde ich da eher, dass sämtliche Bayernspieler nach der Niederlage es nicht für notwendig hielten einem ihrer Gegner persönlich zu gratulieren und unverzüglich in die Kabine marschiert sind.

    Der Manu hat ja doch auf charmanter Weise den Kielern gratuliert, indem er den Ball in den Freudentaumel geschossen hat:lookaround:



    (Ab min 2:58 zu sehen)