SC Paderborn - Hannover 96 1:0

  • Mach ich schon mal das Fazit....


    Einerseits hätten sie sich das Unentschieden verdient gehabt.

    Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit.

    Wobei es ja auch kaum noch schlechter ging.

    Kocak mit einem schlechten Händchen bei der Startelf.

    Kaiser und Frantz taugen nicht als Dopelsechs.

    Haraguchi muss zentral spielen.

    Muroya gehört in die Startelf.


    Wenn Ducksch die Scheiße am Fuß hat, dann hat er die Scheiße am Fuß.


    Normalerweise geht das 1:1 aus, bei dem was Paderborn da liegen gelassen hat.

    Normalerweise machste aber auch 2 oder 3 Buden gegen 96.


    Mit so einer Leistung steigt man jedenfalls nicht auf.

  • Hübers für mich der Spieler des Spiels.

    Nicht nur wegen einiger klasse Defensiv-Aktionen, auch offensiv immer mit Überblick!


    Hult nicht weit dahinter... bald kult?


    Muroya stark... Falette später auch...


    Aber:

    Sulejmani ohne Übersicht und ohne Glück - selbst dann kein Tor wenn er aus 3m zum Kopfball gezwungen wird...

    Die Startelf kam leider erst ab der 60. --> vercoacht?

    Duksch hätte einen Punkt retten müssen!

    Aber: Schlechte Vorlagen, schlechte Abschlüsse, viele Chancen liegengelassen... nicht sein Tag!

  • Gegen Würzburg war das überwiegend ein Klassenunterschied zu unseren Gunsten. Gegen Karlsruhe haben sie gewonnen. Weiß gar nicht mehr, wie das Spiel war. Müßte ich erst wieder nachlesen. Ich tue mal so, als wär das gut gewesen. Gegen Osnabrück habe ich am Samstag gemerkt, daß das Spiel schon am Freitag war. War wohl nicht so gut, das Spiel. Gegen die andern da war das ein Klassenunterschied zu unseren Gunsten. Heute gegen einen ordentlichen Gegner zu lange erschreckend schwach.


    Erstaunlich wenig Spiele Spitz auf Knopf, oder? In einer Liga, die sonst so unfaßbar ausgeglichen ist? Dieses Jahr hop oder top?

  • Zwei Spitzen und dahinter zwei DMs... (Ma)Keiner laeuft und laeufscht und laueft ohne wirklich Bindung zum Spielaufbau. Haraguchi aussen. Kenan Kocak. Wechsel ...

    Die Gründe für 6 Punkte nach 4 Spieltagen.

  • Tja, bitter. Richtig bitter finde ich, dass das Spiel mal wieder Erkenntnisse bestätigt, die wir ohnehin schon haben.


    1) Genki muss zentral spielen (oder nicht).

    2) Wir können im Sturm wenig nachlegen, wenn - wie heute - Weydandt und/oder Ducksch mal einen schwachen Tag haben. In der letzten Saison war da denn eben ein Guidetti. Sulejmani ist bislang keine echte Verstärkung.

    3) Mike Frantz ist aktuell leider schwach. Den kann man bringen, wenn es 1:0 steht und man das über die Zeit bringen will. Wenn man selber etwas spielerisch machen will, ist Frantz mit Kaiser zusammen eine grausame Doppel-6.

    4) Bijol hingegen ist ein richtig guter Griff. Souveränität, Coolness, gute Pässe. HIer muss man Kocak zugute halten, dass er ihn wohl wegen der Belastung durch die Länderspiele nicht über 90 Minuten bringen wollte.

    5) Muroya zeigt, dass er unser Stamm-RV sein muss.

    6) Kocak ist starrsinnig. Bei dem Spielverlauf muss man spätestens nach der 30. Minute irgendwie Impulse setzen. Paderborn hätte uns mit etwas mehr offensiver Qualität schon mit 3:0 in die Pause schicken können. Vor und nach der Halbzeit war das eine absolute Katastrophe. Danach wurde es deutlich besser, was zeigt: Kocak hat an der Niederlage seinen Anteil.

    7) Esser wirkt - leider - bei allem sehr unsicher. Das letzte Herauslaufen (wo Falette später auf der Linie klärt), war aber ganz gut.


    Ab der ca. 59. Minute, d.h. ab dem Moment, ab dem Kocak die für alle erkennbaren Fehler endlich korrigiert hat, wurde es besser. Mensch, wer hätte das gedacht? Sieht der andere Spiele als wir? Es war so absehbar, dass wir gefährlicher werden, wenn Haraguchi tatsächlich auch mitspielt und wenn wir uns mit Frantz nicht selber schwächen. Warum spielt Frantz immer wieder mit, wenn er dann doch irgendwann ausgewechselt wird?


    Negativ: Alles vor der 59. Minute. Die Starrsinnigkeit des Trainers, der immer und immer wieder mit falscher Auf- und Einstellung spielen lässt. Die Chancenverwertung. Die fehlende Breite im Sturm. Die Ausrechenbarkeit unseres Offensivspiels.


    Positiv: Alles nach der 59. Minute. Muroya und Bijol. Das die Truppe kämpft und es zumindest versucht. Die Chancen von Paderborn waren unserer Offensive geschuldet - geschenkt. Spielt 96 von Anfang an in Bestbesetzung, dann ist das ein komplett anderes Spiel.


    Am Ende: Schade, verschenkte drei Punkte. Der Sieg für Paderborn geht in Ordnung, trotzdem hätten wir das gewinnen können.

  • Hübers für mich der Spieler des Spiels.

    Nicht nur wegen einiger klasse Defensiv-Aktionen, auch offensiv immer mit Überblick!


