Saisonziel 2020/'21

  • Abstand zum Tabellenführer um ein Tor verringert. Wenn das so weitergeht spielen wir nächste Saison wieder mit den Hamburgern in einer Liga. Läuft bei den Roten!

  • Die Argumentation bleibt ja logischerweise stabil:


    Angesichts der hohen Personalkosten ("Wir haben mehr ausgegeben als eingenommen") betonte Kind, dass es "für diese Mannschaft kein anderes Ziel als den Aufstieg geben kann".

  • Fast das ganze Geld ging für die Kaderverkleinerung drauf. Da sollte man das Geld möglichst verschweigen.


    Die Niederlage tut immer noch weh. Der Blick auf die Tabelle läßt mich durchaus denken, och, hätte 96 gestern gewonnen, dann... aber das hat 96 ja nunmal nicht.

  • Man hat bisher 1.5 gute Spiele gezeigt.


    Gegen Düsseldorf und die 2. HZ gegen BS. Gegen den KSC war im Prinzip genauso uninspiriert wie gegen Aue, man war effektiv ums mal positiv auszudrücken.

    Die Auswärtsspiele waren ne Mischung zwischen schwach (Osnabrück), und desaströs (Fürth).

    Vor allem Medial, mit Sicherheit intern und vielleicht auch in einigen Teilen der Fangemeinde geht man davon aus daß die Spiele gegen Fortuna und 2. HZ BS der Maßstab für 96 Leistungen sind. Die übrigen Spiele waren bestimmt nur Ausrutscher.

    Mittlerweile muß man wohl konstatieren das es eher umgekehrt ist. Düsseldorf/BS waren Ausreisser nach oben.

    Die "Normalform" tendiert tatsächlich eher Richtung Osnabrück - Fürth Spiele.

    Man muß aufpassen nicht unten reinzurutschen. Aktuell Platz 11 mit nur 2 Punkten Vorsprung auf Platz 16.


    Für Zuber kein Problem


    "Wir dürfen uns nicht unter Druck setzen lassen und müssen unser Ding weiter durchziehen. Die Punkte werden dann auf jeden Fall kommen."


    Warum werden die auf jeden Fall kommen..? Ach ja, weil die Mannschaft so große Qualität hat. Jetzt fällts mir wieder ein.


  • Du bist ein unverbesserlicher Miesepeter. Wenn der Chef sagt, dass der Kader gut genug für den Aufstieg ist, dann ist das so. Basta!