SSV Jahn Regensburg - Hannover 96 0:0

  • Aber das zweite Spiel hintereinander hinten zu null. Und das liegt ganz überwiegend an Tino Hübers.

  • Kein nutzloseres Gefühl als nach nem langen Arbeitstag nach Hause zu kommen, und so ein lahmes 0:0 zu sehen. Bei ner Klatsche kann man sich wenigstens ärgern.

  • Ein Unentschieden das verdient war. Das wars aber auch schon

    Spielerisch zum wiederholten Male absolut enttäuschend. Keine Ballsicherheit, Bälle sofort versprungen. Über weite Strecken Kick and Rush. Hoch und weit irgendwie nach vorne.


    Nehmen wir mal nen Lichtblick, Die IV mit Hübers und Franke scheint mittlerweile ne Bank zu sein. Schön.

    Aber ansonsten, das Spiel nach vorne ist und bleibt einfach GRAUSAM. Bis der Ball mal zufällig irgendwann in Richtung Box gelangt vergeht soviel Zeit das sich jede Defensive formiert hat.

    Sie kriegen einfach kein Tempo in ihre Aktionen weil dummerweise der Ball auch noch verarbeitet werden will. Schindler kriegt nichts auf die Kette, ihm verspringt ausnahmslos JEDER Ball. Sulejmani im Nebel verschwunden, Ducksch Einzelkämpfer, Weydandt ist Weydandt.

    Bijol zeitweise mit unterirdischen Abspielen. Vielleicht dachte er er wäre bei dem Nebel irgendwo an der Themse in London, und sucht seine Kollegen.


    In 7 Auswärtsspielen 3 Tore. Damit kannst du natürlich nicht viel holen.

    Kocak dürfte sich wohl freuen, mit nem Punkt auswärts.

    Tja, das man das Ziel 1. Liga immer weiter aus den Augen verliert wird von ihm eh nicht thematisiert. Na, ja. Er hat das Ziel ja auch nicht ausgerufen. Dann scheints ihn auch nicht zu stören.

  • So viele Fehlpässe und so viele Bälle ins Nichts. Keine Ballkontrolle; alles viel Zufall. Jose80 hat das gut auf den Punkt gebracht. So kann es diese Saison nur das eine Ziel geben, nicht abzusteigen. Schade eigentlich...

  • So viele Fehlpässe und so viele Bälle ins Nichts. Keine Ballkontrolle; alles viel Zufall. Jose80 hat das gut auf den Punkt gebracht. So kann es diese Saison nur das eine Ziel geben, nicht abzusteigen. Schade eigentlich...

    Ach quatsch. Nach der Winterpause kommt erstmal Michael Frontzeck wieder.

  • Frontzeck!

    Sollte es deutlich kälter werden, würde ich ihn gerne wieder hier sehen.

    War immer schön muckelig wie er sich seinen Kaffee kredenzt hat vor den PK's.

    :verliebt:

  • Bei der spielerischen Armut fällt gar nicht so auf das die Defensive tatsächlich etwas stabiler geworden ist.


    Letzte 4 Spiele nur 1 Gegentor, also 3x zu Null. Das ist wirklich ok. Und die Basis das man überhaupt ne Chance hat zu punkten.

    Gut, in HH war auch Glück dabei, aber wenigstens etwas.

    Das Spiel nach vorne ist und bleibt allerdings einfach mangelhaft. Es gibt nur 3 Mannschaften in der Liga die weniger Tore geschossen haben. Gerade auswärts sind wir so harmlos, obwohl es da immer noch ein Stück weit mehr Platz gibt.


    Noch vor dem Spiel in Regensburg sagte Kocak in der PK mal wieder, das 96 viel weiter oben stehen müßte weil man ja die Torchancen so schlecht verwerten würde.

    Vielleicht muß er als Trainer zumindest öffentlich die Chose auch positiver beurteilen, aber 96 steht genau da wo sie hingehören.

    Sie haben zumindest auswärts keinen einzigen Punkt mehr verdient als sie geholt haben. Im Gegenteil (HSV).

    Wenn du nach nem wirklich gutem Spiel gegen Bochum wieder so armseligen Fußball anbietest obwohl das Selbstvertrauen ja da sein müßte, gerade nach der Kocakschen "Belohnungslogik", dann gibts keine Argumente dafür das 96 nach oben gehört und der momentane Tabellenplatz das Werk böser Mächte ist.


    Die sind einfach, auf Strecke, nicht besser. In einem einzigen Spiel kann das mal gut aussehen, aber wenn das schon nächste Woche alles Makulatur ist dann muß man leider konstatieren das es für ganz oben niemals reichen wird.

  • Auswärtspunkt! Normalerweise hätten wir in der 91. noch einen Treffer kassiert. Weil es eben 96 ist und bei 96 passiert sowas gerne. Haben wir aber nicht und ich mußte noch nicht einmal zittern. Das ist für sich genommen schon mal gar nicht so schlecht.