    Hult nicht weit dahinter... bald kult?

    Bald weg!

    (betrifft Huebers)

  • Gegen Würzburg war das überwiegend ein Klassenunterschied zu unseren Gunsten. Gegen Karlsruhe haben sie gewonnen. Weiß gar nicht mehr, wie das Spiel war. Müßte ich erst wieder nachlesen. Ich tue mal so, als wär das gut gewesen. Gegen Osnabrück habe ich am Samstag gemerkt, daß das Spiel schon am Freitag war. War wohl nicht so gut, das Spiel. Gegen die andern da war das ein Klassenunterschied zu unseren Gunsten. Heute gegen einen ordentlichen Gegner zu lange erschreckend schwach.


    Erstaunlich wenig Spiele Spitz auf Knopf, oder? In einer Liga, die sonst so unfaßbar ausgeglichen ist? Dieses Jahr hop oder top?

    Die Siege von Paderborn und Osnabrück waren bisher jeweils deren einziger Saisonsieg.

    Unsere Siege waren gegen Platz 15,17 und 18 der aktuellen Tabelle. Auch wenn es erst der vierte Spieltag war, sagt das denke ich auch etwas aus.

    Versetzt einen nicht gerade in Euphorie.

  • Bei mir herrschte bislang sowohl bei den schlechteren = verlorenen Spielen als auch bei den beiden weniger guten Halbzeiten gegen KSC und die von nebenan immer der Eindruck vor, das es durchaus drin gewesen wäre, zumindest besser auszusehen.

    Entweder fehlender Biss, oder vercoacht, aber nicht mit dem Gefühl, dass der Gegner einfach mal grundsätzlich unerreichbar besser gewesen wäre.

    Insofern bleibt bei mir der Eindruck, es könnte eigentlich recht leicht deutlich besser laufen. Dann auch von der Ergebnisseite her. Aber da ist auch einiges Bauchgefühl dabei.

  • Symptomatisch an diesem Tag der Kaiser-Freistoss kurz vor Schluß.

    Man hatte es heute nicht verdient so viel Glück zu haben, daß das Foul 2 cm weiter rechts auf der Strafraumlinie stattgefunden hatte. Und den Freistoss kickt Kaiser irgendwohin und macht ne zumindest gute Chance komplett wertlos.


    96 scheint sich auswärts zu wohl darin zu fühlen das man mehr Ballbesitz als der Gegner hat. Suggeriert anscheinend fälschlicherweise eine Überlegenheit die den Gegner allerdings nicht stresst, weil einfach nicht/nie zwingend. Wie mit Eimerchen und Schaufel im Sandkasten

    Und irgendwann merkt dieser dann das 96 weiß Gott zu packen ist und wird mutiger.


    Ja, so ab der 55.-60.Minute hat 96 angefangen besser Fußball zu spielen, aber der SC hätte den Sack vorher zumachen müssen bei den Chancen.

    Das ist über 90 MInuten einfach zu wenig von 96. Denn eben mal mehr als ne HZ zu verschlafen kann sich die Truppe nicht leisten. Das reicht SO gegen fast keinen Gegner auswärts in dieser Liga wenn du u.a. vorne absolute Totalausfälle mit Weydandt( !) und Ducksch hast, Genki vorher auf den Flügeln verschenkt ist und die Doppelsechs mit Frantz und Kaiser an Altherrenfußball erinnert.


    Haben Ducksch und/oder Weydandt mal nen schwachen Tag kann Kocak nix nachlegen. Sulejmani ist kein Guidetti. Schade das 96 da nix mehr machen wollte

  • Bei Ducksch kann man wohl noch als Entschuldigung nehmen dass er die letzten Tage angeschlagen und heute offensichtlich noch nicht bei 100% war.

    In der letzten Aktion braucht er nur quer auf Sulejmani legen statt überhastet 5 Meter übers Tor zu ballern.

    Weydandt gelang heute so gut wie nix, und genau das ist das Problem. Wenn beide Stürmer keinen guten Tag haben und Haraguchi keine Top Einzelleistung gelingt dann wird es schon schwer für 96 Tore zu schießen. Sulejmani scheint noch Probleme zu haben in der zweiten Liga Fuß zu fassen und Twumasi braucht auch noch Zeit

  • Eine Mannschaft mit unseren Ansprüchen muss Ideen gegen jede Art Gegner haben. Du kannst doch nicht, wenn das anders anfängt als erwartet, so ins Schwimmen geraten.
    Das bezieht den Trainerstab natürlich deutlich mit ein.

    Das Gegentor war doof (weniger von Hult, als von den nicht aushelfenden Mitverteidigern) aber schlimmer fand ich, dass wir nach vorne nichts erreichten.
    Die Wechsel waren mMn gut, hätten gerne früher kommen dürfen. Und Ducksch inkludieren...

    Wie gesagt: Ich hatte den Eindruck, dass die nicht wussten, was sie tun sollen. Und das geht gar nicht.

  • Spielt 96 von Anfang an in Bestbesetzung, dann ist das ein komplett anderes Spiel.

    Der Mythos der Bestbesetzung mal wieder. Anderswo schreiben sie, dass Hult, Muroya und Bijol Spieler sind, nach denen sich 10 Erstligisten die Hand lecken.:engel:


    Das nach Spielen gegen 18+15+16.

  • Stimmt aber. Hier aus einem anderen Forum:


    Klar ist für mich: krass was wir für Außenverteidiger haben. Für mich gehören Hult und Muroya leistungstechnisch eigentlich in die 1. statt in die 2. Liga.


    Meinungen?