5. Spieltag 2020/21: Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf (Samstag, 24.10.2020, 13:00h)

  • Nach der 1. HZ habe ich an den Sieg nicht besonders geglaubt. Ende gut, alles gut.

  • Nie gefährdeter Heimsieg mit merkwürdigen Begebenheiten dabei. In der ersten Hälfte das Spiel kontrolliert, viel den Ball gehabt, viel in der gegnerischen Hälfte gewesen, aber nur zweidrei Chancen erarbeitet. Eine ging an die Latte, war schwer von Ducksch zu nehmen. Es schien ein Geduldsspiel zu werden. Nach dem Seitenwechsel neigte sich der Spielverlauf zu 96s Gunsten, da konnten die Roten aber selber nicht viel für. Der Platzverweis war viel zu hart; normalerweise wird man noch einmal ermahnt, wenn man nicht böswillig zu Werke geht. Böswillig war Zimmermann nicht. Den fehlenden Linksverteidiger hat 96 dann ziemlich schnell ausgenutzt. Über diese Seite angegriffen, wurde ins Aus geklärt, ein Einwurf schnell ausgeführt (Weydandt), präzise geflankt (Haraguchi) und souverän verwandelt (Muslija). Das zweite Tor hätte man mit Pech auch als Vorteil laufen lassen können. Wurde nicht. Elfmeter gegeben und verwandelt (Ducksch). Das dritte Tor haben die Gäste selbst gemacht.


    Düsseldorf hatte ich viel stärker erwartet. Kein Torschuß. Ein Angriff. Zu elft wenigstens noch gut verteidigt, zu zehnt dann sang- und klanglos untergegangen. Das Eigentor finde ich wirklich merkwürdig. Selbst wenn der Ball über den schwachen linken Fuß hoppeln sollte, warum war nicht genug Körperspannung da, um die Kugel vor der Linie noch rauszukicken? Und vorher schon: Warum konnten Zimmer/Pledl und Hartherz/Karaman nicht Schindler und Hult unter Druck setzen? Was machen die da mit einer Dreierkette gegen einen Zweiersturm?


    Kocak tatsächlich mit der Raute gegen Fortunas Doppelaußen. Wie Prib gesagt hat: Fokus aufs Zentrum und die Halbräume. Ist gutgegangen. Mit Muslija in Haraguchis Rolle links, ohne ein Linksaußen zu sein, der zur Eckfahne zieht. Nein, Muslija zieht immer noch und ebenso immer nach innen. Bijol ist der zuvor vermißte Sechser. Haraguchi erholt sich hoffentlich schnell wieder. Die Einwechslungen haben für mich keine Erkenntnisse gebracht. Muroya hat links vorne die Position gehalten, ist aber nicht geprüft worden. Maina, Sulejmani, Twumasi und Frantz haben sich auch quasi nur warmgemacht.


    Dieses Spiel hätte Spitz auf Knopf werden können, aber es wurde dann doch wieder sehr einseitig. 3:0!

  • Kleines Fazit:

    Heimsieg gegen den 14., 16. und 17. der aktuellen Tabelle.

    Und heute kam man erst zum Sieg wegen des überzogenen Platzverweises.

    Und für die 1.Bundesliga sind die eh alle nicht tauglich.


    Als Trainer würde ich dich, obwohl gerade neu eingewechselt, wieder auf die Bank setzen. :P

    Einmal editiert, zuletzt von mustermann ()

  • Ein Slapstickeigentor, ein Elfmeter. Ein Tor aus dem SPiel heraus und das erst, als der Gegner zu zehnt war. Für mich eben kein Grund, den heutigen Sieg kritiklos abzufeiern.