    Ansonsten verweise ich auf den Beitrag von Jose

    Jose hat das alles noch sehr freundlich und moderat ausgedrückt. Direkt nach dem Spiel war ich mir fast zu 100 % sicher, dass das, was da die Roten abgeliefert haben, nicht die Sportart "Fußball" gewesen sein kann. Wer mich kennt, weiß, dass ich mich fast immer zurückhalte und versuche, nicht übertrieben drastisch zu kommentieren. Dieser Linie bleibe ich treu und sage dennoch, dass das heute vollblind war. Das lag nicht am Nebel, sondern daran, dass offenbar das Sehvermögen der Spieler derart eingeschränkt war, dass sie auch nur 5 Meter entfernt stehende Mitspieler offenbar nicht sehen können. Nur so läßt sich erklären, dass sie stets den Ball irgendwo hingespielt haben, nur eben nicht zum eigenen Mann. Da ich wohlwollend bin, unterstelle ich, dass es den Spielern schon bekannt war, dass die Männer in den grünen Trikots zu ihrer eigenen Mannschaft gehören. Aber vielleicht leiden sie auch unter einer grün/rot-weiß-Schwäche.


    Hat dieser Schindler eigentlich einen Spielerpass und wenn ja, wer hat diesen ausgestellt ??


    Trainiert/spielt Weydant sonst nur mit Medizinbällen, die bekanntlich nicht weit abspringen und gegen die man ganz dolle treten muss, damit die zum gewünschten Mitspieler kommen ? Dann ist es nämlich kein Wunder, dass in jedem Spiel, in dem der Derbystar als Spielball eingesetzt wird (also immer) der Herr Weydandt diesen Spielball zum Flummi macht.


    Was denkt sich eigentlich so einer wie Bijol? Ein gutes Spiel gemacht und dann alles dafür tun, möglichst bald wieder nach Moskau zurückzukommen ?


    Haraguchi. Was ist mit dem los. Das ist doch der Unterschiedsspieler. Der lebende Beweis, dass die Mannschaft von Hannover 96 soviel Qualität hat. Ich vermute, dass fremde Mächte dem einen Chip eingesetzt haben. Wenn der nämlich eine Aktion anfängt, sieht das alles noch sehr gut und vielversprechend aus. Und dann drückt irgendeiner irgendwo auf einen Knopf, der Chip reagiert und sorgt dafür, dass haarsträubendste Fehler entstehen.


    Es ist ja bekannt, dass viele Spieler leidenschaftlich gerne Playstation spielen. Scheinbar haben aber unsere Spieler gerade ein seltsames Spiel entdeckt, wo man dem Gegner zuerst den Ball abnehmen muss und man bekommt Punkte dafür, ihn schnell wieder zu einem Gegner zurückzuspielen. Je schneller und je häufiger ich zum Gegner spiele, umso mehr Punkte und umso größer die Chance, das Spiel zu gewinnen. Tore kommen in diesem Spiel nicht vor. Warum auch.


    KOcak wird wieder sagen, dass man sich nicht belohnt hat und er wird einen Spieler herauspicken, den er öffentlich kritisiert. Man kennt das ja inzwischen.


    Es ist zum Kotzen.


    Tschuldigung.

  • 96 steht genau da wo sie hingehören.

    ich denke, diese aussage kann man nach 38% gespielter saison durchaus so stehen lassen. genau wie " die sind einfach nicht besser. " ich bin jetzt 55 und nichts in mir lässt mich hoffen, dass wir nicht auf jahre im mittelmaß der 2. liga festhängen. so bochum - like. ist mir am ende aber auch egal, ich hab die meißte zeit meines fanlebens außerhalb der ersten liga verbracht. ärgerlich wird es nur, wenn man anfängt drüber nachzudenken, was alles so passiert ist seit 2010/11. und vor allem warum es passiert ist. aber gut, gehört alles nicht in den spieltagsfaden.

  • Kenan #Kocak: „Die Bedingungen waren nicht optimal. Regensburg ist eklig zu spielen. Wir können viel besser. Ein Punkt ist besser als keiner."

    #Kocak: "Es war das erwartet intensive Spiel. Die Mannschaft war da. Wir haben leidenschaftlich verteidigt. Das war für die Zuschauer bestimmt kein Leckerbissen. Die Bedingungen waren nicht unbedingt optimal. Ich habe es nicht so dramatisch gesehen, wie die Spieler."



    Aber ein Punkt ist schlechter als drei. Gut, wenn man 5 Auswärtsspiele verliert kann man das vielleicht so sehen.

    Nur, mit den Ansprüchen des Vereins ist das einfach zu wenig. Und Kocak tut Woche für Woche so als wenn das Ziel sei irgendwo im Mittelfeld zu landen.

    Er sollte mal lieber erklären warum die Mannschaft nicht in der Lage ist wenigstens 2x in Folge eine ordentliche Leistung abzuliefern.


    Gewinnt 96 mal ein Fußballspiel, braucht man im Prinzip im nächsten Match nicht mehr zuschauen. Alles Pulver wurde bereits verschossen. 13 Spiele, kein einziges mal zwei Siege in Folge, oder WENIGSTENS zwei annehmbare Spiele in Folge. Fehlanzeige.

    Stattdessen die Aussage ein Punkt ist besser als keiner. Die traurige Wahrheit scheint zu sein, das Vereine wie Regensburg, Aue, Fürth, Osnabrück der Maßstab für 96 sind.

    Wenn Kocak nicht erkennen kann/will das 96 fußballerisches Armenhaus der 2. Liga ist, und das bei den Ansprüchen, dann ist er der falsche Mann.

    96 kann, darf und muß mit diesen Leistungen nicht zufrieden sein. Und vielleicht sollte man Kocak doch mal von Zeit zu Zeit daran erinnern, was der Anspruch und das Ziel vor Saisonbeginn war.