• Dabrowski wünscht sich für Muroya noch "Entwicklungsschritte im Spiel nach vorne, dass er noch mehr Flankenläufe macht". (letzte PK)


    Diese scheinbare Schwäche könnte dann wohl der Grund sein, warum er im Dreierkette-System nicht in der ersten Elf war. :grübel:

  • Dabrowski wünscht sich für Muroya noch "Entwicklungsschritte im Spiel nach vorne, dass er noch mehr Flankenläufe macht". (letzte PK)


    Diese scheinbare Schwäche könnte dann wohl der Grund sein, warum er im Dreierkette-System nicht in der ersten Elf war. :grübel:

    erstaunlich, dass er Sei so indirekt "kritisiert". Da würden mir noch ganz andere Spieler einfallen, wo Dabro mal Kritik äussern könnte. Z.B. ein Kerk, der die ungefährlichsten Ecken der ganzen Liga schiesst oder ein Henne, der sich wundert, warum ein Schiri pfeifft, obwohl er jedes mal erst mit dem Körper dem Gegenspieler wegschubst, bevor er zum Ball geht. Apropos Ball.....Ballannahme trainieren!

    Muroyas Entwicklung empfinde ich als sehr gut!

  • Die geforderten Flankenläufe hat er zu Beginn gebracht...scheint im eher abtrainiert oder verboten worden zu sein.... oder die Absicherung fehlte... von links kam sowas allerdings so gut wie nie.

  • Vermisst heute, schade, dass er immer wieder zur Disposition steht - und der sehr schwache Dehm ihm erneut vor die Nase gesetzt wurde. Liegt’s an den Einwürfen? Lang sind die…

  • Das, was Sei kann! Nicht sensationell, weil er Zuviel wollte und alles abzulaufen versuchte, was nicht bei 3 auf dem Baum war. Aber: präsent und viel spielintelligenter als Dehm, der selbst den gepflegten Zieler-Rückpass nicht immer sicher gespielt hat.

  • Schade, daß bei der PK nach dem Spiel keine Frage zu der Position des RV gestellt wurde.


    Eine sportlich-taktische Vermutung, warum nun 2x Dehm den Vorzug erhielt, könnte sein, daß Leitl meint, Neumann und Dehm wären aufgrund der gemeinsamen Kieler Zeit mehr aufeinander abgestimmt als Muroya und Neumann.


    Ansonsten ... bleibt das, was eben nur der (die) Trainer sieht/sehen: daß Dehm im Training die Nase vorn hat.


    Und höchst spekulativ meinerseits ist:
    oder man (Mann) möchte Muroya noch zum einem Wechsel (gegen Ablöse) animieren ... Muroya als Nationalspieler kann es doppelt nicht gefallen, falls er nicht regelmäßig spielt


    ... bekanntlich habe ich ja schon früher spekuliert, daß ich Muroya für einen der Wechselkandidaten (den einzigen) gegen Ablöse halte bzw. gehalten habe.
    Auch aus den zwei Gründen:
    - mit Dehm und Muroya hat H96 zwei Spieler mit Vertrag bis 2023, d.h. nächstes Jahr sind beide gleichzeitig weg (weil H96 bekanntlich keine Verträge verlängert, siehe Hult), davon abgesehen:
    > läuft es wie letztes Jahr und Muroya ist wieder Stammspieler, ist Dehm unzufrieden und wird von sich aus nicht verlängern
    > läuft es wie letztes Jahr und Muroya ist wieder Stammspieler, wird in 2023 Muroya als vertragloser Spieler bessere Verträge angeboten bekommen als bei H96 und Muroya ist (auch) weg

    - mit Dehm und Muroya hat H96 zwei "gleichrangige" Spieler auf der RV Position; nach Manns Aussagen strebt man aber eher eine Konstellation "Stammkraft und Nachwuchsherausforderer" an

    - beide haben sicherlich den Anspruch, Stammkraft zu sein; einer ist also zwangsläufig unzufrieden

  • Der war in der ersten Halbzeit schon ziemlich überfordert und bei dem nicht gegebenen Tor war er - unabhängig von dem Foul - sehr tölpelig. Soooo der Unterschied zu Dehm ist da defensiv auch nicht.

  • Der Unterschied zu Dehm ist, dass er schon ein paar gute und sehr gute Spiele für 96 gemacht hat und Dehm exakt 0.